ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik, Benziner 90 % Stadt Max 14000 €

Automatik, Benziner 90 % Stadt Max 14000 €

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 13:16

Hallo liebe MotorTalk Community,

ich bin seit langem stiller Mittleser und ab heute mittendrinn statt nur dabei :).

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto, da es mich beruflich wieder in die Stadt gezogen hat. Ich werde zu 90 % in der Stadt unterwegs sein. Die restlichen 10 % verteilen sich auf alles andere ( Autobahn, Landstraße usw. )

Ich versuche mal alles Zusammenzufassen:

Muss-Kriterien:

--> Automatik (Darf nur Automatik fahren)

--> Benziner (bitte kein Hybrid)

--> kein Kleinwagen (vw-up, smart usw.)

--> kein Kombi

--> max 13000 bis 14000 €

Nice-to-have (Wenn für den Preis möglich)

--> schönes Infotainment-System

--> Parksensoren (Hinten bevorzugt)

--> KM bis MAX 50000

--> max 5 Jahre alt

Wenn ich mit diesen Kriterien bei Mobile suche, werde ich von Angeboten erschlagen.

Ich persönlich habe keinen Favoriten. Hier würde ich euren Erfahrungen und Empfehlungen trauen. Falls noch für die Suche relevante Informationen fehlen sollten bitte ich um Nachsicht.

Vielen Dank.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Nur aus Interesse ...

Warum kein Hybrid? Ein idealeres Fahrprofil dafür als deines gibt es doch gar nicht ... :D

Mein persönlicher Rat als Berliner:

einen gebrauchten Toyota Hybrid. Größe freibleibend, gibt es ab

Yaris.........nach oben unendlich bis LEXUS.......

(Gibt es aber auch als Benziner.................

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 13:29

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:23:16 Uhr:

Nur aus Interesse ...

Warum kein Hybrid? Ein idealeres Fahrprofil dafür als deines gibt es doch gar nicht ... :D

Also einen ganz bestimmten Grund gibt es ehrlich gesagt nicht. Das ist eher so eine Gefühlssache :). In Zukunft hole ich mir bestimmt ein rein elektrisches Fahrzeug, aber momentan würde ich gerne noch mit "alter" Technik fahren.

Dann mache mal eine Probefahrt mit einem Toyotahybriden, einem Fahrzeug mit CVT Automatik (Mitsubishi) und einem sonstigen Auto mit automatisierten Schaltgetriebe...

Und dann bin ich auf deinen Favoriten gespannt.

Fahrzeuge mit DSG Getriebe würde ich nicht empfehlen, aber das ist mindestens Geschmackssache, im Zweifel auch eine Reparatursache.

Fahrzeuge mit Wandlerautomatik sind in der Stadt zu durstig, außer, du bist spendabel...

Wenn einem das elektrische Fahren des Toyotahybriden gefällt, dann ist es nur noch ein ganz kleiner Schritt zum E-Auto. War bei mir so, bin dann schnell beim Plug in gelandet...

Golf 7 / Seat Leon / Skoda Octavia 1,4/1,5 TSI mit DSG.

Da machst du nichts falsch.

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Wenn ein 3 Zylinder mit 110/115 PS ausreichend sein sollte, wird es natürlich entsprechend günstiger.

Mit den DSGs unserer letzten 4 Fahrzeuge gab es keinerlei Probleme, kann ich bei den aktuellen Fahrzeugen ausnahmslos empfehlen.

Zitat:

@System3232 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:29:55 Uhr:

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:23:16 Uhr:

Nur aus Interesse ...

Warum kein Hybrid? Ein idealeres Fahrprofil dafür als deines gibt es doch gar nicht ... :D

Also einen ganz bestimmten Grund gibt es ehrlich gesagt nicht. Das ist eher so eine Gefühlssache :). In Zukunft hole ich mir bestimmt ein rein elektrisches Fahrzeug, aber momentan würde ich gerne noch mit "alter" Technik fahren.

Die Hybridtechnik von Toyota ist auch schon über 20 Jahre alt und völlig ausgereift. Verwechsel die Vollhybriden von Toyota auch nicht mit einem Plugin oder einem BEV. Die Toyota Hybride muss man nicht extra aufladen, sondern fährt sie wie einen Benziner und das Auto macht den Rest. Beim Yaris schafft man so problemlos Verbräuche von unter 4l/100Km innerorts !

Hi!

Zitat:

@System3232 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:16:40 Uhr:

Hallo liebe MotorTalk Community,

ich bin seit langem stiller Mittleser und ab heute mittendrinn statt nur dabei :).

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Auto, da es mich beruflich wieder in die Stadt gezogen hat. Ich werde zu 90 % in der Stadt unterwegs sein. Die restlichen 10 % verteilen sich auf alles andere ( Autobahn, Landstraße usw. )

Ich versuche mal alles Zusammenzufassen:

Muss-Kriterien:

--> Automatik (Darf nur Automatik fahren)

--> Benziner (bitte kein Hybrid)

--> kein Kleinwagen (vw-up, smart usw.)

--> kein Kombi

--> max 13000 bis 14000 €

Nice-to-have (Wenn für den Preis möglich)

--> schönes Infotainment-System

--> Parksensoren (Hinten bevorzugt)

--> KM bis MAX 50000

--> max 5 Jahre alt

Wenn ich mit diesen Kriterien bei Mobile suche, werde ich von Angeboten erschlagen.

