ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit dem PKW nach Cornwall?

Erfahrungen mit dem PKW nach Cornwall?

Themenstarteram 12. Dezember 2016 um 13:40

Moin,

ist schon mal jemand die Strecke von Dover nach Cornwall gefahren?

Wir wollen dort nächstes Jahr zum Urlaub hin, haben leider nur ein Ferienhaus ganz am Ende der Südwestspitze gefunden.

So wie ich das bei Google Maps sehe sind das dann noch sehr viele zweispurige Straßen...

Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 16. Dezember 2016 um 10:17:05 Uhr:

...

diese kleinen Dörfchen mit dem Pub in der Mitte und dem einen Hotel am einzigen Kreisverkehr.

...

Bist Du sicher, schon mal in England gewesen zu sein :p;);) ?

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

http://www.reisefrage.net/.../...-auto-von-dover-nach-mullion-cornwall

Letztes Jahr habe ich eine Rundfahrt durch England, Wales und Südschottland mit dem eigenen Auto gemacht. Von Dover aus bis nach Plymouth und dann nach Norden. Also nicht Cornwall im eigentlichen Sinne, aber doch recht weit westlich. Ich rate Dir nur die Gegend um Torquay zu meiden, da ist alles einfach nur verstopft und eine Katastrophe. Alles andere war super zu befahren.

Themenstarteram 13. Dezember 2016 um 16:04

Danke für die Info!

Jep, da gibt es ja noch alternativ die Autobahn weiter nördlich über Bristol. Also nicht hunderte Kilometer zweispurig fahren:-)

Die Autobahn ist natürlich sehr langweilig. Was mich an England reizt sind diese kleinen Dörfchen mit dem Pub in der Mitte und dem einen Hotel am einzigen Kreisverkehr. Ich übertreibe jetzt ein bisschen, aber Ihr versteht was ich meine. Ich liebe die englischen Landstraßen, so eng,so kurvig und solch großzügige Tempolimits. Kurven bei denen hier 20km/h erlaubt wären, darf man da mit 60 nehmen. Zumindest fühlt es sich so an, und das macht Spaß. Die hügelige Landschaft tut ihr übriges, teilweise hat man einfach nur tolle Ausblicke auf die Ländereien, oder gar das Meer, je nach Route. Also bei detaillierteren Fragen schreib mich gerne an, zumindest bis Plymouth geb ich da gerne Auskunft. :)

Hm, macht Spaß, bis hinter der Hedgerow-gerahmten Kurve der Traktor steht.

Nicht falsch verstehen. Ich fahre in England auch sehr gern country lanes, aber ganz so sorglos sollte man dort nicht sein.

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 16. Dezember 2016 um 10:17:05 Uhr:

...

diese kleinen Dörfchen mit dem Pub in der Mitte und dem einen Hotel am einzigen Kreisverkehr.

...

Bist Du sicher, schon mal in England gewesen zu sein :p;);) ?

Ja, fahren wir mehrmals im Jahr hin (u.a. wegen www.cornwallicious.com).

Von Dover (ich würde in jedem Fall den Eurotunnel nehmen wenn es nicht unbedingt das Erlebnis Fähre sein soll) fährt man südlich an London vorbei auf der M20/M25 und kann dann entweder über die Autobahn M4 und M5 nach Exeter fahren, oder über die Landstraße A303 an Stonehenge vorbei quer durchs Landesinnere. Zeitlich nimmt sich beides nichts, wir machen das immer vom aktuellen Verkehrszustand abhängig. Auf der M5 zwischen Bristol und Exeter ist oft und gerade zu Ferienzeiten der Megastau, allerdings ist das auf der Landstraße meist auch nicht wirklich gut.

Von Exeter aus geht es dann über die A30, die ist auch in den Ferienzeiten voll.

Ich würde zumindest in den (britischen) Schulferien einen Tag früher nach Cornwall oder zumindest fast dahin fahren als der Wechseltag ist. Also z.B. bereits Freitags dort eintreffen und dann eine Nacht im B+B bleiben. AirBnb ist dort eine gute Wahl.

In jedem Fall empfehle ich die Mitgliedschaft im National Trust, da kannst Du jedes Haus und Garten von denen mit der Family umsonst besuchen und in jedem gibt es auch meist ein nettes kleines "Restaurant". Wenn Du bereits von D aus Mitglied wirst, dann hast Du auch auf dem Weg schon ein tolles Ziel für eine Pause.

Und im Übrigen ist doch genau das Ende der Südwestspitze der beste Teil....

Ein toller Reiseführer ist dieser hier: https://cornwallicious.com/.../eat-surf-live?c=9

Themenstarteram 17. Dezember 2016 um 10:05

Danke für die Antworten bisher. Da wir Mitte September fahren, gehe ich von nicht zuviel Urlaubsverkehr aus.

Geplant haben wir die Anreise über Calais - Dover; der Eurotunnel ist aber wohl, so wie ich gesehen habe, nachts dicht, also mal schauen, ob wir dann die erste Möglichkeit morgens nehmen oder nachts mit der Fähre fahren. Der Tunnel würde mich aber schon interessieren.

Auch die Landschaft an der A303 fände ich interessant, ist aber doch ein ganz schön langes Stück....

Rückfahrt über Portsmouth - Le Havre (Nachtfähre) und dann noch drei Tage Paris ist eigentlich gesetzt.

Gruß

Also zum Vergleich Tunnel/Fähre: Der Tunnel ist die bei weitem kürzere Lösung weil man nur 25 Minuten fährt und ein ganzes Stück weiter in England ankommt. Die Fähre hat den Vorteil, daß der Fahrer mal eine Pause hat und man an Bord etwas essen kann. Wenn die See etwas rauher ist, dann wird es dem ein oder anderen Passagier durchaus schonmal übel.

Vom Fahren her finde ich die Landstraße nicht schlimmer als die Autobahn, man muß halt etwas konzentrierter fahren, aber es ist auch abwechslungsreicher.

Was ist denn euer Ziel in Cornwall genau?

Themenstarteram 17. Dezember 2016 um 10:37

Wir sind in Praa Sands, eine Woche Ferienhaus, ich glaube von samstag auf Samstag.

Im Tunnel gibt es keine Essensmöglichkeiten?

Du kannst vor dem Tunnel etwas essen, aber nicht im Tunnel. Du fährst mit dem Auto in den Zug und sitzt dann die 25 Minuten im Wagen.

Praa Sands ist super, von da aus könnt ihr viel mehr machen, als man in einer Woche schaffen kann.

Essen in Portleven (Kota, Kota Kai, Rick Stein, Amelie's....), St Michael's Mount, St. Ives, den ganzen Lizard, Porthnanven Beach, Mousehole.....

Themenstarteram 17. Dezember 2016 um 11:03

Danke für die Info, ja die Gegend scheint mir ja sehr schön dort zu sein, vor allem die Südwestlage.

Dachte nur, daß halt Touren nach Bristol, Devon, etc. von dort natürlich sehr weit sind. Aber wir lassen uns mal treiben:-)

Ich bevorzuge immer den Tunnel, es ist einfach angenehmer, praktischer und schneller. Aber auch teurer.

Also von Praa Sands nach Bristol und Devon sind definitiv zu weit. Und wenn Dir Cornwall überhaupt gefällt, dann wirst Du in der Woche soviel in 20km Umkreis zu sehen haben, daß Du Bristol und Devon nicht vermissen wirst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Erfahrungen mit dem PKW nach Cornwall?