ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Details in der Frachtenbörse angeben?

Details in der Frachtenbörse angeben?

Themenstarteram 26. Oktober 2016 um 21:42

Hi Leute,

ich hätte (wieder mal) mal eine kurze Frage, die ihr mir vielleicht beantworten könnt.

In der Firma, in der ich arbeite, verladen wir Bigbags verschiedener Größen. Für den Transport nutzt unsere Firma offensichtlich (sicher weiß ich es nicht) eine oder mehrere Frachtenbörsen. Zumindest kommt immer eine andere Spedition. Unsere Bude ist entsprechend groß, sodass ich keinen direkten Kontakt mit der zuständigen Stelle habe.

Wir an der Verladung haben nun das Problem, dass an die Rampe oft LKW mit Megatrailer kommen, wo wir wegen der Neigung der Rampe Schwierigkeiten mit unseren Elektroameisen bekommen (Linde L14).

Oft bleiben wir hängen, weswegen dann ein zweiter Kollege extra kommen muss, damit wir die Ameise von der Rampe bekommen. Besonders aber wenn es naß ist, kann das schonmal zu gefährlichen Situationen führen.

Aufpumpen der Trailer bis zum Anschlag hilft zwar ein bisschen, ist aber trotzdem zuwenig. Bei normalen Trailern haben wir dieses Problem nicht, da gehts sich aus, mit dem Aufpumpen.

Bisher hat das niemanden gekümmert, auch keinen Vorgesetzten, weils halt eh irgendwie immer wieder geht.

Meine Frage jetzt, kann man bei den Börsen angeben mit welcher Ausrüstung der Fahrer kommen soll? Ganz normaler Standard-Trailer (ohne Coilboden wäre auch ein Plus) würden wir benötigen. Wie sollte oder kann man das in die Frachtenbörse schreiben?

Vielen Dank und schöne Grüße euch,

Ben

Beste Antwort im Thema

Leidiges Thema, von meiner Seite andersrum. Timocom, als Sattel, Plane eingestellt. Wenn man denn fragt ob auch ein Koffer geht oder ein Frigo, kommen unterschiedliche Antworten. Anscheinend werden die Angebote schnell mal eben eingehackt ohne Plan. Soll der andere sich doch die Finger blutig telefonieren. :(

 

mfg

11 weitere Antworten
11 Antworten
am 26. Oktober 2016 um 22:01

Logisch kann man die Anfordrungen in die Börse eingeben. Aber bitte auch im Transportauftrag festhalten, damit ihr keine Schwierigkeiten bekommt, falls dann doch ein ungeeignetes Fahrzeug kommt und ihr es wegschickt. Ob das Rampenpersonal bei euch auf die Logistiker in eurem Betrieb einen Enfluß hat, kann ich nicht beurteilen. Weil : hauptsache billig.

Leidiges Thema, von meiner Seite andersrum. Timocom, als Sattel, Plane eingestellt. Wenn man denn fragt ob auch ein Koffer geht oder ein Frigo, kommen unterschiedliche Antworten. Anscheinend werden die Angebote schnell mal eben eingehackt ohne Plan. Soll der andere sich doch die Finger blutig telefonieren. :(

 

mfg

am 26. Oktober 2016 um 23:56

Normal so, wenn viele sich an einer Ladung die Hände waschen wollen. Der Letzte bekommt nur noch die Hälfte und noch weniger Informationen, Schwierigkeiten sind vorprogrammiert. Egal in welcher Richtung man das betrachtet.

Große Firma?

Wende dich an den Sicherheitsbeauftragten.

Entweder eine Rampe umbauen (außen erhöhen) oder eben Auffahrrampen verwenden, da gibt es welche die sich mit dem Stapler platzieren lassen. Auch das Antriebsrad der E-Ameise hat Abnutzung und ein neues kann die Situation schon verbessern.

