Forum850, S70, V70, V70 XC, C70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Diskussionsthread und Übungsplatz für die FAQ

Diskussionsthread und Übungsplatz für die FAQ

Themenstarteram 20. September 2008 um 8:55

Hallo zusammen,

mit eurer Hilfe möchten wir für dieses Modellforum eine FAQ erstellen, die über den Beiträgen als festgepinntes Nachschlagewerk (Sticky) zu finden ist. Hier in diesem Thread können Artikel für die FAQ geschrieben werden.

Es ist natürlich auch möglich (bestehende) Blogartikel oder Forenbeiträge zur FAQ hinzuzufügen (die Empfehlungen von unten sind dann außer Kraft gesetzt). Wenn ihr einen interessanten Artikel habt, dann schlagt ihn einfach hier vor. Alle relevanten Themen werden nach Sichtung und Prüfung in die FAQ aufgenommen.

Jeder neu geschriebene Artikel, der in die FAQ aufgenommen wird, sollte sich an folgenden Empfehlungen orientieren:

Grundsätze

  • klare und übersichtliche Strukturierung (Absätze und Leerzeilen)
  • korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Aufzählungen werden (eingerückt) erstellt
  • wenn möglich sind Angaben durch eine Quelle zu belegen
  • baujahr-, modell-, und motorbezogene Hinweise sind auch eindeutig (farblich) zu kennzeichnen (z.B.: 850 T5)

Schriftformatierungen

  • wichtige Unterthemen sollten mit einer Überschrift versehen werden
  • bitte nur die Standardschrift verwenden
  • fett kann zur Unterstützung der Lesbarkeit genutzt werden, kursiv bitte vermeiden

Sonstiges

  • Bilder sind darstellbar, erfordern aber den Umweg über Blog-Artikel. Man kann sich einfach ein Blog anlegen und dort Artikel für die FAQ erstellen und mit Bildern versehen. Anschliessend können diese Beiträge von einem Moderator oder Autor zur FAQ hinzugefügt werden.

Gruß Tom

[Stand: 20.09.2008, letztes Update 16.08.2012]

16 Antworten

Hi Tom,

www.motor-talk.de/blogs/the-world-of-the-prince/waermetauscher-850-855-alle-modelle-t1985444.html

Gruß Patrick

Themenstarteram 25. September 2008 um 22:13

Ich frage mich grad ernsthaft, wie sinnvoll es ist Reparaturanleitungen in die FAQ zu integrieren. Wenn du so viele Anleitungen zusammenstellst - wäre es nicht sinnvoller einen einzigen Artikel in der FAQ zu erstellen und dort dann auf deinen Blog zu verlinken?

Gruß Tom

Hi Tom,

ne ich werd das mal hier weiter schreiben. Hast ja recht muß man ja nicht extra verlinken.

 

Gruß Patrick

Ölwannen / Dichtungsaustausch V70 I TDI

 

 

Ausbau

 

 

Das Ladeluftrohr entfernen.

Die Befestigungshalterungen für das Ladeluftrohr entfernen.

Die Schlauchklemmen lösen und das Ladeluftrohr ausbauen.

 

 

Entfernen:

Die obere Motorabdeckung

Den oberen Steurriemendeckel

 

 

Den Keilrippenriemen entfernen

Den Keilrippenriemen entfernen, indem die Riemenspannernase entgegen dem Uhrzeigersinn gedreht wird. Eine Gabelschlüssel verwenden, um die Last vorn Riemen zu lösen.

Das Fahrzeug anheben.

Den Schmutzabweiser unter dem Motor entfernen.

Das rechte Vorderrad abmontieren

Das rechte Vorderrad abmontieren.

Einen Teil des Innenkotflügels zur Seite schieben und in der geöffneten Position sichern.

 

 

Den Schwingungsdämpfer entfernen

Einen geigneten Gegenhalt anbringen.

Den Gegenhalt sichern.

Die Mittelschraube der Kurbelwelle lösen.

Die 4 Schrauben, die den Schwingungsdämpfer halten, lösen.

Den Gegenhalt entfernen.

Den Schwingungsdämpfer ausbauen.

 

 

Die Schmutzabweiser entfernen

Entfernen:

Die 3 Schrauben für den oberen Steuerriernendeckel hinter dem Schwingungsdämpfer.

Die Abdeckung entfernen

Die Schrauben für den unteren Steuerriemendeckel.

Die Abdeckung hängen lassen.

 

Die Motoraufhängung ausbauen rechte Seite

Einen mobilen Wagenheber unter der Halterung des Klimaanlagenkornpressors einbauen.

Leicht anheben, um die Last von der Motoraufhängung zu nehmen.

Die 4 Schrauben für der den rechten Motor entfernen.

Den Motoranbauflansch entfernen.

