ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner oder Diesel, Budget zw. 4000-6000€, sportlich

Benziner oder Diesel, Budget zw. 4000-6000€, sportlich

Themenstarteram 21. Februar 2013 um 16:38

Hi Leute,

ich brauch mal eure hilfe. und zwar möchte ich mir ein Auto kaufen, was etwas sportlich sein soll, mehr vom aussehen, da mir die versicherung bei viel ps zu teuer ist (18Jahre, max 140-150ps). Des Weiteren weiß ich noch nicht so recht ob sich für mich ein benziner oder ein diesel mehr lohnt, unterhalt kosten sollten auch nicht so mega sein....fahre wahrscheinlich im jahr so um die 13000-16000km.

Falls benziner hab ich so an Hyundai fx gedacht? kann mir dazu jemand vll auch was sagen? erfahrungsbericht etc?

Vielen Dank für eure Mühe :)

Beste Antwort im Thema

Alte Diesel geben gern mal ihre Injektoren in die Presse, der Turbo wurde wahrscheinlich nicht ordentlich behandelt etc. pp.

Außerdem kosten sie mehr Steuern und meistens auch mehr Versicherung als ihre Benzin-Pendants. Man kann Glück haben, dann rechnet sich der Diesel, man kann aber auch Pech haben, und dann ist die schöne Ersparnis ganz schnell dahin.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Wie viel Geld hast du denn monatlich zur Verfügung für ein Auto?

Die Versicherung hat übrigens überhaupt nichts mit der PS-Zahl zu tun.

Themenstarteram 21. Februar 2013 um 22:20

monatlich zur verfügung wären denke ich so mind. 200-300

 

sondern?

Die Versicherung geht nach Typklassen. So ist mein 316i in der Haftpflicht genau so teuer wie in Porsche 911 (oder sogar teurer), da damit mehr Unfälle verursacht wurden. Für einen 18-jährigen Fahranfänger gilt allerdings: Versicherung = teuer, in jeder Konstellation :D

Ansonsten ist das Budget schon okay, willst du eher einen Kleinwagen oder eher was größeres? Fährst du mehr Stadt/Land/Autobahn? Längere Strecken am Stück, oder eher Strecken bis 10km?

Themenstarteram 21. Februar 2013 um 22:27

Kleinwagen eher weniger; Kompaktwagen, Limousine, Coupe wäre gut :)

Hauptsächlich Überland, jeden 2. Tag ca 45km hin und zurück, also ca 90km am Tag (Werktags)

Und keine Marken, die präferiert sind? Mit deinen 20 Cent/km kommt man allerdings nicht wirklich weit, alleine die Spritkosten bei einem PS-starken Auto werden kaum unter 0,12 Cent/km kommen, dazu dann noch die Versicherung, die am Anfang immer reinhaut. Also Budget erhöhen oder warten ;)

Themenstarteram 21. Februar 2013 um 22:34

was ist für dich ein ps starkes auto wenn ich fragen darf?

200-300 euro waren auch nur für monatlichen sprit gerechnet...

edit: also mit versicherung, steuer usw. eingerechnet, hab ich denk ich zwischen mind 300 und max 500 monatlich zur verfügung

Zitat:

Original geschrieben von currahee94

was ist für dich ein ps starkes auto wenn ich fragen darf?

Das kommt darauf an, wie viel das Auto so wiegt. Ein Smart mit 100 PS geht wie eine Rakete, eine S-Klasse mit dem gleichen Motor säuft wie ein Loch und kommt trotzdem nicht vom Fleck ;)

200-300€ nur für Sprit macht die Sache interessanter ;) Bei einem Verbrauch von 10 Litern würdest du allerdings bei 16.000km und einem Preis von 1,60€ für den Liter Super 213€/Monat für Sprit verbrauchen. Das Budget sollte also mindestens 350€/Monat betragen, eher mehr, damit eine ungeplante Reparatur nicht sofort zur Stilllegung des Fahrzeuges führt.

Themenstarteram 21. Februar 2013 um 22:42

ne so ein schiff wie ne s-klasse solls auch nicht sein :), allzu viel schlucken sollte er auch nicht, mit was für ein verbrauch müsste ich bei nem sportcoupe 140-160ps rechnen? 8,5l/100?

