ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Beratung zu Modellen: c180 c200 c220 cdi c250 cdi

Beratung zu Modellen: c180 c200 c220 cdi c250 cdi

Mercedes
Themenstarteram 22. Mai 2020 um 12:35

Hallo,

Ich möchte mir demnächst einen gebrauchten W204 zulegen. Ich habe aber immer noch manche Fragen offen und zwar geht es um die typischen Fehler des Modells. Soweit Ich gelesen habe bei den Modellen vor 2011 (also Vormopf) mangelt die Steuerkette nach ca. 100 tausen km was zu teuren Reparaturen führen kann. Meine Frage hier ist das Problem der Steuerkette nur bei Benzinern oder gilt es auch für die Dieselmotoren? Kann eventuell jemand von Euch auflisten was genau mit Bj. 2011 verbessert/geändert oder auch schlechter (Bei Diesel C220 und C250 und Benzinern C180 und C200)gemacht wurde ? Ich komme da leider voll durcheinander.

Meine 2. Frage ist, bezüglich des 4matic ? Gibt es das auch bei den Benzinern unter 2 l. Hubraum?

Meine letzte Frage ist bezüglich der Dieselmotoren C220 und 250. In einem Artikel wurde eher der Vormopf als Mopf als gebraucht Wagen vorgeschlagen. Was denkt ihr darüber? (Mir geht es hier eher um das innere des Fahrzeuges, da es für mich viel wichtiger ist, dass das Auto gut läuft anstatt ,,besser" aussieht)

Falls es euch noch weitere nützliche Infos einfallen worauf Ich achten muss beim Kauf von einem W204, dann bitte Ich gerne darum.

Danke im Vorraus.

 

 

 

Ähnliche Themen
9 Antworten

Zitat:

@adik91 schrieb am 22. Mai 2020 um 12:35:54 Uhr:

Hallo,

Ich möchte mir demnächst einen gebrauchten W204 zulegen. Ich habe aber immer noch manche Fragen offen und zwar geht es um die typischen Fehler des Modells. Soweit Ich gelesen habe bei den Modellen vor 2011 (also Vormopf) mangelt die Steuerkette nach ca. 100 tausen km was zu teuren Reparaturen führen kann. Meine Frage hier ist das Problem der Steuerkette nur bei Benzinern oder gilt es auch für die Dieselmotoren? Kann eventuell jemand von Euch auflisten was genau mit Bj. 2011 verbessert/geändert oder auch schlechter (Bei Diesel C220 und C250 und Benzinern C180 und C200)gemacht wurde ? Ich komme da leider voll durcheinander.

Meine 2. Frage ist, bezüglich des 4matic ? Gibt es das auch bei den Benzinern unter 2 l. Hubraum?

Meine letzte Frage ist bezüglich der Dieselmotoren C220 und 250. In einem Artikel wurde eher der Vormopf als Mopf als gebraucht Wagen vorgeschlagen. Was denkt ihr darüber? (Mir geht es hier eher um das innere des Fahrzeuges, da es für mich viel wichtiger ist, dass das Auto gut läuft anstatt ,,besser" aussieht)

Falls es euch noch weitere nützliche Infos einfallen worauf Ich achten muss beim Kauf von einem W204, dann bitte Ich gerne darum.

Danke im Vorraus.

Was genau möchtest oder benötigst du denn? Diesel oder Benziner? Dazu musst du ja ein Nutzungsprofil haben.

 

Bei den Motoren spielt Vormopf oder Mopf nur eine untergeordnete Rolle.

Die Motoren sind teils modellpflegeübergreifend eingebaut worden.

 

Die 4 Zylinder Diesel OM646 (200 und 220 CDI) gab es nur im Vormopf. Weder die OM646 noch die Nachfolger OM651 (180, 200, 220 und 250 CDI) fallen durch große Steuerkettenprobleme auf.

 

Zu den kleinen Benzinern kannst du hier eine Menge lesen. Motoren M271 und 271 Evo sind bis zum Ende der Baureihe 204 eingebaut worden. Da gibt es gerne mal das Steuerkettenthema. Ab Frühjahr 2012 gab es den 180er als M274, hier sind dazu keine Probleme bekannt.

 

Zum 4Matic, ich meine die kleinste Motorisierung dazu ist der 250 CDI.

 

Das als kleiner Exkurs, du solltest dir die Zeit nehmen und dich einlesen. Dazu die Forensuche nutzen, vielleicht als erstes den Wikipedia Eintrag zum 204 durchstöbern.

 

Wenn es dir ums innere des Fahrzeuges geht nimm den MOPF. Für mich persönlich sind Optisch gesehen paar Jahrzehnte unterschied dazwischen.

Hast du den schon ein besonderes Fahrzeug im Auge? Kannst ja den Link hier rein Packen.

Themenstarteram 24. Mai 2020 um 13:11

Ich habe jetzt auch einbisschen mehr über den Motor gelesen und der Mopf klingt auf jeden Fall besser. Natürlich gibt es Sachen die kaputt gehen können aber das ist ja normal. Diese Problemem sind auch oft im Forum angesprochen Worden.

Was mein Nutzerprofil angeht. Ich werde wahrscheinlich um die 15t km fahren. Unter der Woche vielleicht nicht so viele Langestrecken jedoch am Wochenende bis auf 200-300km. Desweiteren fahre Ich mindestens zwei mal im Jahr ins Ausland also insgesamt 2 mal hin und zurück ca. 3500km. Dazu wird meine Freundin das Auto auch benutzen. Meint Ihr das ist ok um Diesel zu fahren oder doch Benziner besser einen Benziner zu nehmen ?