 

 

Die Ölwanne ausbauen

Achtung! Es gibt zwei Schrauben, die durch die Ausschnitte an der Hinterkante der Ölwanne

zugänglich sind. An Fahrzeugen mit Schaltgetriebe ist ebenfalls ein Ausschnitt im Schwungrad

vorhanden. Die Kurbelwelle muß gedreht werden, um an die Schrauben zu gelangen.

 

Alle Schrauben, die die Ölwanne halten, lösen.

Alle bis auf vier Schrauben entfernen.

Es ist ratsam daß die vier Schrauben in den Ecken der Ölwanne nicht entfernt werden.

Auf die Ölwanne vorsichtig mit einem Gummiharnmer klopfen, bis die Verbindung und dessen Flüssigdichtung gelöst werden.

Die vier verbleibenden Schrauben entfernen.

Die Ölwanne ausbauen.

 

 

Einbau

Die Dichtungsflächen an der Ölwanne und dem Zylinderblock reinigen.

Eine Rasierklinge oder einen Dichtungsschaber verwenden.

 

Die Ölwanne einbauen

Eine neue Dichtung verwenden.

Die Ölwanne locker mit ein paar Schrauben sichern

Die verbleibenden Schrauben lose anbringen.

Die Ölwanne gegen das Getriebe drücken.

Die 4 äußeren Schrauben mit 3 Nm anziehen.

Die M8 Schrauben mit 25Nm anziehen.

Die M10 Schrauben mit 48Nm anziehen.

Alle M6 Schrauben in der Verbindung der Ölwanne mit 8Nm dann mit 40 Grad anziehen.

Am Getriebe beginnen und in Paaren nach vorne fortfahren.

Die M8 Schrauben mit 20Nm anziehen.

 

Rechten Motoranbauflansch einbauen

Die Schrauben für die Befestigung im Hilfsrahmen und Motor eisetzen. Noch nicht anziehen.

Den Motor vorsichtig absenken und den mobilen Wagenheber entfernen.

Die Schrauben gegen den Motor mit 35Nm, dann mit 90 Grad anziehen.

Die Schrauben am Hilfsrahmen mit 65Nm, dann mit 60 Grad anziehen.

 

Den Schwingungsdämpfer einbauen

 

Anbringen:

Die Schrauben für den unteren Steuerriemendeckel.

Den oberen Steuerriemendeckel hinter dern Schwingungsdärnpfer.

Die 4 Schrauben für den Schwingungsdämpfer.

Der Schwingungsdämpfer kann nur in einer Art positioniert werden. Sicherstellen, daß er sich in der

richtigen Position befindet.

Die 4 Schrauben, die den Schwingungsdämpfer festhalten, mit der Hand anziehen.

Den Gegenhalt anbringen.

Achtung! Die mittlere Schraube darf nicht geschmiert werden.

Eine neue Mittelschraube verwenden.

Diese mit 160 Nm, dann mit 180 Grad anziehen.

Dies kann auch schrittweise erfolgen, wichtig ist das der Drehwinkel von 180 Grad eingehalten wird.

Anschließend die 4 Schrauben mit 20Nm, dann mit 90 Grad anziehen.

Den Gegenhalt entfernen.

Den Innenkotflügel wieder befestigen

Das rechte Vorderrad montieren.

 

Bauteile unter dem Motor einbauen

Das Ladeluftrohr unter dem Motor einbauen.

Die Schrauben und Schlauchklemmen anziehen.

 

 

Restliche Bauteile einbauen

Den oberen Steuerriemendeckel

Den Keilrippenriemen.

Die Nase des Riemenspanners mit einem Gabelschlüssel entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.

Den Riemen positionieren.

 

 

Endarbeiten

Mit Motoröl füllen.

Den Motor auf Betriebstemperatur bringen.

Auf Öllecks von der Ölweanne oder dem Ölkühler überprüfen.

Den Schmutzabweiser unter dem Motor anbringen.

Wärmetauscher 850/855 alle Modelle

 

Austausch des Wärmetauschers

 

Zur Beachtung

Ein neuer und größerer Typ von Heizungskasten wurde wahrend der Produktion des Modells 1992 eingeführt. Wird ein früherer Heizungskasten durch den neuen, größeren Typ ersetzt, muß der Trennabschnitt des Heizungskastengehauses geändert werden (größer gemacht werden), um Platz für den neuen Heizungskasten zu schaffen.

 

 

Vorbereitungen

2 Schlauchklemmen an den Heizungskastenschläuchen im Motorraum anbringen.

 

 

Ausbau

Linke und rechte Schalldämmverkleidungen ausbauen.

Stützbleche für den Bodenteppich entfernen. Zuerst Teppich auf beiden Seiten herunterbiegen.

Die Verstärkerhalterung entfernen. Gegebenenfalls zuerst den Verstärker entfernen.

Den Ablaufschlauch entfernen.

Die Schrauben (4 Schrauben) an der Abdeckung des Heizungskastens lösen.

Die Flanschschrauben für die Leitung des Heizungskastens lösen.

