ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Erfahrungen mit Austauschmotor Firma AMG-ART und rechtliches

Erfahrungen mit Austauschmotor Firma AMG-ART und rechtliches

Themenstarteram 20. Juli 2020 um 10:00

Moin,

hier möchte ich gerne meine Erfarung mit einem Anbieter von ATM darlegen sowie mal hören, ob hier jemand ähnliche Erfahrungen mit dieser Firma bereits gesammelt hat. Bei einer anderen Firma aus Berlin ist mir übrigens aufgefallen, dass die hunderte von Duftbäumen bei ebay verkauft, um die Bewertung zu puschen.

Nach 2-wöchiger Suche habe ich mich für eine deutsche GmbH für die Lieferung eines MAzda CX 5 Motors entschieden, die doch nicht so deutsch war, wie sich herausstellte. Ich hatte auch hier ein schlechtes Gefühl (schlechte deutsche Texte auf der Homepage) aber keine andere Wahl mehr, vielleicht in der Nähe zu kaufen, da niemand liefern konnte. Leider begann der Ärger gleich mit der Lieferung des "Austauschmotors mit Garantie" durch die Firma WWW:AMG-ART.DE an den von mir ausgewählten Meisterbetrieb vor Ort.

Nachdem der Motor die Fachwerkstatt eingebaut worden war, kam es bereits nach einigen Tagen zu einem Ölverlust. Unsere ganze Einfahrt wurde ölverschmutzt und auch die Strasse. Ich habe den Schaden sofort gemeldet aber leider hat sich der Inhaber der Firma, Herr R., nicht um die Beseitigung des Mangels gekümmert. Da ich schon von anderer Seite bez. des Ölverlustes angesprochen wurde und ich keine Anzeige wegen „Fahrlässiger Umweltverschmutzung“ riskieren wollte, habe ich mich selbst um die Beseitigung des Schadens gekümmert. Mein Anwalt gab an, dass ich für meine Aufwendungen nur Mindestlohn ansetzen konnte, obwohl meine Stundensätze bei min. 47 EUR Brutto liegen (bin selbstständig und auf den Wagen angewiesen). Meine Aufwendungen habe ich Herrn R. geschickt. Dieser weigert sich, diese zu begleichen und ich musste das gerichtliche Mahnverfahren einleiten.

Nachdem der Ölwechsel nach 2000 km war, wurde festgestellt, dass der Block am Getriebe (die andere Seite der Kurbelwelle) nass war. Von oben (Ventildeckel) kam nichts. Wie sich herausstellte, hatte AMG-ART einen falschen Motor geliefert, sonnst hätte man nicht den Deckel tauschen müssen.AMG-ART hat das Fz abgeholt. Dies war ein großer Fehler:

Das Fz. wurde nach Ostpolen (1000km von meinem Wohnort ) gebracht und nun ging der Ärger erst richtig los. Es gab ein hin und her und angeblich war der Turbo nass. Ich wollte das Fz. eigentlich wieder abholen, da mein „Restvertrauen“ völlig zerstört war. Da man aber tagelang anreisen musste und auch die Firma im absoluten Nirgendwo liegt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen ist, hab ich mir gesagt „Bloß schnell durch damit“. Das es fast unbezahlbar ist, dort einen deutschen Gutachter hin zu senden, ist sicher jedem klar. Turbo bestellt und hingesendet. Die KVs waren natürlich viel geringer als die Rechnungen.

Auch zwischen Fertigstellungsmeldung und Lieferung vergingen 2 Wochen - das ganze hat fast 3 Monate gedauert - oder sollte ich sagen, mindestens? Ach ja - da gibt es so einiges mehr, was eher das Finanzamt und die Gewerbeaufsicht angeht, meiner Meinung nach.

Als der Wagen dann geliefert wurde hatte er 3 Beulen. Keiner wars natürlich. Was die "Spezielisten in Polen" nicht wussten - im Wagen war ein Fahrtenschreiber verbaut, der nicht geklaut wurde (der Deckel der AHK schon). Angegeben waren es 50km Probefahrt). Beim Auslesen stellte sich heraus, dass über 40 Fahrten mit über 140 km gemacht wurden - teilweise auch nachts. Die "Spezialisten" (so werden sie auf der Internetseite dargestellt) haben mir ein Motordiegramm geschickt das belegt, dass das Fz jetzt 20 PS weniger hat. Ausserdem wurde die Vollspur eingestellt anstelle nur die Vorderachse.