Wegen 4matic bin Ich deshalb am überlegen, weil Ich selbst noch keinen Heckantrieb gefahren bin. Ist 4matc empfehlenswert wenn man im Winter ins Gebirge oft fahren möchte bzw auf beschneiten/nassen Straßen fahren muss oder sind die Systeme in dem w204 so gut, dass es für

Heckantrieb eig. kein Problem ist?

Ich habe noch kein Auto in Sicht, wenn Ich etwas in Sicht habe, werde Ich es dann auf jeden Fall Posten.

Zitat:

 

 

Was mein Nutzerprofil angeht. Ich werde wahrscheinlich um die 15t km fahren. Unter der Woche vielleicht nicht so viele Langestrecken jedoch am Wochenende bis auf 200-300km. Desweiteren fahre Ich mindestens zwei mal im Jahr ins Ausland also insgesamt 2 mal hin und zurück ca. 3500km. Dazu wird meine Freundin das Auto auch benutzen. Meint Ihr das ist ok um Diesel zu fahren oder doch Benziner besser einen Benziner zu nehmen ?

Wegen 4matic bin Ich deshalb am überlegen, weil Ich selbst noch keinen Heckantrieb gefahren bin. Ist 4matc empfehlenswert wenn man im Winter ins Gebirge oft fahren möchte bzw auf beschneiten/nassen Straßen fahren muss oder sind die Systeme in dem w204 so gut, dass es für

Heckantrieb eig. kein Problem ist?

Ob Diesel oder Benzin musst du selber in Erfahrung bringen. Ich hab ziemlich das gleiche Nutzerprofil wie du, Unter der Woche vielleicht 150km und am Wochenende 300-400km, einmal im Jahr fahre ich damit in den Urlaub und zurück was 5000km machen. Hab mich für den Diesler entschieden.

 

Zum Heckantrieb, mit guten Winterreifen ist das für mich kein Problem. Wobei man natürlich nicht gleich in Kurven etc. fahren kann wie bei trockenen Strassen. Wenn du hingegen Sicherheit brauchst/ haben willst würde ich den 4matic empfehlen ist aber mMn. kein muss.

Themenstarteram 25. Mai 2020 um 9:13

Wo sich für mich noch eine Frage stellt ist das Injektorenproblem der Vormopf. Als MB diese große Seviceaktion in 2009/2010 gemacht hat, wie wurde das gelöst? Hat Mercedes dafür einfach die kaputten Delphi Injektoren (mit neuen Delphi Inj.) ausgetauscht oder wurde ein anderer injektoren Hersteller benutzt oder andere Technik?

Wie sieht es denn aus mit zuklappen der hinteren Sitze in der Limo? Ich habe gehört dass es nicht in der Standardausrüstung vorhanden ist.

Es kamen neue Injektoren zum Teil von Bosch, zum Teil von Delphi und es wurde eine neue SW auf das Steuergerät aufgespielt, weil die neuen Injektoren andere Zeitbedarfe haben.

Hi!

Angetriebene Achsen:

Der W204 besitzt keinen Heckantrieb (wie Käfer oder 911), sondern Hinterradantrieb.

Der W204 besaß immer ESP, soweit ich weiß.

Insofern ist dieses Auto um Welten besser zu fahren als ein billiger Frontkratzer wie Passat & Co.

Dass Frontantrieb sicherer wäre, ist eine Mär, die die Hersteller (wegen der günstigeren Herstellkosten des Frontantriebs) und unfähige Autofahrer (die einen /8 mit Winterreifen aus den 60ern im kopf hatten) in den 70ern in die Welt gesetzt haben.

Ich habe das Fahren mit einem W126 280 SE gelernt und fühle mich bis heute gerade im Winter mit Frontantrieb weniger sicher als mit Hinterradantrieb.

Wenn der Frontkratzer über die Vorderräder zu schieben beginnt, war´s das, während man mit einem Hinterradantrieb noch mit dem Gaspedal lenken kann.

 

Allein schon dieses ordinäre Gefühl, beim Beschleunigen das Gezerre am Lenkrad zu haben, finde ich fürchterlich.

Hinzu kommt die miese Traktion beim Beschleunigen schon auf leicht feuchter Straße, die man nur mit massiven ESP-Eingriffen kontern kann.

Frontantrieb ist etwas für billige Kleinwagen mit 70 PS. Für richtige Autos ist das nix.

Die 4matic im W204 ist schon relativ modern.

Wenn man ein gutes Auto damit findet, warum nicht?

Diesel vs. Benzin:

bei den paar Km würde ich einen Benziner nehmen.

Mopf vs. VorMopf:

Der Mopf ist innen moderner. Der VorMopf ist hingegen gewöhnungsbedürftig. Aber ich kann Dir versichern, dass man auch in einem VorMopf nicht jeden Morgen Brechreiz bekommt. Ein Elegance VorMopf mit Leder und Panoramdach sieht jedenfalls besser aus als ein Mopf Classic mit dunkelgrauen Stoffsitzen, finde ich.

Am Ende ist das eine Frage des Budgets. Ich für meinen Teil würde einen 200K VorMopf mit neuer Steuerkette vom Rentner einem C180 Turbo mit AMG Paket vom Vertreter vorziehen.

Der Zustand und die Historie entscheiden bei solch alten Autos.

ZK

Das mit dem lenken per Gaspedal auf glattem Untergrund ist ein netter Versuch, mach das mal. Das ESP regelt dir sofort die Traktion weg und das Gas wird gesperrt. Der W204 schiebt normal auch über die Vorderräder. t

Ich hatte auch das Problem mit der Steuerkette gehabt, hab ein w204 Vormopf gekauft benziner beim händler da ich eine garantie abgeschlossen habe (300 euro GGG) wurde alles übernommen steuerkette + nockenwellen.... ca 2000 euro

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Beratung zu Modellen: c180 c200 c220 cdi c250 cdi