ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf bei Europemobile Erfahrungen

Autokauf bei Europemobile Erfahrungen

Themenstarteram 12. Juli 2016 um 22:46

Europemobile bittet Kunden nach dem Kauf per Brief um einen Eintrag mit den Erfahrungen hier im Forum.

Dem will ich mal entsprechen, weil ich glaube, dass solche Einträge für viele Autokäufer interessant sein könnten. Ich wäre damals froh gewesen, hätte es mehr Erfahrungen zu dieser Firma im Netz gegeben.

Ich habe 2011 und 2016 einen Neuwagen jeweils als Reimport bei Europemobile bestellt und gekauft.

Beide Fahrzeuge wurden exakt so geliefert wie bestellt. Zahlung erst nach Besichtigung vor Ort klappte problemlos. Zulassung mit den mitgelieferten Papieren ebenfalls. Die Atmosphäre der Kaufabwicklung beim ersten Auto wirkte symphatisch und manchmal etwas improvisiert. Beim zweiten Mal war man schon wesentlich professioneller - schick, mit Anzug, fast schon schnöselig. Nach eigenen Angaben verkauft man mittlerweile über 2000 kfz im Jahr. Die Filiale macht einen sehr edlen Eindruck - Geschmacksache. Wartezeiten gab es bei beiden Autos keine.

Telefonische Erreichbarkeit ist sehr gut - sehr professionelles Team.

Insgesamt also eine gute Wahl, wenn man weiß, was man will. Den guten Preisen stehen nämlich auch einige Nachteile gegenüber:

- Das hohe Verkaufsvolumen bedingt eine sehr starre Verkaufsroutine. Für individuelle Gestaltung bleibt kein Platz.

- Jeder noch so kleine Service muss extra bezahlt werden. Eine Kaution für die Vorabzusendung der Fahrzeugpapiere wäre z.B. verständlich - eine nicht erstattungsfähige Servicegebühr ist es nicht.

- Der Zeitpunkt der Übernahme ist kaum planbar. Die in den Anzeigen benannte maximale Lieferzeit war dann beim konkreten Kaufangebot plötzlich deutlich länger und bei der Auftragsanname stand eine noch längere maximale Lieferzeit auf dem Papier. In den ABGs ist alles wasserdicht mit vielen Ausschlüssen und Klauseln verpackt - der Händler sichert sich ab. Tatsächlich geliefert wurden beide Autos erstaunlicherweise aber dann mehr als 1 Monat vor Ablauf der Lieferfrist und damit wie in der Anzeige beworben.

- Der Bestellvorgang ist recht bürokratisch - der Verkäufer verlangt sogar nachträglich eine Bescheinigung über die tatsächliche Zulassung des Fahrzeugs auf den Käufer. Hier will man wohl Wiederverkäufer abschrecken, die das Fahrzeug noch im Neuzustand weiterverkaufen wollen. Ob das rechtens ist, weiß ich nicht. Mir wurde gesagt, der Hersteller verlange dies, was ich aber kaum glaube.

- Seinen Sitz hat der Verkäufer in der südöstlichsten Ecke der Republik. Wer sein Auto in den vier anderen verfügbaren Filialen abholen will, sieht sich mit ExtraKlauseln und in meinem Fall auch Mehrkosten gegenüber.

Insgesamt muss man also alles genau lesen, dann verläuft der Kauf äußerst unkritisch. Ich werde diesen Händler beim nächsten Auto wieder in die engere Wahl ziehen.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Soll jetzt jeder beim Autokauf hier einen Erfahrungsbericht schreiben?! Dafür ist das Forum sicherlich nicht da.

Zitat:

@Dirty-flow schrieb am 13. Juli 2016 um 06:18:50 Uhr:

Soll jetzt jeder beim Autokauf hier einen Erfahrungsbericht schreiben?!

Ich finde es nicht schlecht wenn jemand seine Erfahrungen beim Autokauf posted; ist doch informativ.

LG

P.S. Das jeder seine Erfahrung hier posten soll hat der TE uebrigens auch nicht verlangt ;)

Ja, aber wenn wir solchen Threads dulden, dann wird es nicht lange dauern, bis das für Spam misbraucht wird - jeder Autohändler könnte dann so einen Bericht über sich selbst schreiben. Und wie willst du echte Bewertungen vom Spam unterscheiden?

Zitat:

@Dirty-flow schrieb am 13. Juli 2016 um 07:35:30 Uhr:

Und wie willst du echte Bewertungen vom Spam unterscheiden?

So gesehen hast Du auch wieder recht, obwohl ich den Bericht von "habjetzteinen" durchaus objektiv finde.

LG Werner

@Dirty-flow: Wofür genau ist denn ein Forum da, wenn nicht "Erfahrungsaustausch" dazu gehört?

