ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner Kleinwagen+ bis 10.000€

Benziner Kleinwagen+ bis 10.000€

Themenstarteram 23. Februar 2018 um 19:11

Hallo zusammen,

ich bin 23 Jahre alt und studiere in Wien. Für die Weihnachts-, Sommer- und Semesterferien brauche ich jetzt ein Auto um in meinem Heimatort mobil zu sein.

Ich suche einen Kleinwagen, da sich eine Limousine meiner Meinung nach einfach nicht lohnt, wenn man meistens alleine oder zu zweit fährt. Kombi ebenso.

Allerdings sollte es eher ein großer Kleinwagen sein, da ich hauptsächlich Landstraße und Autobahn fahre. Etwas sportlicher sollte er auch sein, da ich auf einem Berg wohne und gerne dynamisch fahre.

Fahrprofil:

  • ca. 5.000 - 7.000km pro Jahr
  • Verteilung in Kalendertagen: Stadt ca. 30% , Landstraße/Autobahn 70%
  • Verteilung in Kilometern: Stadt ca. 10%, Landstraße/Autobahn 90%
  • von den Fahrten auf Landstraße/Autobahn: 70% 10-20km, 30% >300km

Wunschauto, Eigenschaften:

Must have:

  • max. 100.000km gelaufen
  • BJ2010 oder jünger
  • manuelles Getriebe
  • Benziner
  • 4/5 Türen
  • Kofferraum groß genug, dass Ski bei umgeklappten Rücksitzen reinpassen
  • PS je nach Größe/Gewicht sportlich

Nice to have:

  • Xenon/LED
  • sportliches Fahrwerk
  • Sportsitze
  • Allrad

Gewünscht ist, dass das Auto einen Hauch von Sportlichkeit besitzt (optisch sowie technisch).

Auf der Autobahn soll er sich angenehm fahren und sich möglichst wenig wie ein Kleinwagen anfühlen.

Geplant ist das der Wagen die nächsten 5-6 Jahre auf diese Weise benutzt wird, am besten mit so wenig Werkstattaufenthalten wir möglich.

Gibt es Autos, für die ihr da spontan eine Empfehlung aussprechen könntet? Auf welche Sachen muss man bei denen achten?

Von welchen Autos aus dieser Klasse würdet ihr abraten, und warum?

Vielen Danke und liebe Grüße.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Wie die Gebrauchtwagenpreise in Österreich sind, kann ich Dir leider nicht sagen aber in Deutschland würdest Du für das Budget einen Kompakten bekommen (Golf-Klasse). Den würdest Du aber auch brauchen. Ski passen in einen Klein- oder Kleinstwagen einfach nicht rein. Bei 3,50m Außenlänge kannst Du keine 2 m Ski reinbekommen. Und wenn, dann liegen auf dem Schaltknüppel auf. Generell würde ich Dir zu einer Dachbox raten.

Kleinstwagen sind heute durchaus erwachsen. Ich selber fahre einen KIA Picanto (VW UP-Klasse). Wir sind ein 2 Personenhaushalt und haben nur dieses eine Auto. Morgen werden wir damit 400km nach Hamburg fahren und ansonsten reicht der auch völlig für uns beide. Mit seinen 86 PS und 1,2 Liter ist der auch durchaus flott (klar kein Rennauto) aber 170 Spitze und Berg hoch und Bergrunter sind 130 auch immer drin, auch mit vollem Kofferraum und 2 Personen. Der Verbrauch liegt bei 5-6 Liter.

Grundsätzlich gilt bei festem Budget: Je kleiner umso neuer. Das gilt für den Motor als auch für die Größe des Auto. Entweder nen 2 Jahre alten Kleinstwagen mit 20.000 km oder ein 100.000km Golf der mindestens 6 Jahre alt ist. Je nach Motor oder Ausstattung gibt es da Schwankungen aber im Großen und Ganzen gilt das.

Themenstarteram 23. Februar 2018 um 20:27

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. Februar 2018 um 20:06:52 Uhr:

Ski passen in einen Klein- oder Kleinstwagen einfach nicht rein. Bei 3,50m Außenlänge kannst Du keine 2 m Ski reinbekommen. Und wenn, dann liegen auf dem Schaltknüppel auf. Generell würde ich Dir zu einer Dachbox raten.

Meine Carver sind zum Glück nur 1,65m. Sollte sich schräg bei umgeklappter Sitzbank schon ausgehen. Im Polo meiner Mutter geht das auch. Dachbox habe ich schon auf dem Polo meiner Mutter, aber ich will nicht jedesmal Auto tauschen wenns spontan auf den Berg geht.