Also jetzt wisst ihr, wo man vielleicht nicht kaufen sollte ;-). Hier meine Fragen:

- Hat jemand schon mal ein Motor mit geringerer Leistung eingebaut bekommen, reklamiert und hat einen Schadenersatz zugesprochen bekommen?

- hat jemand schon mal einen falschen Motor eingebaut bekommen und kann hierzu berichten?

- Erfahrung mit "Werkstattfahrten zu persönlichem Zweck"? Hier tritt StGb § 248b in Kraft: wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Viele Grüße aus dem Norden

Matthias

 

Beste Antwort im Thema

Oje, ich würd es mit der Erklärung mal lieber lassen liebe Firma AMG-ART, wenn der erste Beitrag schon so anfängt.

Gab hier schon genügend Firmen die meinten auf zig Monate, wenn nicht sogar Jahre alte Beiträge Antworten zu müssen und sich nur noch schlechter präsentierten.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Da wäre es günstiger/schneller/besser gewesen einen Unfallwagen zu kaufen und den auszuschlachten ...

Also eins ist bei mir klar nachdem ich hier schon viel gelesen hatte,Austauschmoren oder Gebrauchte kaufe ich nur da wo ich seit Jahren weiß das dies funzt,ansonsten den Eimer anbrennen oder neuen Motor rein.

Notfalls Readhead aber defintiv würde ich keiner solche dubiosen Firma mein Auto in die Hand geben,nie u.nimmer.

In deinem Falle hätte ich das in Ruhe gemacht u.erstmal nen alten Schleifer mit TÜV übergangsweise geholt.

Ich versteh auch den der es anders angeht,man weiß nie was richtig u.falsch ist.

Und was lernen wir wieder? Wer billig kauft, kauft zweimal ;)

@Focus 115

Redhead wird nur die Arme über dem Kopf zusammenschlagen und ein schönes How not to Video für youtube machen ...

Zitat:

@mazenms schrieb am 20. Juli 2020 um 10:00:37 Uhr:

 

Das Fz. wurde nach Ostpolen (1000km von meinem Wohnort ) gebracht...

Hat man dazu vorher deine Erlaubnis eingeholt?

@mazenms Ich wette, :D dass diese Firma die billigste war, welche zu finden war. Und genau das kann sich rächen. Vor allem dann, wenn man eigentlich pingelig ist zusätzlich zur Geizigkeit. Dass der erste Motor falsch, verkehrt, nicht in Ordnung war ist der Qualität des Anbieters geschuldet. Dafür billig. Qualität = Kontrolle = Personal = Fachkräfte = extra Kohle

Welchen Reisepass Hände haben, die den Motor flicken ist egal. Hauptsache die Gehirne der Hände haben Ahnung. Und genau das ist auch den Palästen der Markenhersteller zero garantiert.

Themenstarteram 21. Juli 2020 um 9:13

Wette verloren - ich war in Zugzwang und konnte nicht lange warten und hab die "erstbeste" Lösung genommen. Ich hätte auch Motoren für die Hälfte bekommen. Und mit Mazda direkt hatte ich ähnliche schlechte Erfahrungen bei Stundenlöhnen von glaub ich 130 EUR.

Für die Hälfte von 2.370€?

Na, das glaube ich jetzt eher nicht.

Nebenbei: Schon die Produktbeschreibungen würden mich dazu bewegen, dort NICHTS zu kaufen.

Schon die Garantieausschlüsse sind recht eng gefasst

(Kein neuer Ölkühler-->Keine Garantie,

Ölwechsel nicht alle 10.000km-->Keine Garantie,

Diverse Anbeuteile nicht mit Rechnung vom Fachbetrieb geprüft oder erneuert-->Keine Garantie u.s.w.)

Aber egal, jetzt isses ohnehin zu spät.

 

Nochmal nebenbei: Nun ist es "schnell und unter Zugzwang" passiert, im ersten Beitrag hattest Du dir noch 2 Wochen Zeit gelassen, um dich in Ruhe für einen "deutschen Hersteller" zu entscheiden.

