ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Autobahnflitzer

Autobahnflitzer

Themenstarteram 8. November 2008 um 21:55

Hallo,

ich fahre im Jahr 25 - 30TKM und davon über 80% auf der Autobahn. Nun bin ich auf der Suche nach nem neuen Auto, das bei Tempo 180-200 kostengünstig fährt, werde im Internet bisher aber leider nicht findig. Kann mir jemand weiterlefen?

LG

15 Antworten

bei der geschwindigkeit ist kein auto günstig....

Siehe hier: http://www.motor-talk.de/.../...tsu-cuore-q7-optik-bitte-t2037948.html

ansonsten...siehe titan´s antwort

Themenstarteram 8. November 2008 um 23:43

Zitat:

Original geschrieben von titan1981

bei der geschwindigkeit ist kein auto günstig....

Natürlich fährt man mit 130 günstiger - ist mir auch klar ;-) Aber bei höheren Geschwindigkeiten gibts ja im Verbrauch der Autos riesen Unterschiede. Und vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte bzw kann mir was empfehlen.

Also ich fahr nen B5 mit 2.4l Maschine mit Prins VSI Gasanlage. Verbrauch liegt damit so bei 12l bei ca. Tempo 180. Das nur mal so eingeworfen als Erfahrungswert von mir ;)

Also nen Diesel (2.5 TDi) schafft diese geschwindigkeiten, nur kratz er dann schon am maximalwert ... wie der verbrauch ist kann ich dir nicht beantworten .... was soll es den für ein Modell sein (2.5TDi = A4,A6,A8 sonst gibts den nirgends ^^)

wo kann man denn länger 200km/h fahren? fahre 2 mal im jahr in urlaub, meine strecke singen-hindenburg. auf der a81 und a6 wären paar km drin aber dann bremsen beschleunigen, bremsen ........., ne, das macht auf der strecke tagsüber kein spass, 140km/h tempomat ist ok.

janusz

Zitat:

Original geschrieben von januszm

wo kann man denn länger 200km/h fahren? fahre 2 mal im jahr in urlaub, meine strecke singen-hindenburg. auf der a81 und a6 wären paar km drin aber dann bremsen beschleunigen, bremsen ........., ne, das macht auf der strecke tagsüber kein spass, 140km/h tempomat ist ok.

janusz

wer sagt dass er am tag fährt im berufsverkehr oder nur in urlaub ;)

er fragt nach einem günstigen auto, bei hoher geschwindigkeit. das gibt es nicht oder er müsste sein günstig mal definieren.

über fahrspaß hat auch noch keiner gesprochen oder über den verbrauch. tempomat auch nicht, finde ich sogar riskant, bei hohen geschwindigkeiten einen tempomat zu verwenden weil da die aufmerksamkeit nicht mehr die ist die man hätte wenn man die geschwindigkeit selber steuert, gut es gibt auch kappen die nicht merken wenn sie scheller oder langsamer werden....

Hallo triple7,

der 2,5 TDI (non-quattro, HS) nimmt bei konstant 140 km/h 7 Liter/100 km (Drehzahl knapp 2500 U/min), bei 180 km/h liegt der Verbrauch einen guten Liter hoeher (Drehzahl ca. 3000 U/min). Auch bis 200 km/h ist der Verbrauch im Gegensatz zu anderen Motoren, bedingt durch die niedrige Drehzahl, moderat. Am Limit läuft dir die Maschine dann noch lange nicht - der 2,5er (MKB=BDG) läuft laut Tacho zwischen 230 und 240 km/h was echten 222 km/h (A6; BJ: 2003/04) bzw, 228 km/h (A4) entspricht. Der 3,0 TDI im A4/Bj. 2004 läuft nur marginal schneller (7 km/h) bei einem knappen Liter Mehrverbrauch.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von booorsti

Also ich fahr nen B5 mit 2.4l Maschine mit Prins VSI Gasanlage. Verbrauch liegt damit so bei 12l bei ca. Tempo 180. Das nur mal so eingeworfen als Erfahrungswert von mir ;)

12 l bei 180kmh? das empfinde ich als etwas mager eingestellt, aber musst du wissen ;)

zum thema was er sagen wollte ist, das ein lpg umgerüstetes auto natürlich sehr günstig fährt in dem bereich.

ich fahre mit meinem 3l v6 und lpg mit im schnitt 13,5l lpg wenn ich wirklich mal dauervollgas fahren sollte liege ich schon bei 17-18l lpg. aber wenn du ruhig fährst kommst bei 210kmh und tt5 gerade auf 4000/min.

die 12l von dem a4 kann ich insofern nicht glauben (oder halt zu mager, schade um den motor), da wir den motor im cabrio haben und der dreht bei 180 schon gut über 4500/min. dh ich brauche schon 12l super /mindestens bei der geschwindigkeit/ und mit lpg müssten es dann 14,4l sein.