Up, Citigo, Mii etc. sind keine Option für mich.

Der Up und seine Brüder sind auch nicht gut (freundlich gesagt). Schlechte Motooren, wenig Platz, karg ausgestattet und zu teuer. Das können Andere deutlich besser. Schau Dir mal den Kia Picanto, den hab ich ja selbst als GT-Line, an oder den Konzernbruder Hyundai I10. Das ist ein Unterschied zum Up wie Nacht und Tag. Aber auch Andere ganz Kleine sind gut. Ford K+ Opel Karl (außer Automatik) oder Citroen C1 und Peugeot 106 usw. Nur eben der Up, MII und Citigo sind nix. Ich hab den nur als Beispiel für die Größenklasse genannt. Golf-Klasse kennt jeder Und der Up ist eben der ganz Kleine und der Polo dazwischen. So kurze Carver Ski müstest Du sogar in den Picanto bekommen. Viellicht sogar quer auif den Rücksitz. Da der I10 und der Picanto serienmäßig 4 Türen haben ist das ganz praktisch.

Themenstarteram 24. Februar 2018 um 12:59

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. Februar 2018 um 22:57:26 Uhr:

Der Up und seine Brüder sind auch nicht gut (freundlich gesagt). Schlechte Motooren, wenig Platz, karg ausgestattet und zu teuer. Das können Andere deutlich besser. Schau Dir mal den Kia Picanto, den hab ich ja selbst als GT-Line, an oder den Konzernbruder Hyundai I10. Das ist ein Unterschied zum Up wie Nacht und Tag. Aber auch Andere ganz Kleine sind gut. Ford K+ Opel Karl (außer Automatik) oder Citroen C1 und Peugeot 106 usw. Nur eben der Up, MII und Citigo sind nix. Ich hab den nur als Beispiel für die Größenklasse genannt. Golf-Klasse kennt jeder Und der Up ist eben der ganz Kleine und der Polo dazwischen. So kurze Carver Ski müstest Du sogar in den Picanto bekommen. Viellicht sogar quer auif den Rücksitz. Da der I10 und der Picanto serienmäßig 4 Türen haben ist das ganz praktisch.

Leider ist die gesamte Fahrzeugklasse für mich unbrauchbar. Ich suche wie gesagt eher einen großen Kleinwagen.

Ich bin ein paar Kleinstwagen gefahren und alle hatten etwas gemeinsam, einen hohen Schwerpunkt und komplett beschissenes Handling im Schnee. Und hier schneit es viel. Ich wohne wie gesagt auf einem Berg, also beginnt jeder Tag mit einer Serpentinen fahrt und starker Steigung/Gefälle. 86PS sind mir da schon ein bisschen wenig.

Für Autobahn fahren finde ich die Fahrzeugklasse auch nicht unbedingt geeignet. Vorallem wenn man Passat und Audi A4 gewohnt ist. Deswegen suche ich etwas das in etwa so groß ist wie ein Polo, aber sich trotzdem "stabil" anfühlt auf der Autobahn.

Ich sehe keinen Sinn in einem Kleinstwagen wenn man so gut wie nie innerhalb der Stadt fährt. Abgesehen davon das ich mehr Platz brauche.

Derzeit im Auge habe ich den Peugeot 208 THP

https://www.willhaben.at/.../

Was gibts zu dem zu sagen? Welche für ähnlichen Wägen gibt es?

Guten Abend,

wie wäre es mit einem Suzuki Baleno? Ich bin mir nur nicht sicher, ob er preislich in den Rahmen fällt. Er ist ein Kleinwagen, aber größer, dennoch kleiner als ein Kompakter, zumindest empfinde ich dies so.

 

Etwas höher und durchaus variabel ist Honda's Jazz.

Wenn er optisch zusagt, gäbe es noch den Toyota Urban Cruiser. Als Diesel mit 90PS gab es ihn sogar mit Allrad.

Ich selbst kann den Urban Cruiser als Benziner empfehlen, da ich selbst einen Fahre. Er basiert auf den Toyota Yaris ist jedoch höher und bietet einen recht geräumigen Innenraum. Zum Thema "Stabilität auf der Autobahn" kann ich nur sagen, dass er sich auch bei Tempo 180 noch sicher lenken lässt. Die elektronische Lenkung wird bei hohen Geschwindigkeiten etwas schwergängiger um den Wagen besser in der Spur zu halten. Die Bremsen sind sehr gut und trotz der etwas höheren Karosse hat er relativ breite Reifen und einen relativ tiefen Schwerpunkt. Zumindest im Vergleich zum Opel Meriva A.

