ForumKia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Der Cadenza könnte in Europa ein Erfolg werden!

Der Cadenza könnte in Europa ein Erfolg werden!

Themenstarteram 8. April 2010 um 21:35

Sehr schöner Wagen.

Könnte den einheimischen Marken ganz schön Konkurenz machen.

Vor allem gibt es viele Extras, die man sich so wünscht . Zumindest in dieser Klasse.

Hier mal ein paar Videos.

Vielleicht kommt es ja nach Deutschland.

http://www.youtube.com/watch?v=YHzMhEbXzhY&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=hypRlP92vA4&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=d6CVaKNG57g&feature=related

Ähnliche Themen
10 Antworten

Der Cadenza wird in Europa nur in wenigen Ländern Erfolg haben!!!

Sicherlich optisch ein schönes Auto, im Gegesatz zum Opirus und die langweiligen Magentis Modelle.

In Deutschland wird´s der Wagen wie alle oberen Mittelklasse Limousinen aus Fern Ost schwer haben. Die Limousinen-Zeiten sind leider vorbei. Der dt. Käufer geht stark nach Image. Sicherlich wird´s immer einige Käufer geben, aber leider zu wenige.

Nach dem letzten Nissan Maxima gab es für den europäischen Markt keinen großen Nissan mehr. Obwohl es akutell in den Staaten neue Maxima´s gibt. Ob Nissan mit seiner Nobelmarke Infiniti erfolgreich wird??? Ich glaube nicht. Lexus ist in Europa schon lange auf Markt, die Autos hingegen sieht man selten. Das ich zuletzt mal eine GS oder LS Limo gesehen habe ist schon lange her.

Honda hat es nach langer Auszeit nochmal mit dem neuen Legend versucht. Den einzigen Legend, den ich mal sehe ist der Vorführwagen vom HH Honda Händler.

Bei Mitsubishi war Mitte der 90ziger auch Schluss mit dem großen Signum. Und man verkauft in Europa nur noch mistige Kleinkarren.

Selbst die Franzosen kommen mit ihren großen Modellen in Deutschland nicht richtig auf die Straße. Hier ist in dem Segment eben alles von Deutschen Herstellern verseucht. Und selbst von den Modellen gibt es akuell mehr Kombis als Limo´s. Was früher der Audi 80 und 100 war, sind jetzt schicke A4 und A6 Avant, Touring, Variant und ich weiß nicht wie sie alle heißen, die tollen Kombi Modelle.

In Ostdeutschland sieht man noch einige Kia Magentis und Clarus Limousinen fahren. Die waren damals billig. Wird der Neue bestimmt auch nicht mehr. Also wird auch der Markt in Ostdeutschland einbrechen, obwohl da noch einige Limousinen-Käufer sind.

In den osteuropäischen Ländern kann es dagegen gut funktionieren. Gerade die Russen stehen auf große Limos. Hingegen in anderen ost-Ländern werden meistens kleinere Autos gekauft.

Ich finde Kia Deutschland sollte den Cadenza anbieten. Eine Chance hat er verdient.

Also ich finde den Cadenza einfach Top !!

Ich würde jede sportliche Limousine einen Kombi immer vorziehen !

Aber in Deutschland würde dieser Kia glaub ich ein Schattendasein fristen naja kommt auf den Preis an . Ich freu mich schon über die sinkenden Magentis Preise als gebrauchte da ist bestimmt ein Schnäppchen drin und dazu noch ein Top -Fahrzeug .

Themenstarteram 9. April 2010 um 20:33

Ich finde Kia Deutschland sollte den Cadenza anbieten. Eine Chance hat er verdient.

Dies sehe ich genauso.

Allerdings könnte auch der neue KIA Optima ein Erfolg werden.

Wurde ja jetzt in den USA vorgestellt, und wir wohl Anfang 2011 zu uns kommen.

Zitat:

Original geschrieben von Opel Neuling

Ich finde Kia Deutschland sollte den Cadenza anbieten. Eine Chance hat er verdient.

 

Dies sehe ich genauso.

Allerdings könnte auch der neue KIA Optima ein Erfolg werden.

Wurde ja jetzt in den USA vorgestellt, und wir wohl Anfang 2011 zu uns kommen.

Das Problem ist nicht der Wagen oder besser noch der Preis. Fahrzeuge in der Klasse, werden regelmäßig ge- und verkauft, heut zu Tage, überwiegend Flottenfahrzeuge/Firmenwagen. Das Problem ist der Wertverlust und das Image. Wer den Wagen bis zum ENDE fährt, dürfte mit geringeren Kosten, pro Kilometer, rechnen dürfen.  :)

MfG aus Bremen

Zitat:

Original geschrieben von Opel Neuling

Sehr schöner Wagen.

Könnte den einheimischen Marken ganz schön Konkurenz machen.

....

Nein, das kann er nicht, egal wie gut er aussieht, egal wie gut er fährt...

Hier wurden ja schon einige Japan Stufenheck Pkw genannt die in Deutschland scheiterten...

Man könnte die Liste noch um Ford Scorpio und Opel Senator erweitern.

Selbst deutsche Fahrzeuge mit Stufenheck werden kein Erfolg wenn nicht BMW, Audi, oder Mercedes dransteht.

Eine große Kia Limo hat hier einfach keine Chance...