Ich persönlich habe keinen Favoriten. Hier würde ich euren Erfahrungen und Empfehlungen trauen. Falls noch für die Suche relevante Informationen fehlen sollten bitte ich um Nachsicht.

Vielen Dank.

Ford Focus.

Die meisten anderen haben ein DKG, was für mich ein No-Go ist.

ZK

hab' eine ähnliche Fragestellung gehabt. Nach zahlreichen Probefahrten und Besuchen der Autohäuser war unsere Liste auf Toyota Yaris hybrid, Honda Jazz hybrid oder Benziner und Golf 7 IQ.Drive eingeschränkt. Nach der Probefahrt mit dem Honda Jazz hybrid 2020 stand für uns fest, dass dieses Auto exakt dem entspricht, was wir für die Stadt mit viel stop & go suchen. Nur der Preis ist aktuell etwas hoch. Sofern du noch mit dem Kauf warten kannst, sollte noch der neue Toyota Yaris abgewartet werden, dann hast du bessere Preise oder breitere Auswahl. Die Probefahrten kannst ja schon jetzt machen. Das nimmt viel Zeit in Anspruch. Dass die Preise aktuell höher als dein Budget sind, ist kein Problem bei den 1-3 Jahreswagen. Ebenso ist der Begriff Kleinwagen sehr dehnbar, im Jazz habe ich gefühlt mehr Platz als in deutlich höheren Klassen.

Zitat:

@System3232 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:29:55 Uhr:

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 21. Juni 2020 um 13:23:16 Uhr:

Nur aus Interesse ...

Warum kein Hybrid? Ein idealeres Fahrprofil dafür als deines gibt es doch gar nicht ... :D

Also einen ganz bestimmten Grund gibt es ehrlich gesagt nicht. Das ist eher so eine Gefühlssache :). In Zukunft hole ich mir bestimmt ein rein elektrisches Fahrzeug, aber momentan würde ich gerne noch mit "alter" Technik fahren.

Das ist total unsinnig. Frag mal einen Taxiunternehmer der Hybride von Toyota verwendet. Bei dem Fahrprofil ist alles andere ein Fehlkauf (wenn Elektro nicht in Frage kommt). Und versteif dich nicht auf einen niedrigen km Stand, das bringt gar nichts. Ein Hybrid der Bauweise wie sie zb Toyota verwendet verschleißt im Stadtverkehr viel weniger, steht also auch mit höherem km Stand noch besser da und wird deutlich länger problemlos halten.

Ja, die Toyota Hybride sind Wertmeister, also haben den geringsten Wertverlust was einfach das Resultat der verschleißfreien Bauweise ist.

Sollte man beim Kauf ja auch drauf achten. Es hat schon einen Grund wieso VW & Co nach 3 Jahren mehr als 50% an Wert verloren haben.

Themenstarteram 21. Juni 2020 um 22:44

Also schonmal vielen dank euch allen ! Werde mal paar Fahrzeuge bei Gelegenheit probe fahren. Da das Thema mit dem Wertverlust aufgekommen ist: warum verlieren denn die Hybride von Toyota so wenig an Wert ? Ist es nicht so, dass egal wieviel km mit den Jahren die Batterie iwann ersetzt werden muss ? Bei einem Benziner habe ich ausser beim Motor diese Problematik nicht ?

Wenn man nicht gerade Pech hat, hält die Batterie von Toyota / Honda wirklich lang. Lies die Berichte im Internet - nach 9-12 Jahre kommt es schon vor, manche fahren noch länger. Einige Verschleißteile sind gar nicht drin, gehen also auch nicht kaputt.

Der ganze Antriebsstrang von Toyota ist wartungsfrei konstruiert und viele bei einem Verbrenner anfällige Komponenten, wie z.b. Lichtmaschine, sind beim Hybrid nicht vorhanden.

Selbst wenn nach 10 Jahren die Traktionsbatterie (Toyotas Bezeichnung für die Hybridbatterie) kaputt geht, würde dies nicht zu einem wirtschaftlichen Totalschaden führen. Toyota verbaut die gleichen Batterien aber schon ewig im Prius und da gabs bisher keine großen Defekte.

Der Restwert eines Fahrzeugs ergibt sich ja normalerweise aus der Zuverlässigkeit der Technik. Je höher die Wahrscheinlichkeit auf einen oder mehreren Defekten, die zu einem Totalschaden führt, desto geringer der Restwert.

Bei meinem 2010er Prius mußte letztes Jahr die Starterbatterie getauscht werden. Ich habe die Batterie in der Werkstatt tauschen lassen und dafür 70 € bezahlt. Bei "normalen" Benzinern halten die Batterien nicht unbedingt länger und sind weil sie größer sind teurer.

Die Wertstabilität der Toyota-Hybridautos liegt in der großen Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Als ich meinen gekauft habe, war er gerade 9 Jahre alt geworden und hatte etwa 100.000 km hinter sich. Ich mußte immer noch fast 40% des Neupreises berappen.

Wichtig zu erwähnen ist noch, daß es den Yaris Hybrid nicht mit Parksensoren gibt. Aber braucht er die mit serienmäßiger Rückfahrkamera?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Automatik, Benziner 90 % Stadt Max 14000 €