350€/monatlich hört sich schon mal gut an, 500 wäre wirklich die äußerste grenze, lieber wäre mir natürlich drunter

was würdest du sagen was sich mehr lohnt? diesel oder benzin, vom fahrspaß bevorzuge ich persönlich eher benzin

Benzin macht mehr Spaß und als Sauger ist es auch weniger anfällig für Defekte. Bei 16.000km/Jahr lohnt sich ein Diesel eh kaum bis gar nicht.

Verbrauch liegt wie gesagt ein wenig am Auto und am Motor und am Fahrprofil, ich kann mit meinem 316i mit vier Zylindern und 102 PS mit knapp über 6 Litern unterwegs sein, 13 Liter sind aber auch gar kein Problem wenn man es drauf anlegt :D

Moin,

Rechne bitte etwas pessimistischer - um negative Überraschungen zu vermeiden. Wo kommt dein Geld her? Komplett allein erwirtschaftet? Wohnst du in einer eigenen Wohnung oder bei deinen Eltern?

Hier kann es durch persönliche Unglücke oder Streit zu unwägbarkeiten kommen - genauso wie deine private Situation sich ggf. ändern kann (Freundin, Kind, Wohnung usw.). Da können sich die Kosten und Einkommensumstände z.T. für das Auto negativ ändern.

Dann wird sich für dich schnell das einstellen, was sich bei den meisten so einstellt - sobald man sich das ganze Objektiv ansieht - es wird eher ein Auto um die 100 PS und eher etwas kleineres. Das ist nämlich kein Zufall ;)

Auch da gibt es nette, hübsche Autos! Die für dich vorallem den dramatischen Vorteil haben, dass Sie merklich jünger sind (Alter und Laufleistung) und damit weniger Reparatur- und Wartungsrisiko haben und auch deinem Preisbereich erheblich realistischer entsprechen. Klingt doof, etwas Spaßbefreit - ist aber vernünftig - und am meisten Spass macht es halt sich jederzeit ins Auto setzen zu können und nicht mit Angstschweiß zur Tankstelle zu fahren.

Ein sagen wir mal CLK oder 3er Coupe liegt in dem Preisbereich locker mal bei 10-12 Jahren und über 150.000 km - da kommt schonmal eine Fahrwerksüberholung oder ein Lenkgetriebe, eventuell mal eine Rostbeseitigung usw. auf einen zu, die man bei einem 2 oder 3 Jahre alten Auto NICHT zu erwarten hat. Und diee Kosten sind bei einem Auto um 150 PS auch nunmal naturbedingt höher als bei einem 100 PS Auto.

Hinzu kommt ;) z.B. ein 110 PS Mazda MX5 - macht erheblich mehr Fun als z.B. ein 150 PS Astra - weil er einfach viel mehr Fahraktivität und Dynamik liefert. Sprich - mit z.B. einem Mazda MX5, Twingo RS oder einem Suzuki Swift hast du vermutlich viel mehr Spass als mit einem 143 PS Hyundai Coupe (Der 16V Motor ist gehört nämlich zu den drögste, dröhnensten und langweiligsten Dingen, die sich Motor nennen, das mir bis heute so unter gekommen sind ;)

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von currahee94

ne so ein schiff wie ne s-klasse solls auch nicht sein :), allzu viel schlucken sollte er auch nicht, mit was für ein verbrauch müsste ich bei nem sportcoupe 140-160ps rechnen? 8,5l/100?

Mit 8,5 Litern (Benzin) kannst du den einen oder anderen Wagen aus dieser Klasse schon bewegen, aber nur weitgehend spaßbefreit. Bei artgerechter Haltung sollte man bei einem sportlichen Fahrzeug (vor allem wenn es nicht mehr ganz jung ist) eher mit Werten um die 10 rechnen. Und wenn du zu denen gehörst die hinterm Steuer gerne mal zum Tier werden, kann das auch noch erheblich überboten werden. :p

Zitat:

Original geschrieben von currahee94

was etwas sportlich sein soll, mehr vom aussehen, da mir die versicherung bei viel ps zu teuer ist (

Versicherungsbeträge beziehen sich nicht auf die Leistung. ein sehr sportliches FAhrzeug kann viel günstiger sein wein ein Kleinwagen! Aber gut als 18Jähriger ist es rational gesehen meistens eh besser klein anzufangen.