Achtung! Zuerst viel Zewapapier unter den Flansch legen, um auslaufendes Kühlmittel aufzufangen.

 

 

Heizungskasten mit Abdeckung ausbauen

Damit beginnen, die Leitungen vom Heizungskasten abzumontieren. Anschließend den Heizungskasten und die Abdeckung abmontieren, indem sie nach hinten zum Wahlhebel gezogen und gleichzeitig leicht nach oben gedreht werden. Ist der Heizungskasten vom oberen Teil der Klimatisierung gelöst (falls vorhanden), kann er zur Seite hin entfernt werden.

Heizungskasten von der Abdeckung abmontieren:

Die Schrauben (4 Schrauben) am Boden des Heizungskastens lösen.

 

 

Schmutzabweiser unter dem Motor (frühere Modelle)

Dies gilt nur für Fahrzeuge mit Fahrgestellnummern von 000001-002345.

Der Flansch befindet sich oben auf dem zentralen Element. Er wird von einer Schnappbefestigung festgehalten und kann leicht von Hand entfernt werden.

 

Material von der Trennung im zentralen Element wegschneiden.

Ein Messer, eine Schere oder eine Zange verwenden. Den neuen Heizungskasten ausprobieren, um festzustellen, ob genug Platz vorhanden ist.

Die neuen Leitungen an die Schnellkupplungen an der Spritzwand anschließen. Die 0-Ringe auswechseln und die Kupplungen wieder anbringen, die sich an den alten Leitungen befanden, als diese entfernt wurden.

Die Schrauben entfernen, mit denen die Schnellkupplung im Motorraum befestigt ist.

Dadurch können die nachfolgenden Arbeitsschritte leichter durchgeführt werden.

 

 

Anbringen:

Heizungskasten in der Abdeckung (4 Schrauben).

Heizungskasten mit Abdeckung in der Klimatisierungsanlage (4 Schrauben) (falls vorhanden).

Sicherstellen, daß die Leitung richtig plaziert ist.

Achtung! Neue 0-Ringe einbauen.

Leitungsflansch (1 Schraube).

Ablaufschlauch

Schläuche abklemmen.

Gegebenenfalls Kühlmittel auffüllen und auf Lecks prüfen.

Anbringen: Verstärkerhalterung, Verstärker.

Anbringen: Teppichstützbleche.

Themenstarteram 26. September 2008 um 6:42

Aber hier finde ich die Teile auch deplatziert, das soll ein Diskussionsthread sein. Da finde ich deinen Blog schon passender. Du hast doch ganz oben in deinem Blog Kategorien erstellt, kannst du da nicht eine neue erstellen und dann alle Anleitungen dahinter packen?

Gruß Tom

Zitat:

Original geschrieben von boisbleu

Aber hier finde ich die Teile auch deplatziert, das soll ein Diskussionsthread sein. Da finde ich deinen Blog schon passender. Du hast doch ganz oben in deinem Blog Kategorien erstellt, kannst du da nicht eine neue erstellen und dann alle Anleitungen dahinter packen?

 

Gruß Tom

Hi Tom,

man das gestaltet sich ja komplizierter als gedacht ;).

Hab jetzt noch mal alles überarbeitet. Schau mal ob das jetzt so Ok für euch ist.

http://www.motor-talk.de/.../...-v70-xc70-bis-2000-c70-i-t1988760.html

Die beiden Thread´s lösche dann bitte.

 

Gruß Patrick

Themenstarteram 26. September 2008 um 13:47

In deinem Blog ist die gelbe Überschrift natürlich obsolet. Das gilt eher für den dunklen Forenhintergrund... ;)

Gruß Tom

Zitat:

Original geschrieben von boisbleu

In deinem Blog ist die gelbe Überschrift natürlich obsolet. Das gilt eher für den dunklen Forenhintergrund... ;)

 

Gruß Tom

Hat mir auch nicht so zugesagt, aber ich bin ja lernfähig :D:p:D;).

Gruß Patrick

Schwachstellen am Altelch würde ich mit rein nehmen! :D

Und der Nudeltüten-Klipp-Fix für die Magnekupplung der Klima! :p

.... ich muss das erst mal richtig lesen - noch keine Zeit gehabt.

Was mich jedoch wundert: Scheint ja nix neues zu sein - habt ihr euch schon vor 4 Jahren drann versucht

Warum ist das denn eingeschlafen ?

Kann mich da auch nicht wirklich drn erinnern .. Geheimprojekt ? :D

Ich hab's gesehen und dachte... wäre doch echt mal brontal!

Blindfisch(e) ?

Hab ich heute vormittag um 10:26 HIER schon was zu gepostet......

Da machen wir doch mal in der nächsten Zeit ein wenig Butter bei die Fische ! Oder ?

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. 850, S70, V70, V70 XC, C70
  6. Diskussionsthread und Übungsplatz für die FAQ