ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 230 Kompressor Fehlercode : P0170 Antriebsstrang

CLK 230 Kompressor Fehlercode : P0170 Antriebsstrang

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 10. Mai 2017 um 18:06

Hallo Community,

ich weis nun wirklich nicht mehr weiter...

Folgendes Symptom: Wenn das Auto kalt ist stottert es beim Anfahren im 1. Gang fürchterlich. Drückt man dann mal aufs gas, verhält sich das Auto ganz normal. Sobald das Auto warm ist sind die Symptome verschwunden. Sobald er aber Kalt ist, ist das Anfahren fast unmöglich (musste schon mehrmals mit Warnblinklicht zur Seite fahren um andere Verkehrsteilnehmer durchzulassen)

Die Symptome waren mal schlimmer. Folgendes habe ich gewechselt :

LMM

Luftfilter (der alte war total im arsch und zugeölt, der Vorbesitzer hat sich wohl kaum drum gekümmert)

Luftfilterkasten (nachdem der alte mir dummerweise an einer Stelle aufgebrochen ist)

Zündspulen (da Zylinder 1 & 4 nicht richtig gezündet)

Zündkerzen

Zündkabel

Was ich beim Tausch des Luftfilterkasten bemerkte war, das die Anschlüsse und Schläuche oberhalb des Kasten total zugeölt waren (weis nicht ob das so normal ist)

Nach längerem Fahren und nun einem viel ruhigeren Motor, taucht nun nur noch ein Fehlercode auf "P0170 Antriebsstrang" Dieser kommt nach dem Löschen aber immer wieder.

Habt ihr eine Idee was das Problem sein könnte?

LG!

David

Beste Antwort im Thema

Hi David,

Ok, nehmen wir mal bis auf weiteres an, der Fehlercode stimmt, frage mich nur, wie du auf

„P0170 Antriebsstrang „ kommst. Aber egal.

Stimmt, für den CLK230K ist Ölstand ¾ ideal, entspricht also „voll“.

Und Ölstand „voll“ ist eigentlich schon zu viel des Guten. Warum, siehe weiter unten.

 

Aber bei dir liegen die Probleme tiefer.

Noch mal grundsätzlich: Du kannst an der Gemischbildung nichts „ändern“.

Du kannst nur für fehlerfreie Bauteile sorgen, dann wird die Motorsteuerung

keinen Fehlercode anzeigen und der Motor läuft rund.

Jetzt zur Fehlersuche:

Wir nehmen mal an, der LMM ist tatsächlich der Passende. Du wärst nicht der Erste, der

einen falschen LMM einbaut. Die Motorsteuerung kommt nicht mit „irgendeinem“ LMM

klar. Wenn du sagst, der CLK ist mit dem Ersatz-LMM einige 1000km problemlos gelaufen,

dann wäre das Thema LMM vorläufig abgehackt.

Wenn nicht, dann würde ich den ursprünglichen LMM auf „Originalität“ prüfen, d.h. die

Ersatzteilnummer mit dem Werkstatthandbuch vergleichen. Wenn du mir die Bauteilnummer

gibst, kann ich prüfen ob der LMM wirklich Original ist. Wenn ja, dann würde ich den LMM reinigen

(lassen), wie das geht, siehe YouTube. Ein originaler LMM ist immer besser, als ein „Nachbau“.

Erst wenn dann noch ein Fehlercode auftritt, ist eine weitere Suche sinnvoll. Und da gilt es, die

einschlägig bekannten Bauteile zu wechseln. Eine Liste kannst du von mir bekommen.

Aber erstmal zum Thema „Ölfilm“:

Beginnen wir mal ganz vorne, also mit dem Luftfilter. Das muss „staubtrocken“ sein, da darf absolut keinerlei Öl zu finden sein, d. h. wenn man mit dem Finger innen am Gehäuse entlang streicht, dann

ist wirklich nur Staub am Finger zulässig, keinerlei Öl!!!!!

Wenn das schon nicht der Fall ist, dann wird es kritisch. Und wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist bereits das Luftfilter bei deinem CLK verölt gewesen. Das ist überhaupt nicht zulässig.

In so einem Fall müssen wir beim sogenannten „Spiralölabscheider“ beginnen. Ich erkläre dir das so einfach wie möglich. Der Spiralabscheider sorgt dafür, dass das Öl der Motorentlüftung nicht im Luftfilter und schon gar nicht im LMM landet, sondern wieder im Motor.

Zwei Punkte sind dabei besonders kritisch: Zu viel Öl eingefüllt ist einer der Punkte.

Falls Ölstand ok, dann alle Leitungen prüfen, insbesondere die dünne Leitung die vom Kompressor kommt(sieh Foto). Über diese Leitung wird der Spiralabscheider mit Luft versorgt, um ordentlich arbeiten zu können.

Kurzfassung: Wenn die Ölabscheidung nicht funktioniert, dann ist das Luftfilter verölt und das Öl

findet im schlimmsten Fall den Weg bis zum LMM.