Beispiel.

Ein MX5 Na mit 131ps (recht sportlich) ist deutlich günstiger wie ein Micra mit 80 Ps.

am 22. Februar 2013 um 10:40

Zitat:

Original geschrieben von Bayernlover

Benzin macht mehr Spaß und als Sauger ist es auch weniger anfällig für Defekte. Bei 16.000km/Jahr lohnt sich ein Diesel eh kaum bis gar nicht.

Wo lohnt sich denn da ein Diesel kaum bis gar nicht?

Bei dem Fahrprofil ist ein Diesel doch allemal Sinnvoll?

Wenn man davon ausgeht, dass man den Diesel mit knapp 2 Litern weniger Verbrauch bewegen kann, der Wagen dafür in der Anschaffung etwas teurer ist amortisiert sich der Wagen im dritten Jahr bei den aktuellen Preisen.

LG

Themenstarteram 22. Februar 2013 um 14:29

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Rechne bitte etwas pessimistischer - um negative Überraschungen zu vermeiden. Wo kommt dein Geld her? Komplett allein erwirtschaftet? Wohnst du in einer eigenen Wohnung oder bei deinen Eltern?

Hier kann es durch persönliche Unglücke oder Streit zu unwägbarkeiten kommen - genauso wie deine private Situation sich ggf. ändern kann (Freundin, Kind, Wohnung usw.). Da können sich die Kosten und Einkommensumstände z.T. für das Auto negativ ändern.

Geld ist allein erwirtschaftet und werde noch bei meinen Eltern wohnen, wahrscheinlich bis ich ausgelernt habe.

Zitat:

Dann wird sich für dich schnell das einstellen, was sich bei den meisten so einstellt - sobald man sich das ganze Objektiv ansieht - es wird eher ein Auto um die 100 PS und eher etwas kleineres. Das ist nämlich kein Zufall ;)

Auch da gibt es nette, hübsche Autos! Die für dich vorallem den dramatischen Vorteil haben, dass Sie merklich jünger sind (Alter und Laufleistung) und damit weniger Reparatur- und Wartungsrisiko haben und auch deinem Preisbereich erheblich realistischer entsprechen. Klingt doof, etwas Spaßbefreit - ist aber vernünftig - und am meisten Spass macht es halt sich jederzeit ins Auto setzen zu können und nicht mit Angstschweiß zur Tankstelle zu fahren.

Hab mir auch erstmal überlegt mir einen ca 100ps Diesel zu holen für die ersten 3 Jahre ca. und danach auf ein etwas sportlicheren Benziner umzusteigen. Wie ist eure Meinung dazu?

Zitat:

Ein sagen wir mal CLK oder 3er Coupe liegt in dem Preisbereich locker mal bei 10-12 Jahren und über 150.000 km - da kommt schonmal eine Fahrwerksüberholung oder ein Lenkgetriebe, eventuell mal eine Rostbeseitigung usw. auf einen zu, die man bei einem 2 oder 3 Jahre alten Auto NICHT zu erwarten hat. Und diee Kosten sind bei einem Auto um 150 PS auch nunmal naturbedingt höher als bei einem 100 PS Auto.

Hinzu kommt ;) z.B. ein 110 PS Mazda MX5 - macht erheblich mehr Fun als z.B. ein 150 PS Astra - weil er einfach viel mehr Fahraktivität und Dynamik liefert. Sprich - mit z.B. einem Mazda MX5, Twingo RS oder einem Suzuki Swift hast du vermutlich viel mehr Spass als mit einem 143 PS Hyundai Coupe (Der 16V Motor ist gehört nämlich zu den drögste, dröhnensten und langweiligsten Dingen, die sich Motor nennen, das mir bis heute so unter gekommen sind ;)

MFG Kester

4 Sitzer sollte es schon sein und der Twingo oder swift ist mir dann doch etwas zu klein

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner oder Diesel, Budget zw. 4000-6000€, sportlich