 

Keine Sorge, läuft nicht zu mager ;)

12l ist auch kein ausgerechneter Wert, ist nur so grob über den Daumen gepeilt, nachdem der erste Tank leer war (Radmuldentank halt) :)

Also können auch 13 oder 14 sein...wobei 180 bei dem Auto ja noch definitiv kein Volllastbereich ist!

mfg booorsti

Zitat:

Original geschrieben von titan1981

bei der geschwindigkeit ist kein auto günstig....

Das ist relativ! Ein großvolumiger Diesel oder (Otto) V8, (oder V6 Biturbo:D) ist ab 200 sicher sparsamer als ein kleiner Sauger o.ä.

Der Kleine Motor läuft in dem Gewünschten Geschwindigkeitbereich meistens mit Vollast bei hoher Motordrehzahl. Ein großer Motor kann eine solche Geschwindigkeit mit 40-60 Last und nichtmal halber Maximaldrehzahl halten, und läuft dabei auch noch in einem Drehzahlbereich in der Wirkungsgrad viel besser ist als kurz vor "Abregeldrehzahl".

Nach 20 Uhr kann man auf vielen Autobahnen auch noch richtig Gas geben. Als beispiel kann ich die A31 (ca 200km ohne Beschränkungen) und die A81 nennen. Und der Tempomat wirkt sich keineswegs Negativ auf die Aufmerjsamkeit aus. Bei Tempi >200 fährt man auch auch längere Zeit wesentlich konzentrierter und wird nicht so schnell müde als wenn man mit 130 fährt, wo man unendlich viel Zeit hat die Gedanken und den Blick umherschweifen zu lassen. Der Tempomat hilft dann dabei sich auf die Strecke zu konzentrieren. Und die Augen ermüden nicht so schnell weil sie sich immer wieder von Fern- auf Nahsicht umstellen müssen wenn man aufs Tacho schaut.

Dem TE würde ich einen 6 Zylinder Diesel oder Otto ab 3 Liter Hubraum empfehlen. z.B. 3.0TDI, 2.7T (mit Turbofaktor ist der über 3l), 3.0 TFSI.

Themenstarteram 17. November 2008 um 11:54

Danke für deinen Beitrag Turbopfeiffen x2 = :)²

Auf der A96 ist auch ein Großteil der Autobahn ohne Speedlimit. Und wenn man dann nicht im Berufsverkehr unterwegs ist kann man da schon schneller fahren.

Zitat:

Original geschrieben von Hepa

Hallo triple7,

der 2,5 TDI (non-quattro, HS) nimmt bei konstant 140 km/h 7 Liter/100 km (Drehzahl knapp 2500 U/min), bei 180 km/h liegt der Verbrauch einen guten Liter hoeher (Drehzahl ca. 3000 U/min). Auch bis 200 km/h ist der Verbrauch im Gegensatz zu anderen Motoren, bedingt durch die niedrige Drehzahl, moderat. Am Limit läuft dir die Maschine dann noch lange nicht - der 2,5er (MKB=BDG) läuft laut Tacho zwischen 230 und 240 km/h was echten 222 km/h (A6; BJ: 2003/04) bzw, 228 km/h (A4) entspricht. Der 3,0 TDI im A4/Bj. 2004 läuft nur marginal schneller (7 km/h) bei einem knappen Liter Mehrverbrauch.

MfG

Die Werte kann ich bestätigen, bei nahezu konstant 200 auf der Bahn 8l/100km sonst im Schnitt unter 6,5 l/100km sind beim 2,5 TDI (BFC) möglich.

Gruß

V.

also ich bewegen meinen gas tt auf der linken spur im monat 1600km bei 4000-4700rpm. viel vollgas!

komme dabei auf 12,5l im schnitt!

habe einen 1.8t

Deine Antwort