Bevor der Weg der Ansaugluft vom Luftfilter bis zum LMM nicht völlig ölfrei ist, brauchst zu gar nicht weiter zu suchen.

Also, alle Leitung rund um den Spiralölabscheider auf Sauberkeit und Durchgängigkeit prüfen. Ggf. neuen Spiralölabscheider beschaffen, der kostet nicht die Welt.

Grüße waltgey

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Hi David,

du hast einen CLK230 VorMOPF mit 193 PS......

Womit hast du ausgelesen????????

Falls das wirklich die richtige Fehlermeldung ist, dann

heißt der Fehler

P0170 gemäß Werkstatthandbuch

A Selbstanpassung der Gemischbildung

"Teillast" an Grenzwert von Steuergerät ME (N3/10)

B Selbstanpassung der Gemischbildung

"Leerlauf" an Grenzwert von Steuergerät ME (N3/10)

Abhilfe: Falschluft, Kraftstoff-Einspritzventile, Membrandruckregler, Verschleiß am Motor

Das Ganze auf Deutsch: Deine Gemischbildung stimmt nach wie vor nicht.....du bastelst ja schon länger

damit herum. Die Motorsteuerung versucht irgendwie ein vernünftiges Gemisch zu bilden, was ihr aber nicht gelingt. Als nächstes kommen dann Fehlercode bezüglich Lamdasonde und Zündaussetzer. Dann fangen die

Leute an die Zündkerzen zu tauschen, oder die Lamdasonde zu erneuern. Absolut sinnlos, das sind nur

Folgefehler, weil ganz vorne die Gemischbildung fehlerhaft ist.

Grüße waltgey

Noch ein Hinweis bezüglich Fehlercode:

Wie ich schon öfter darauf hingewiesen habe, sind die OBDII Fehlercode auf den CLK208 Vormopf nicht umbedingt anwendbar, denn dort heißt es

Fehlercode P0170 Kraftstoffregelung Zylinderreihe 1 - Fehlfunktion

Grüße waltgey

Themenstarteram 10. Mai 2017 um 20:20

Danke für die Ausführliche Antwort!

ich habe mir damals (einen Bluetooth OBDII Adapter gekauft den habe ich mit einem OBD 2 auf 38 Pin stecker verbunden) Mit dem lese ich die Fehler aus.

Wie könnte man denn das mit der Gemischbildung ändern? Ist das für einen (Hobby Bastler auch selbst möglich? ich geh eigentlich meist nach dem Motto "learning by doing" und schaue mir natürlich noch vorab ein paar Videos an (hat bisher immer gut geklappt und mir viele Kosten erspart. (Z.B. wollte die Werkstatt für einen neuen LMM ohne einbau 250 € (im Internet gab es marken ab 130 €, habe den günstigeren gewählt sollte ausreichen (50 €)

wie auch immer finde ich es dennoch merkwürdig das die ganzen Schlauchleitungen oberhalb des Luftfilter kasten in Richtung Motor mit einem dicken Ölfilm bedeckt sind, könnte das mit der Gemischbildung zusammenhängen?

LG!

David

Kontrollier mal deinen Ölstand , der vormopf mag es nicht wenn er bis zum max. aufgefüllt ist , es sollen 5.5 Liter öl rein beim wechsel aber 5 Liter reichen aus und du hast keinen Ölfilm mehr im Luftfilter Kasten , also nur bis zur Mitte des Ölmessstabes auffüllen.

Hi David,

Ok, nehmen wir mal bis auf weiteres an, der Fehlercode stimmt, frage mich nur, wie du auf

„P0170 Antriebsstrang „ kommst. Aber egal.

Stimmt, für den CLK230K ist Ölstand ¾ ideal, entspricht also „voll“.

Und Ölstand „voll“ ist eigentlich schon zu viel des Guten. Warum, siehe weiter unten.

 

Aber bei dir liegen die Probleme tiefer.

Noch mal grundsätzlich: Du kannst an der Gemischbildung nichts „ändern“.

Du kannst nur für fehlerfreie Bauteile sorgen, dann wird die Motorsteuerung

keinen Fehlercode anzeigen und der Motor läuft rund.

Jetzt zur Fehlersuche:

Wir nehmen mal an, der LMM ist tatsächlich der Passende. Du wärst nicht der Erste, der

einen falschen LMM einbaut. Die Motorsteuerung kommt nicht mit „irgendeinem“ LMM

klar. Wenn du sagst, der CLK ist mit dem Ersatz-LMM einige 1000km problemlos gelaufen,

dann wäre das Thema LMM vorläufig abgehackt.

Wenn nicht, dann würde ich den ursprünglichen LMM auf „Originalität“ prüfen, d.h. die

Ersatzteilnummer mit dem Werkstatthandbuch vergleichen. Wenn du mir die Bauteilnummer

gibst, kann ich prüfen ob der LMM wirklich Original ist. Wenn ja, dann würde ich den LMM reinigen

(lassen), wie das geht, siehe YouTube. Ein originaler LMM ist immer besser, als ein „Nachbau“.

