ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Chip aus Fahrerkarte gefallen und wieder eingeklebt

Chip aus Fahrerkarte gefallen und wieder eingeklebt

Themenstarteram 7. Febuar 2016 um 16:55

Da ein Mod das Thema ja sofort geschlossen hat hier meine Antwort auf die Frage :

Von BMW-E90-KAWA-Z750

Mahlzeit.....

.....ich habe folgendes Problem.

-Ich wollte heute nach Feierabend meine Fahrerkarte Auslesen, dabei ist sie mir aus der Hand gefallen und auf den Schreibtisch gefallen.

Dabei hat sich der Chip von der Karte verabschiedet :/

 

Nun meine Frage.....

......Kann ich den Chip wieder draufkleben oder nicht?!

Wenn ja mit was für einen Kleber?

Selbstverständlich kannst und darfst du den Chip wieder einkleben habe ich selbst auch gemacht musst nur darauf achten das er richtig herum sprich die Seite des Chips wo die schleifspur des Lesers nicht ganz bis zum Ende geht muss nach hinten zeigen. Als Kleber habe ich normalen sekundenkleber benutzt. Gruss Markus

Diesen Tip hatte mir übrigens die zuständige Führerschein Stelle gegeben also nix mit illegal oder so.

Ähnliche Themen
15 Antworten

...wäre ja auch dumm, da einen anderen Chip drauf zu kleben. Von einer anderen Fahrerkarte fällt bei jeder Kontrolle sofort auf und irgendeinem anderen Chip sagt der digitale Tachograph, wie auch bei alten abgelaufenen Fahrerkarten "nehm ich nich, behalt Deinen ScheiX".

Mich wundert nur, dass se anscheinend selbst bei so mickrigen Sachen, wie dem Klebstoff jetzt schon "sparen" (müssen)... immerhin bei 40,- EUR für so ne Karte, da sollte doch wenigstens noch drin sein, dass das Teil mal 5 Jahre durchhält ohne gleich auseinanderzufallen.

Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber in meinen Augen bleibt es eine Manipulation.

Ich denke, wenn das BAG dich rauszieht und deine "Selbstgedrehte" entdeckt, einzieht und eine Anzeige schreibt, stehst du auf ziemlich verlorenem Posten mit einer Aussage a la: Die Elselore Schlusenbach vom Schalter drei im SVA Niebüll hat gesagt, ich soll das kleben und gut.

Ich kann jetzt leider keine Links raussuchen, da ich mit dem Smartphone ans Bett gefesselt bin.

@Worti:

Bevor du wieder sowas machst, schreibe mich bitte wenigstens per PN kurz an, dann können wir drüber reden. Aber sich auf diese Art und Weise über Moderatorenentscheidungen hinwegzusetzen und einfach einen neuen Thread aufzumachen, ist einfach nicht in Ordnung. Das nur fürs nächste Mal. ;)

mfg

...was heißt Manipulation, das ist eine einfache Reparatur... so lange der Chip beim Auslesen die gleichen Daten liefert, wie die, die auf der Karte aufgedruckt sind dürfte es keine Problem geben - warum auch, paßt ja alles.

Und wenn ein Beamter meint da irgendeinen Aufstand -wegen irgendwelcher Kleberreste oder weil der Chip vielleicht nicht zu 100% gerade sitzt... Handarbeit eben- machen zu müssen, dann hätte ich ganz ehrlich kein Problem damit das soweit drauf ankommen zu lassen bis entweder ein Staatsanwalt oder ein Richter in einer Gerichtsverhandlung den Polizisten auslacht.

PS: ...ganz ehrlich, ich hab auch schon KFZ-Kennzeichen bei denen die Farbe abgegangen ist mit normaler Farbe (schwarz matt) ausgebessert... natürlich nix irgendwie manipuliert, sondern einfach so, dass das Schild wieder vernünftig lesbar war.

Wenn über deinem chip eine 216 steht bekommste die kostenfrei ersetzt!

Da diese karten fehlerhaft sind!

Also . . . .

Ich hab mir die Fahrerkarte mal genau angesehen,

Ein herausbrechen des Chips kann ich mir bei n o r m a l e r Behandlung absolut nicht vorstellen ! ! !

Was wurde hier angestellt ? ? ? ?

Ein einkleben sehe ich als absolut nicht angebracht.