 

MfG. Niclas.

Von deinen Vorschlägen würde ich den Opel und den Peugeot in Betracht ziehen. Nr 1 wäre bei mir eigentlich der Opel. Allerdings ist der schon Baujahr 2010. der Peugeot aus 2012.

Themenstarteram 25. Februar 2018 um 17:12

Zitat:

@kennex schrieb am 25. Februar 2018 um 00:39:42 Uhr:

Von deinen Vorschlägen würde ich den Opel und den Peugeot in Betracht ziehen. Nr 1 wäre bei mir eigentlich der Opel. Allerdings ist der schon Baujahr 2010. der Peugeot aus 2012.

Sehe ich genauso.

Der Opel ist mein Favorit. Von der Größe her eigentlich genau das was ich suche. Allerdings sind die anscheinend eher selten und ich finde gerade keinen in meiner Umgebung.

Subaru Impreza finde ich auch sehr interessant, leider finde ich da keinen Benziner in der Nähe.

Was gibts du dem Opel zu sagen? Ist das der mit dem M32 Getriebe das gerne Probleme macht?

Dazu kann ich leider nichts beitragen. Das muss wer anderes beantworten.

Naja, wenn es *das* Auto wäre, würde ich dafür auch ein paar 100 km Anfahrt in Kauf nehmen.

War bei mir auch so. ;) :D

Zitat:

@NOUS_oNe schrieb am 24. Februar 2018 um 12:59:01 Uhr:

Zitat:

@StephanRE schrieb am 23. Februar 2018 um 22:57:26 Uhr:

Der Up und seine Brüder sind auch nicht gut (freundlich gesagt). Schlechte Motooren, wenig Platz, karg ausgestattet und zu teuer. Das können Andere deutlich besser. Schau Dir mal den Kia Picanto, den hab ich ja selbst als GT-Line, an oder den Konzernbruder Hyundai I10. Das ist ein Unterschied zum Up wie Nacht und Tag. Aber auch Andere ganz Kleine sind gut. Ford K+ Opel Karl (außer Automatik) oder Citroen C1 und Peugeot 106 usw. Nur eben der Up, MII und Citigo sind nix. Ich hab den nur als Beispiel für die Größenklasse genannt. Golf-Klasse kennt jeder Und der Up ist eben der ganz Kleine und der Polo dazwischen. So kurze Carver Ski müstest Du sogar in den Picanto bekommen. Viellicht sogar quer auif den Rücksitz. Da der I10 und der Picanto serienmäßig 4 Türen haben ist das ganz praktisch.

Leider ist die gesamte Fahrzeugklasse für mich unbrauchbar. Ich suche wie gesagt eher einen großen Kleinwagen.

Ich bin ein paar Kleinstwagen gefahren und alle hatten etwas gemeinsam, einen hohen Schwerpunkt und komplett beschissenes Handling im Schnee. Und hier schneit es viel. Ich wohne wie gesagt auf einem Berg, also beginnt jeder Tag mit einer Serpentinen fahrt und starker Steigung/Gefälle. 86PS sind mir da schon ein bisschen wenig.

Für Autobahn fahren finde ich die Fahrzeugklasse auch nicht unbedingt geeignet. Vorallem wenn man Passat und Audi A4 gewohnt ist. Deswegen suche ich etwas das in etwa so groß ist wie ein Polo, aber sich trotzdem "stabil" anfühlt auf der Autobahn.

Ich sehe keinen Sinn in einem Kleinstwagen wenn man so gut wie nie innerhalb der Stadt fährt. Abgesehen davon das ich mehr Platz brauche.

Derzeit im Auge habe ich den Peugeot 208 THP

https://www.willhaben.at/.../

Was gibts zu dem zu sagen? Welche für ähnlichen Wägen gibt es?

Danke für deine ausführlich Antwort. Dann ist son ganz Kleiner wohl doch nix für Dich. Wobei mir da noch einer Einfällt. Auf Der Autobahn viellicht nicht optimal aber dafür im Schnee 1A: der Suzuki Ignis. Eine sog. Micro SUV aber könnte sein, das der auch einfach zu klein ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Benziner Kleinwagen+ bis 10.000€