Die Antwort findet man hier:

Zitat:

@rallediebuerste schrieb am 14. Juli 2011 um 18:32:02 Uhr:

Bitte keine Diskussionen über Händler. Wir können nicht prüfen ob und welche Berichte der Wahrheit entsprechen. In erster Linie sollte es hier ja auch mehr um Autos und nicht um Händler gehen.

Danke, wieder was gelernt... Auch wenn ich die Information in diesem Fall hilfreich und auch fundiert begründet fand.

Themenstarteram 17. Juli 2016 um 21:46

Dem lieben Nutzer "Dirty-flow" ein großes Dankeschön für seine hilfreichen Beiträge. Er möge bei den Mods um die Löschung des Freds bitten.

In anderen Autoforen (z.B. blacklandy oder elise-community) gelten solche Beiträge als hilfreiche Info.

Ein weiterer, sehr gravierender Nachteil bei Europemobile wurde -soweit ich es gelesen haben- noch nicht genannt.

Man gibt das Währungsrisiko (z. B. tschechische Kronen) an den Käufer weiter. Selbst wenn man sonstige Preiserhöhungen abgesichert hat, bleibt dieses Risko. Dies ergab auch ein Rückruf meinerseits mit Europemobile.

Und dies steht auch in den AGB von Europemobile.

Sollte die tschechische Krone nach einem halben Jahr Lieferzeit plötzlich teurer sein, hat man schnell einen

Mehrpreis von 1000 Euro oder mehr.

Und deshalb ist hier V o r s i c h t geboten.

Der Erfahrungsbericht ist m.E. nicht objektiv.

Wer sparen will, der muss auch ein paar Kompromisse machen. 30% Rabatt, aber all-inclusive-Service, das geht nicht!

Zitat:

@rudi333 schrieb am 23. September 2016 um 16:35:15 Uhr:

Der Erfahrungsbericht ist m.E. nicht objektiv.

Wer sparen will, der muss auch ein paar Kompromisse machen. 30% Rabatt, aber all-inclusive-Service, das geht nicht!

Wo fehlt bei nachfolgendem Bericht die Objektivität ?

 

Ein weiterer, sehr gravierender Nachteil bei Europemobile wurde -soweit ich es gelesen haben- noch nicht genannt.

Man gibt das Währungsrisiko (z. B. tschechische Kronen) an den Käufer weiter. Selbst wenn man sonstige Preiserhöhungen abgesichert hat, bleibt dieses Risko. Dies ergab auch ein Rückruf meinerseits mit Europemobile.

Und dies steht auch in den AGB von Europemobile.

Sollte die tschechische Krone nach einem halben Jahr Lieferzeit plötzlich teurer sein, hat man schnell einen

Mehrpreis von 1000 Euro oder mehr.

 

Und deshalb ist hier V o r s i c h t geboten.

Es ging um das 1. Posting und nicht Deines mit dem Währungsrsiko. Wobei das andere EU-Vermittler auch in ihren AGB stehen haben.

Wo fehlt bei nachfolgendem Bericht die Objektivität ?

Ein weiterer, sehr gravierender Nachteil bei Europemobile wurde -soweit ich es gelesen haben- noch nicht genannt.

Man gibt das Währungsrisiko (z. B. tschechische Kronen) an den Käufer weiter. Selbst wenn man sonstige Preiserhöhungen abgesichert hat, bleibt dieses Risko. Dies ergab auch ein Rückruf meinerseits mit Europemobile.

Und dies steht auch in den AGB von Europemobile.

Sollte die tschechische Krone nach einem halben Jahr Lieferzeit plötzlich teurer sein, hat man schnell einen Mehrpreis von 1000 Euro oder mehr.

 

Und deshalb ist hier V o r s i c h t geboten.

 

Antwort von rudi333

`'Es ging um das 1. Posting und nicht Deines mit dem Währungsrsiko. [/b]Wobei das andere EU-Vermittler auch in ihren AGB stehen haben."

 

Ich hab bei anderen großen Reimporteuren wie Jütten & Koolen, AVM, United Car usw. nachgesehen. Die haben nichts von Währungsrisiko zu Lasten des Käufers drinstehen. Vielleicht nennst du ein paar Große, dann braucht man nicht immer das Kleingedruckte zu studieren?

Habe ebenfalls ein Auto bei europe-mobile erworben. Fahrzeug kam eher als erwartet. Hat alles sehr gut geklappt. Freundliches Personal. Fahrzeug wie beschrieben. Habe kurz vor Abholung das Fahrzeug per Überweisung gezahlt und mir die Fahrzeugpapiere kostenfrei zwecks Zulassung zuschicken lassen. Kann ich echt empfehlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf bei Europemobile Erfahrungen