Servus

...wer weiß, ich gehe mit so Karten i.d.Regel auch pfleglich um - hab Führerschein, Fahrerkarten, Personalausweiß, EC-Karten, usw. normalerweise nicht einmal am Mann sondern entsprechend verwahrt, dass die nicht geknickt, verbogen oder sonst wie mechanisch belastet werden.

Aber wenn man sieht wie so manche mit dem Zeug umgehen... wenn so eine Karte z.B. lose ohne irgendwelche Hüllen im Geldbeutel tage- / monate- / jahrelang in der Gesäßtasche einer engen Jeans durchgewalkt werden... da wundert mich eigentlich nix.

Oder beim nächsten wird das Ding im Hochsommer in irgendeiner Ablage aufm Armaturenbrett gegrillt und im Winter draußen im Autos tiefgefroren.

Diese karten sind fehlerhaft!!!

Das ist kein einzelfall!

Zitat:

@Benz-Jens1990 schrieb am 7. Februar 2016 um 19:45:50 Uhr:

Diese karten sind fehlerhaft!!!

Das ist kein einzelfall!

aber schon 2 jahre her und betraf die software

in keiner literatur steht was, das man an der fahrerkarte selbst handanlegen darf

sonder immer das man diese austauschen bzw erneuern muß

ist man für den fehler nicht verantwortlich,dann kostenfrei

bei verschulden muß man berappen

dann ist die ersatzkarte aber nur solange gültig wie die defekte es auch gewesen wäre

heißt,nicht erneute 5 jahre gültig

Themenstarteram 8. Febuar 2016 um 9:02

Nein das betraf nicht die Software sondern den Chip welcher übrigens vom Hersteller auch nur eingeklebt ist.. Bei uns in der Fa. Waren insgesamt 14 Karten betroffen. Nachdem wir sie repariert haben ist davon übrigens nichts mehr zu sehen.

Zitat:

@worti32 schrieb am 8. Februar 2016 um 09:02:34 Uhr:

Nein das betraf nicht die Software sondern den Chip welcher übrigens vom Hersteller auch nur eingeklebt ist.. Bei uns in der Fa. Waren insgesamt 14 Karten betroffen...

Das wäre ein Chaos gewesen, 14 Autos ohne gesteckte Karten mit irgendwelchen auf Thermopapier ausgedruckten Aufzeichnungen unterwegs bis die neuen da sind... allen Ernstes, da hätte ich auch zum Sekundenkleber oder zur Uhu-Tube gegriffen.

Und wenn ich in dem Fall 10x ne neue Karte kostenlos bekommen hätte... allein wegen des Papierkrams & der Zettelwirtschaft mit den Ausdrucken.

also bei mir ist der chep vor paar monaten auch rausgebrochen... war beim tüv und hab eine neue karte (kostenlos) bekommen. allerdings ist die laufzeit analog zu der alten.

komischweise kam vor 2 wochen ein fahrer zu mir mit dem gleichen problem... scheinbar also kein einzelfall...

Der wichtigste Hinweis ist doch das es defekte Karten gibt!!!! Auch für die Rennleitung. Glück dem wo der Chip nicht im Gerät bleibt. Da wäre eine Karte mit einem losen Chip vorzuzeigen schon eher der Versuch sich der Kontrolle zu entziehen ein größeres Problem, Abgefallen ??? ja ja kenn ma schon oder wie.

Hallo. Ist mir auch passiert. Allerdings ging ein bedienfehler voraus. Ich bin Ausbildungsfahrer und ein anzulerender Fahrer , der erstmals fahren sollte und ich als Beifahrer, machte bei dem kartentausch den Fehler, das er meine Karte mit dem chip nach unten ein steckte! Wenn das gerät die Karte nicht erkennt, fährt die Karte schon mal raus und wieder rein ..das ganze ein paar mal. Erst da bemerkte ich das was nicht stimmt. Nach dem gedrückten Auswurf viel der chip aus der Karte zu Boden!

Den chip per Kleber wieder anklebt und gut is. Das daraus ein problem , sprich einer Manipulation oder ähnliches, vorgeworfen werden könnte, ist mir nicht mal in den Sinn gekommen.

Wie sollte es auch fest gestellt werden können ob der nun geklebt ist oder nicht?

Wenn man nach der Klebeaktion dem Chef erklären muß, warum für >1000€ ein neuer DTCO fällig wurde, sieht die Sache anders aus. :rolleyes:;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Chip aus Fahrerkarte gefallen und wieder eingeklebt