Erst wenn dann noch ein Fehlercode auftritt, ist eine weitere Suche sinnvoll. Und da gilt es, die

einschlägig bekannten Bauteile zu wechseln. Eine Liste kannst du von mir bekommen.

Aber erstmal zum Thema „Ölfilm“:

Beginnen wir mal ganz vorne, also mit dem Luftfilter. Das muss „staubtrocken“ sein, da darf absolut keinerlei Öl zu finden sein, d. h. wenn man mit dem Finger innen am Gehäuse entlang streicht, dann

ist wirklich nur Staub am Finger zulässig, keinerlei Öl!!!!!

Wenn das schon nicht der Fall ist, dann wird es kritisch. Und wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist bereits das Luftfilter bei deinem CLK verölt gewesen. Das ist überhaupt nicht zulässig.

In so einem Fall müssen wir beim sogenannten „Spiralölabscheider“ beginnen. Ich erkläre dir das so einfach wie möglich. Der Spiralabscheider sorgt dafür, dass das Öl der Motorentlüftung nicht im Luftfilter und schon gar nicht im LMM landet, sondern wieder im Motor.

Zwei Punkte sind dabei besonders kritisch: Zu viel Öl eingefüllt ist einer der Punkte.

Falls Ölstand ok, dann alle Leitungen prüfen, insbesondere die dünne Leitung die vom Kompressor kommt(sieh Foto). Über diese Leitung wird der Spiralabscheider mit Luft versorgt, um ordentlich arbeiten zu können.

Kurzfassung: Wenn die Ölabscheidung nicht funktioniert, dann ist das Luftfilter verölt und das Öl

findet im schlimmsten Fall den Weg bis zum LMM.

Bevor der Weg der Ansaugluft vom Luftfilter bis zum LMM nicht völlig ölfrei ist, brauchst zu gar nicht weiter zu suchen.

Also, alle Leitung rund um den Spiralölabscheider auf Sauberkeit und Durchgängigkeit prüfen. Ggf. neuen Spiralölabscheider beschaffen, der kostet nicht die Welt.

Grüße waltgey

Clk208447oelabscheider

Super erklärt......... nur wenn eh alles verölt ist wird es dauern bis der ganze Ölfilm wieder raus ist..............Ladeluftkühler ect

Hi David,

Nachtrag zum Thema "Ölfilm", wieder so einfach wie möglich erklärt....die Experten hier mögen mir verzeihen.

Es geht hier nicht um Öl, das da so lang läuft...... es geht um Öldämpfe. Diese Öldämpfe würden ohne den

funktionierenden Ölabscheider durch die Luftführung bis zum Motor gelangen und sich auf dem Weg dorthin irgendwo absetzen, u.a. auch im LMM.

Stell dir das so vor, als würdest du in deiner Küche ein Pfanne mit Öl auf dem Herd vergessen, dann ist am Ende die gesamte Küche mit einem Ölfilm bedeckt.

Zusammenfassung:

Der vorhandene Ölfilm stört nur wirklich im Luftfilter und im LMM. Wenn die beiden Bauteile sauber sind, ist das zunächst mal ausreichend. damit der Motor sauber läuft.

Aber!!!! Es darf kein weiteres Öl dazukommen, d.h. der Ölabscheider muss funktionieren!!!!!!

Grüße waltgey

und wenn die Kurbelgehäuse-Entlüftung nicht richtig funktioniert... dann ist der Ölabscheider am ZK überfordert...

Hi David,

jetzt doch die gesamte Motorentlüftung mit möglichen Fehlerquellen. Aber auch wieder so einfach wie möglich beschrieben.

Die Motorentlüftung ist von Leerlauf bis Teillast ein völlig andere als von Teillast bis Volllast.

Die Grenze liegt bei der Zuschaltung des Kompressors.

Teillast:

Bei Teillast geht das Luft/Ölgemisch über „10 Entlüftungsleitung“ und das geöffnete „6a Rückschlagventil“ direkt in die Zylinder und wird verbrannt.

Volllast:

Bei Volllast wird vom Kompressor ein Luftstrom abgezweigt, damit im Spiralölabscheider ein genügend starker Luftstrom entsteht, damit das Öl im Spiralölabscheider abgeschieden werden kann. Das Rückschlagventil muss geschlossen sein.

Damit gibt es im wesentlichen folgende Fehlerquellen (wenn Motor und Kompressor ok):

- undichte Leitungen

- 3 Spiralölabscheider

- 6a Rückschlagventil Teillastentlüftung

- 6 Drossel

- 22 Bypassklappe

- Luftfiltergehäuse

- Ladeluftkühler

Ich hoffe, dass ich das verständlich beschrieben habe.

Für alle anderen beiliegend die wesentlichsten Zusatzinfos.

Grüße waltgey

Clk208447motorentlueftung
Clk208447oelabscheideranordnung
Clk208447oelabscheideraufgabe
+3
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 230 Kompressor Fehlercode : P0170 Antriebsstrang