ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Familie mit hohen Sitzen & gut Platz , city-tauglich

Auto für Familie mit hohen Sitzen & gut Platz , city-tauglich

Themenstarteram 24. Februar 2017 um 13:52

Hallo zusammen,

für meine junge Familie steht der erste Autokauf an und ich möchte dabei gern auf Eure Expertise (die mir fehlt) zurückgreifen.

Wer sind wir und wie fahren wir?

- Wir sind 2 Erwachsene und 1 Baby, laut Plan wird ein zweites Baby dazukommen

- Wir fahren im Jahr ca 11.000km ca. 50/50 Stadt/Autobahn

- Ich bin 1,94m und muss aus gesundheitlichen Gründen regelmäßig hinten beim Baby sitzen

- Bisher fahren wir einen Renault Clio B mit 58PS, EZ 09/2000, 100.000km

- Mehr als 20.000€ möchte ich nicht ausgeben, weniger ist besser

Was ist uns wichtig?

- Ordentlich Sitzplatz vorne und hinten (siehe meine Größe)

- Hohe Sitzposition, weil wir viel mit MaxiCosi hantieren und uns so weniger bücken müssen

- Guter Kofferraum - muss nicht rießig sein, aber deutliche Verbesserung

- Automatik-Getriebe (wünscht sich meine Frau)

- Einparkhilfe (akkustisch) vorne und hinten

- Benziner

- Nicht zu große Außenmaße - das Auto muss City-Tauglich bleiben

- Außreichend PS um auch auf der Autobahn angenehm überholen zu können, im Idealfall auch wenns Bergauf geht (~110PS)

- Mindestens akzeptables Radio (mein Wunsch :))

- kein zu hoher Spritverbrauch

- kein zu hoher Wertverlust, wenn mal eine Macke reinkäme etc...

Meine Gedanken zu verschiedenen Modellen

- Golf Variant mit 115 PS -> gute Grundfläche/Größe, aber keine hohe Sitzposition

- Golf Sportsvan 1.2 TSI automatik -> kürzer als der Variant aber ca. 6cm höher; Rückbank verschiebbar für mehr Sitz- oder Kofferraum

- Nissan Qashqai 1.2 automatik -> sehr ähnliche Maße wie Sportsvan, nochmal 2cm höher, aber keine verschiebbare Rückbank

- Ford Grand C-Max -> sehr gute Maße (Grundfälache wie Variant, höhere Sitzposition), aber Automatik nur mit 150PS zu kriegen

- Ford C-Max -> ähnlich wie Sportsvan, aber keine verschiebbare Rückbank und Mittelkonsole sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus

- Citroen Picasso C4 -> gute Maße, aber es ist in bezahlbaren Ausstattungsvariante keine Einparkhilfe vorn erhältlich

Neuwagen vs. Gebrauchter

- Der Markt für Gebrauchte (z.B. bei Mobile) erscheint mir als Laie irgendwie sehr teuer für das was man kriegt (gefühlt!)

- Trotzdem bin ich ursprünglich nicht der Typ für Neuwagen, bei uns gehören Macken eher zum Alltag (ändert sich vielleicht mit Einparkhilfe)

- Der Nissan Qashqai Acenta mit 5j Garantie ist glaube ich das einzige der genannten Modelle, das neu fast in meinem Budget liegt (ca. 20.100€ mit Rabatt)

- Ansonsten kann ich gut mit Gebrauchten leben, da sie hoffentlich einen besseren Wertverlust aufzeigen. Ich dachte so an max. 4 Jahre alt

Perspektive für das Auto

- Es ist möglich, dass ich in den nächsten 3-5 Jahren einen Firmenwagen bekomme

- Das jetzt zu kaufende Auto würde dann Zweit-Auto für meine Frau werden, mit ausschließlichem Einsatzbereich in der Stadt und deutlich weniger KM-Leistung

- Verkauf würde aber unabhängig vom Firmenwagen in den nächsten 5-10 Jahren eher nicht anstehen

Mich würde interessieren...

- Seht ihr noch andere Modelle, als die hier genannten, die gut zu meinen Anforderungen passen könnten?

- Welches Modell würdet ihr mir im speziellen Empfehlen? Warum?

- In dieser Konstellation: eher Neuwagen oder Gebrauchter für uns?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

Florian

Ähnliche Themen
9 Antworten

Wie wäre es mit einem neuen c4 Cactus? Nicht so niedrige Sitzposition, ganz guter Verbrauch und ebend ein schicker Neuwagen.

 

Ansonsten wirf auch mal einen Blick auf Hybridfahrzeuge. So z.B. ein Toyota Prius ist Auris Hybrid.

 

Gerade der Sprit fressende Stadtverkehr wird hier kostengünstig gehalten. Sitzen kann man schon ganz gut in ihm. Außerdem zeichnet er auch durch eine sehr gute Zuverlässigkeit aus. Die Automatik empfand ich B als sehr gut. (Mitfahrer).

 

Ein Golf würde auch eure Zwecke erfüllen, da ist der Vorteil dass es ein großes Angebot gibt.

Kia Niro kann man sich sicher auch mal anschauen.

Bei VW gibt es halt nur das DSG, das würde ich persönlich meiden.

Nissan Note?

Von der Größe ähnlich wie C4 Cactus, aber mit sehr viel Platz im Fond (mein 187 cm großer Sohn finden den Note am geräumigsten). Verschiebbare Rücksitzbank, Motor zwar etwas schwach (98PS ?), aber geringer Verbrauch, Parksensoren vorne und hintet + 360° Kamera (als Option), ew. Panoramadach.