Wie wars denn nun eigentlich?

Aber zum Thema: Außergerichtlich wirst Du hier nichts mehr erreichen.

Du möchtest einen "Schaden" ersetzt bekommen, der durch 20 PS weniger entsteht.

Hier Email Ping-Pong mit dem polnischen Anbieter zu spielen führt ohnehin zu nichts.

Wie möchtest Du einen solchen "Schaden" beziffern?

Nimm dir einen RA und lass den machen.

Allerdings habe ich noch nicht wirklich verstanden, was eigentlich dein Ziel ist.

Gehts darum, einen stärkeren Motor zu bekommen?

Willst Du Geld sehen wegen deiner 20 PS zu wenig?

Oder ist das Ziel (der letzte Satz im Eröffnungsbeitrag deutet für mich darauf hin), dem Händler möglichst "noch einen mitzugeben"?

Bei google hat der GF Stellung dazu genommen ...

Antwort vom Inhaber vor einem Monat

Es tut uns selbstverständlich sehr Leid, dass Sie unzufrieden sind mit dem gelieferten Motor. Wir bedauern, dass Sie uns nicht besser bewerten können.

1. Sie beanstanden, Sie hätten einen beschmutzten Motor bekommen. Sie haben …Mehr

Link zu google Bewertung https://www.google.com/search?...

Themenstarteram 21. Juli 2020 um 13:11

Zitat:

@Drahkke schrieb am 20. Juli 2020 um 22:30:56 Uhr:

Zitat:

@mazenms schrieb am 20. Juli 2020 um 10:00:37 Uhr:

 

Das Fz. wurde nach Ostpolen (1000km von meinem Wohnort ) gebracht...

Hat man dazu vorher deine Erlaubnis eingeholt?

ich wusste, dass der abgeholt werden sollte - aber nicht nach "Ostpolen". In der Beschreibung stand "Deutschland ansässiger Betrieb". Ich hab extra keine Firmen aus Polen genommen - ich arbeite das jetzt alles für den Anwalt auf. Es sind ja noch mehr Mängel dazugekommen: Außer Beulen wurden die Scheibenwischer falsch montiert z.B. - auch kann ich jetzt genau sagen, wo in Polen die genau rumgefahren sind

Themenstarteram 21. Juli 2020 um 13:15

Zitat:

@Domte schrieb am 21. Juli 2020 um 11:30:21 Uhr:

Bei google hat der GF Stellung dazu genommen ...

Antwort vom Inhaber vor einem Monat

Es tut uns selbstverständlich sehr Leid, dass Sie unzufrieden sind mit dem gelieferten Motor. Wir bedauern, dass Sie uns nicht besser bewerten können.

1. Sie beanstanden, Sie hätten einen beschmutzten Motor bekommen. Sie haben …Mehr

Das hat nicht er geschrieben, sondern wohl die Firma, die für Ihn seine "Schadenfälle aufarbeitet" nehme ich an. Und in der Bewertung steht ja nicht alles, wie man sieht wenn man die Texte hier mit dem Googleeintrag vergleicht. Er hat gleich für Ausgleich gesorgt, da die Frau die 5Sterne vergeben hat, Ihre Bewertung gleich nach meiner eingetragen hat.

Ich verstehe nicht, was du gegen Polen als Dienstleister hast. Die Jungs können Schrauben. Und wen juckt es ob es 150km oder 1500km entfernt ist. Das Auto fährt nicht selbst dorthin.

Im übrigen würde ich zur langen Probefahrt so argumentieren, dass man verlässlich testen wollte ob der neue gebrauchte Motor perfekt ist und das kann man im Stand nicht wirklich. Der braucht Last.

Das Ergebnis der Arbeit sollte dann aber auch überzeugen.

Stimmt und ich erlese eine Kampagne der Herabwürdigung der Firma durch den Themenersteller. Das könnte sich auch negativ für den Themenersteller herausstellen. Auch die beauftragte Firma hat Klagerechte. Wir sind hier Zaungäste mit etwas Unterhaltungfaktor. Der TE sollte mal mit seinem RA über seine Aktivitäten bei MT sprechen. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. Erfahrungen mit Austauschmotor Firma AMG-ART und rechtliches