ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autopoint Fukuoka - Achtung!!

Autopoint Fukuoka - Achtung!!

Themenstarteram 10. April 2021 um 20:02

Hallo an alle die mit dem Gedanken spielen sich bei autopoint-fukuoka ein Auto in Japan zu kaufen.

Soweit mir bekannt ist, wurde die Firma im letzten halben Jahr drei Mal verkauft. Mittlerweile arbeitet auch kein Deutscher mehr dort.

Ich wollte mir Anfang des Jahres da ein Auto kaufen und die Kommunikation mit Paul war auch gut. Schließlich zahlte ich Geld an, damit auf das gewünschte Kfz geboten wird. Kurze Zeit später wurde die Firma von einem Japaner aufgekauft und soweit mir bekannt, faßt alle entlassen.

Ich habe danach Kontakt zum neuen Besitzer aufgenommen um mein Geld zurück zu bekommen.

Nach zweimaliger Aufforderung, kam dan eine Mail in englisch das auf Grund der Sprachschwierigkeiten es zur Verzögerung kam. Nach mehreren Mails wurde meine Einzahlung bestätigt und zugesichert das sie erstattet wird. Dies ist nun zwei Monate her und immer wieder unter neuen Ausreden verschoben.

Ich glaub es wird wohl nichts mehr.

Soweit ich weiß ist es einigen so ergangen. Paul hat sich inzwischen Selbstständig gemacht.

Ich werde ihn mal fragen ob ich seine Firma hier erwähnen kann.

Abschließend kann ich nur abraten bei autopoint-fukuoka zu Kaufen!!

Alles was ihr bei YouTube so seht gibt es so in der Form nicht mehr.

VG

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 11. April 2021 um 8:08

Nur mal aus reinem Interesse, ich habe ja auch selbst aus HU importiert:

Was wolltest Du kaufen? Wie hoch wäre die Ersparnis gewesen?

Außerhalb der EU hätte ich das nicht gewagt bzw nur wenn (wie in meinem Fall) der Verkäufer zum direkten Firmengeflecht des Herstellers gehört und damit eben Verkäufe des Lieferanten ausfallen.

In meinem Fall Porsche Holding Salzburg die Mutter. Die Oma Volkswagen AG. Porsche Hungaria Tochter. Enkel Porsche Pest HU.

Um wieviel Knete geht es?

Themenstarteram 11. April 2021 um 8:58

Hallo, ich wollte mir ein BMW Z3 M Coupé kaufen. Habe aber dann gemerkt dass die fast so teuer werden wie hier.

Bin mehrere male knapp überboten worden.

Die Firma hatte einen guten Ruf bis Memo sie verkauft hatte. Daher hatte ich keine Bedenken. Paul hatte sich auch gut weiter gekümmert um meine Wünsche. Doch er wurde eben schnell entlassen.

Ich hatte 2000€ angezahlt, damit geboten werden kann.

 

VG Peter

Ist beim Z3 M ja noch verschmerzbar.

Vielleicht bekommst es ja wieder

Themenstarteram 12. April 2021 um 17:58

Soo, heute wieder eine Email bekommen, das sie meine Bankdaten zur Überweisung benötigen.

Hab sie freundlich beantwortet mit dem Hinweis das ich das alles vor 4 Wochen bereits geschickt hatte.

Bin ja mal gespannt wie es weiter geht.

VG Peter

Sind diese Autos dann nicht RHD? Und damit in Deutschland praktisch unbrauchbar?

am 13. April 2021 um 5:07

Was bitte ist RHD? Abkürzungswahn?

Bedeutet soviel wie:

Right Hand drive,

Also Rechtslenker.

Zitat:

@Veteranenfreund23 schrieb am 13. April 2021 um 05:07:22 Uhr:

Was bitte ist RHD? Abkürzungswahn?

Wenn wir schon über Japan Importe sprechen sollte diese Abkürzung jedem bekannt sein

am 13. April 2021 um 5:26

Entschuldigung, mir nicht. Rechtslenker hätte ich verstanden.

Ja sowas muss auch nicht jeder wissen.

Ist ja jetzt nichts wo man Allgemeinbildung dazu sagt :D

am 13. April 2021 um 6:49

Scheint so. In jedem Fall ist es wichtig, dass es "Denglisch" ist.

Ich lebe aber in D und nicht in GB...ist aber kuuhl...

Es gibt in D auch keine Gruppe mehr. Kein Klebeband...nennt sich heute Group und Tape. Einen Treffpunkt gibt es auch nicht mehr...dafür den Meeting Point...alles wunderschöne Dinge....jedoch völlig überflüssig...wie RHD...

Entschuldigung für o.T.

Da wurden Fahrzeuge versteigert? Und damit man mitsteigern kann muss man 2.000 Euro einzahlen?

Themenstarteram 13. April 2021 um 8:32

@Italo001 ,

Man muss damit auf der großen Auktionsplattform mit geboten werden kann 10% des Fahrzeugpreises einzahlen (auktionsgebühr) . Das macht dann der Vermittler für dich (denke mal Vorkasse). Zusätzlich will der Vermittler der da alles abwickelt auch sein Lohn. Wenn du dann ein Auto ersteigert hast, Zahlst du nochmal zusätzlich Versand.

Wenn das Auto dann hier im Hafen ist brauchst du eine Spedition die das im Hafen alles macht.

Das kostet auch, plus 10% Zoll und plus 19% Einfuhrumsatzsteuer.

Bis das Auto bei dir ist musst du ca 2/3 nochmal auf dein Kaufpreis drauf legen.

Dann geht der Spaß erstmal los. Um das Auto Zuzulassen benötigt man coc Papiere vom Hersteller, Scheinwerferumbau, TÜV Komplett Abnahme.

Dann brauch man bei jüngeren Fahrzeugen noch jemanden der dir die Radio und Navigation Flasht. Alles im allen kommst du als Privatperson nicht wirklich günstiger.

VG

Hay hast du Paul mal gefragt wegen seiner neuen Firma ?

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autopoint Fukuoka - Achtung!!