Grüße

Steini

Ich vermute mal starre Betonierte Rampen, die zu hoch sind. Blechrampen würden schon helfen sind aber wenn nass auch ncht gut. Da muss dann ne Hydraulikbühne davor. Wie schon gesagt es gibt in großen Firmen Sicherheitsbeauftragte oder externe Firmen die Prüfen kommen, da muss man die Leute informieren. Bei einer Betriebsbegehung kann man sowas anbringen, oder den Prüfer mal anrufen und ihm sagen das er da was übersehen hat. Das Problem wird bei Schnee noch gefährlicher.

Themenstarteram 29. Oktober 2016 um 21:59

Hallo Leute,

danke für eure Antworten.

Zuerst mal @steini111 und @Bitboy ja ihr habt Recht, ist ne größere Firma und wir hätten theoretisch die Möglichkeit, etwas umbauen zu lassen, etwas anzukaufen, oder oder. Ich arbeite jetzt insgesamt 16 Jahre dort, (allerdings nicht in der jetzigen Abteilung) und ich hab das alles schon durch. Ich bin nicht der erste, der hier etwas verändern möchte. Allerdings bin ich der erste, der das Problem gleich an der Wurzel angehen will.

Unsere Ameisen sind schon fast monatlich beim Service wegen diversen Lauf- und Antriebsrollen. Manchmal baue ich aus zwei mach eins, damit wenigstens eine Ameise da ist, mit der man normal fahren kann. Problem ist, das es halt keinen Vorgesetzten wirklich kümmert. Natürlich hätte ich jetzt noch die Möglichkeit, diese Sache bei einer Begehung (jährlich), einem Audit oder dem Betriebsrat anzubringen.

Ich möchte aber nichts eskalieren lassen, weil das keinen weiterbringt, vorallem weil ich dann auf den inganggesetzten Prozess wieder keinen Einfluss habe.

Deshalb möchte ich mal probieren, bei der Wurzel anzusetzen um zu sehen, was es bringt.

Zum Schluss @steini111

Lass bitte mal Bilder sehen von den Rampen, die die meinst bitte.

Und @Bitboy

Ja es ist ne Blechrampe, aber teilweise überdacht. Wie gesagt, eune grossartige zusätzlich Anschaffung wird ohnhin nicht genehmigt.

Auf mich macht die Bescheibung den Eindruck, daß der Sicherheitsbeauftragte im Betrieb entweder seinem Job nicht gewachsen ist oder diesen nicht sonderlich ernst nimmt.

@TE

Hier ist mal ein Prospekt einer willkürlich gewählten Anbieterfirma für die "Verlade-Hilfs-Technik".

Eine hydraulisch in der Höhe anpassbare Rampe mit Wegrollsicherung für das zu verladende Fahrzeug ist eine optimale Lösung.

Wenn aber die Sicherheitsexperten oder die Vorgesetzten an einer Problemlösung vor einem ersten Unfall oder Sachschaden kein Interesse haben, wird sichs auch nicht lohnen,Innitiative zu ergreifen ;)

Themenstarteram 30. Oktober 2016 um 20:13

@dieseljens

So ist das halt bei uns. Ich könnte jetzt natürlich weiter jammern, wie arm ich nicht bin, weil mir keiner hilft, oder ich versuche selber die Initiative zu ergreifen, um zu sehen, wie weit ich komme.

Dank deinem Katalog bin ich aber auf schon auf zwei Dinge gestossen, die sich (vermutlich) relativ einfach anschaffen lassen. Ich werde da einfach mal sehen, was sich machen lässt.

Danke dir bisweilen!

Ja man hat schnell gemerkt wo es lang geht. Es ist wie überall wo es nix kosten darf. Problem als Verbesserungsvorschlag für effektiveres arbeiten machen und Unfallverhütung, Schriftlich mit Bestätigung. Dann kann sich keiner Rausreden bei einem Unfall, wenn man mit so einem Kustgriff hintenrum die, in die Verantwortung nimmt, geht es meisten schneller.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Details in der Frachtenbörse angeben?