Z.B. -> Nissan Note für ca. 17t€

3 Jahre Nuewagengarantie, kann nachträglich bis zum letzten Werksgarantietag um weitere 2 Jahre verlängert werden.

Am besten, falls möglich, "live" anschauen um eigene Meinung zu bilden.

Hallo Florian,

was mir spontan noch einfiel: Yeti.

Der hat auch einzeln verschiebbare Rücksitze, zugunsten von mehr oder weniger Knie- bzw. Gepäckraum und man steigt etwas höher ein.

Und er ist extrem zuverlässig.

Ansonsten: Golf oder Golf Sportsvan.

Wie Du richtig erkannt hast, sind die Gebrauchtwagenpreis ein Deutschland viel zu hoch.

Was mit dem hohen Neuwagenpreisniveau zu tun hat.

Wir verkaufen EU-Neuwagen und rein zufällig bin ich auch grundsätzlich dagegen, Gebrauchte, vor allem junge Gebrauchte zu kaufen. Viel zu teuer.

Du wirst hier natürlich viele "Experten" erleben, die das gaaanz anders sehen.

Deswegen würde ich mich immer sehr umfassend informieren und mir selbst ein Bild machen.

Das geht, auch wenn an nicht vom Fach ist.

Der C-Max ist zuverlässig und hat das beste Fahrwerk, dürfte bei Deiner Größe aber ausscheiden.

Octavia Combi käme auch noch in Betracht, bei Deiner Größe wird's hinten aber ungemütlich.

Wenn Euch der Qashqai gefällt - Nissan baut auch sehr zuverlässige Autos.

Mir gefällt er nicht besonders und die Motoren werden häufig als ewtwas zu schlapp und etwas zu durstig beschrieben.

Aber das dürfte bei Euch ja nicht im Vordergrund stehen.

Fahr Mal einen Toyota Prius probe ;)

Beim Golf Plus, der ja nicht mehr produziert wird, solltest Du die Steuerketten TSI meiden, also nur die 1.4/1.6l non-TSI evaluieren, wobei für die gewünschte Leistung nur der 1.6l mit 102 PS in Frage kommt. Beim Sportsvan sind schon die Zahnriemenmotoren verbaut, ausserdem ist der in der Haftplicht 2 Klassen tiefer (KH14, 150PS KH15). Die aktuellen C4 und Grand C-Max sind KH15, Qashqai KH15/KH16, die Hybride von Toyota und Kia sind nicht unter KH18 zu haben, was ihren Verbrauchsvorteil relativiert.

Automatik: DSG bei VW/Skoda ist wartungsintensiv und nicht in allen Ausführungen kummerfrei. Bei besagtem Cactus ist's ein roboterisiertes Getriebe, wäre für mich keine Wahl. Bei den Hybriden von Toyota oder Kia Niro sowie im Qashqai ist ein CVT eingebaut, im C4 (aber nur bei der 165 PS-Version, wobei auch ein 130 PS mit EAT angeboten ist) und Grand C-Max ein Wandlergetriebe, beide Konstruktionen sind eigentlich sorgenfrei.

Alternativen: selten resp. im Budget nur gebraucht MB B Klasse mit DKG, bis B 200 KH15; Opel Meriva B mit Wandlergetriebe, recht kompakt, leider KH17.

Muss mich da noch korrigieren: der Kia Niro hat kein CVT sondern ein DKG.

Themenstarteram 25. Februar 2017 um 23:07

Vielen Dank für die vielen und hilfreichen Antworten!

C4 Cactus: interessantes Auto, aber ich denke für uns zu kurz und damit zu klein was sitzen und Kofferraum angeht

Toyota Prius: keine hohe Sitzposition, spielt auch in einer anderen Preisklasse als die anderen

Kia Niro: cooles Auto, hatte ich nicht auf dem Schirm. Parksensoren vorne gibts leider nur in der höchsten Austattungsstufe

Nissan Note: gefälklt mir Preis/Leistungsmäßig sehr gut, denke aber für uns etwas zu klein

Skoda Yeti: mag meine Frau nicht ;-)

Opel Meriva: gute Größe, wobei der Sportsvan schon 3 Klassen tiefer in der Verscherung ist, macht auf Dauer einen Unterschied

Wir sind letzte Woche mal den Qashqai gefahren und heute den Sportsvan. Beides schöne Autos, wobei uns der Sportsvan etwas mehr zugesagt hat. Praktisch dort vor allem die verschiebbare Rückbank, die Flexibilität bringt. Raumgefühl war auch etwas besser als beim Qashqai.

Wir sind jetzt relativ kurz davor uns aktiv auf die Suche nach einem guten gebrauchten Sportsvan zu begeben (max 4 Jahre alt, Preis in Richtung 17k€). Neu käme er uns mit Comfortline und wenigen Extras in Richtung 22k, Reimport bei gleicher Austattung mit 21k nicht extrem billiger. Gibt es sonst ein Auto was ich unbedingt noch Probefahren sollte in dieser Kategorie? Noch Tipps die ich bei der Beschaffung bzw. Auswahl besonders beachten sollte?

Vielen Dank nochmal!

Florian

Ich würde noch den Toyota Verso einwerfen. Bei dem sind die 3 Einzelsitze der 2. Reihe verschiebbar.

Er hat auch vorne Parkpiepser. Zumindest sind sie konfigurierbar. (in der obersten Ausstattungslinie executive sind sie mit dabei)

Die Länge ist 4,46m

Ich bin mit meinem sehr zufrieden.

Den Benziner gibt es zB mit 147PS und Multididrive-Getriebe (ist ein CVT).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto für Familie mit hohen Sitzen & gut Platz , city-tauglich