Und ja, die meisten Deutschen haben einen elendigen Geschmack was Autos angeht.

16.000 verkaufte Golfs pro Monat sprechen eine eindeutige Sparche.

Themenstarteram 10. April 2010 um 20:06

Zitat:

Original geschrieben von Thriller

Zitat:

Original geschrieben von Opel Neuling

Sehr schöner Wagen.

Könnte den einheimischen Marken ganz schön Konkurenz machen.

....

Nein, das kann er nicht, egal wie gut er aussieht, egal wie gut er fährt...

Hier wurden ja schon einige Japan Stufenheck Pkw genannt die in Deutschland scheiterten...

Man könnte die Liste noch um Ford Scorpio und Opel Senator erweitern.

Selbst deutsche Fahrzeuge mit Stufenheck werden kein Erfolg wenn nicht BMW, Audi, oder Mercedes dransteht.

Eine große Kia Limo hat hier einfach keine Chance...

Und ja, die meisten Deutschen haben einen elendigen Geschmack was Autos angeht.

16.000 verkaufte Golfs pro Monat sprechen eine eindeutige Sparche.

KIA sollte sich davon nicht abhalten lassen.

Das Preis-Leistungs Verhältniss wird immer interessanter werden.

Im übrigen würde KIA oder Hyundai dann Autos in der Golf Klasse bauen, wenn die solche Dinge interessieren würden?

Ich glaube nicht.

Leider haben die Asiaten manchmal komische Ansichten in der Zusatzausstattung der Fahrzeuge(Xenon usw.)

Aber auch das soll sich ja beim KIA Optima usw. ändern.

Zitat:

Original geschrieben von olds02

 

Bei Mitsubishi war Mitte der 90ziger auch Schluss mit dem großen Signum. Und man verkauft in Europa nur noch mistige Kleinkarren.

Der nannte sich Sigma, aber ansonsten haste Recht !

War heute auf der AMI in Leipzig.

Musste feststellen das Kia keinen einzigen Magentis ,Opirus und Carnival

austellte,nur die Kleinwagen ,SUV´s und den Ceed.

Als ich einen sehr netten Kia- Mitarbeiter( männlich grins )danach fragte,

sagte er mir das der aktuelle Magentis sich im Ausverkauf befindet.

Da man trotz Abfrackprämie gerade mal 700 Fahrzeuge 2009 in Deutschland absetzte. Wobei er auch sagte es würde kein Nachfolger kommen da es halt sehr schwer sei in Deutschland eine Limousine dieswe Art zuverkaufen. Allerdings als ich die Bilder des neuen Optima vor einer Stunde bei Auto-Bild sah hoffe ich mal das Kia nochmal darübernachdenkt oder ist es schon ein Werbegag in bezug auf den Optima.

Hallo,

ich als Fahrer eines "langweiligen" alltäglichen Golf GTI, finde Fahrzeuge aller Skoda Superb sehr interessant, auch bei Skoda hat man festgestellt das die Limousine alleine keine großartigen Erfolg hat, also kam beim Superb II ein Kombi hinzu. KIA plant vom Optima/Magentis auch einen Kombi. Wenn der neue Optima endlich mit klassenüblichen Optionen (Bi-Xenon mit Kurvenlicht, werkseitigem Navigationssystem, etc.) und zeitgemäßen Turbo Benzinmotoren mit aktuellen Getrieben angeboten wird hat er in Deutschland gute Chancen angenommen zu werden, wenn auch mehr als Kombi. Beim Cee´d funktioniert es ja auch, ein paar europäsche Ausstattungsdetails, gute weiche Kunststoffe im Innenraum und eine ansprechende nicht irgendwo "billig" abgebaute Karosserieform, schon verkauft sich ein Koreaner auch in Deutschland gut. Auch die Langzeitqualität ist beim Cee´d sehr gut, was man leider von anderen KIA Modellen nicht immer behaupten kann.

 

Den Cadenza sollte KIA in Deutschland nicht anbieten, da die deutsche Konkurenz in der Oberklasse, wo sich Audi A6, Mercedes-Benz E-Klasse und BMW 5er tummeln, keinen Platz für einen Koreaner läßt.

 

Gruß SP83

Zitat:

Original geschrieben von SP83

.... Wenn der neue Optima endlich mit klassenüblichen Optionen (Bi-Xenon mit Kurvenlicht, werkseitigem Navigationssystem, etc.) und zeitgemäßen Turbo Benzinmotoren mit aktuellen Getrieben angeboten wird hat er in Deutschland gute Chancen angenommen zu werden...

Das Problem liegt nicht primär bei der Ausstattung.

Die eher konservative Klientel - eben welche die Stufenheckfahrzeuge meist kaufen - kauft in Deutschland ungern Marken die sie kaum kennt.

Oder anders gesagt - Bauern fahren halt Mercedes oder wenigstens "doitsch"

Zitat:

Den Cadenza sollte KIA in Deutschland nicht anbieten, da die deutsche Konkurenz in der Oberklasse, wo sich Audi A6, Mercedes-Benz E-Klasse und BMW 5er tummeln, keinen Platz für einen Koreaner läßt.

Schon der Magentis fährt mit 4,90m Länge in dieser Klasse mit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Der Cadenza könnte in Europa ein Erfolg werden!