ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Auto besser verkaufen!

Auto besser verkaufen!

Themenstarteram 19. Oktober 2015 um 11:56

Hallo

ich wollte mal wissen welche Methode die beste ist sein Auto zu verkaufen und mit welchen Tricks man den Wert steigern kann, ich möchte meinen Focus Kombi BJ 06 Diesel verkaufen, er hat leider ein Motorproblem das behoben ist aber ich habe nun schon ein Angebot für einen Besseren Wagen bekommen den ich auch kaufen möchte.

Also wie werde ich mit möglichst wenig Aufwand und mit einen möglichst guten verkaufspreis das Auto am besten los? Mobile.de hatte ich bereits ein inserat drin aber käufer gab es leider nicht, mein Mechaniker meinte das Liegt am Auto selbst da es wohl für elektronikfehler etc. bekannt sei...

Ähnliche Themen
10 Antworten

was für ein Fahrzeug. Anzeige mal hier schalten.

Wenn Du es auf den üblichen Plattformen nicht verkaufen konntest, war es ganz einfach zu teuer.

Nenne hier halt mal ein paar Details zum Fahrzeug.

Schnell verkaufen= billig verkaufen

Lange warten= dummen finden

zusätzlich zu gesagtem: erfahrungsgemäß ist autoscout24 erfolgversprechender als mobile.de

Mobile.de ist der größte Markt. Deswegen auf jeden Fall dort versuchen, bei den anderen kann man ja auch inserieren.

Auto reinigen und gute Fotos machen.

Zitat:

@Matsches schrieb am 19. Oktober 2015 um 12:21:36 Uhr:

Wenn Du es auf den üblichen Plattformen nicht verkaufen konntest, war es ganz einfach zu teuer.

Nenne hier halt mal ein paar Details zum Fahrzeug.

..so isset...

Preis unter dem "üblichen" Marktpreis --> wird schnell verkauft

Preis im "üblichen" Marktsegment --> ca. 2 bis 3-Wochne

Preis über Marktsegement ---> Monate auf den einen "dummen" warten.

Und, da mann mit dem FF wie mit einem Golf, die Straßen "pflastern" kann,

muss er schon was "besonderes" sein um ihn zu verkaufen.

Daher, entweder "warten", oder aber "unter Preis" verkaufen, wenn schnell

gehen soll.

Grüße

am 19. Oktober 2015 um 14:19

Zitat:

Auto reinigen und gute Fotos machen.

Man sollte meinen das wäre selbstverständlich, ist es aber wirklich nicht! Ich habe schon soviele wirklich dreckige Autos in Anzeigen gesehen, das ist mir wirklich unverständlich. Ich rede hier nicht von etwas Staub oder etwas einem schmutzigen Fußraum, sondern von mehreren braunen Papiertüten eines großen Fastfoodanbieters, Flecken auf den Sitzen (teilweise sogar Ledersitzen -_- Hallo? Einfach mal drüber wischen?!?!) mehr Tierhaare auf dem Rücksitz als auf dem Tier noch sein können, vollgemüllte Kofferräume etc. Dinge die wohl jedem auffallen sollten wenn man ein paar Fotos von seinem Auto macht.

Ob man direkt eine Fahrzeugaufbereitung machen lassen muss für einige Fotos weiß ich nicht, je nach Preisregion wahrscheinlich. Aber einmal Autowaschen + Innenraum länger als 10 Minuten reinigen und saugen wäre doch selbst für ein 2000€ Auto nicht zuviel verlangt!

Auch schlimm finde ich diese Handyfotos, mit einem Foto von 10x10 Pixel in einem Full HD Fenster -_- da ist es fast verschmerzt das das Foto 90° gedreht ist und ich meinen Kopf schräg legen muss ;)

Informativ und als gute Werbung für das eigene Auto verstehe ich:

Fotos vom Scheckheft

kurze Historie zum Auto (was wurde wann gemacht, vielleicht auch: Was muss bald gemacht werden, was wurde noch nie gemacht.

Sommer- Winterreifen dabei, noch gut im Profil und Alter?

Wo sind die auffälligsten Schadstellen? (wirklich nur die Auffälligsten, nicht alle, man möchte ja interessieren und nicht abschrecken. Die restlichen Stellen kann man bei der persönlichen Besichtigung zeigen)

Rundum Fotos des Fahrzeugs bei Tag

Ist was getuned worden? Wann? Wie? Sind die Originalteile noch Vorhanden?

Wenn das Fahrzeug typische Fehler nicht hat -> direkt reinschreiben, das sollte der Interessent doch direkt wissen!

Was ist positiv am Fahrzeug? Was kann deiner besser als andere (auch wenn das nur heißt, das er typische Fehler nicht hat!)

 

Ja sehe ich auch so! Selbst wenn ein Fähnchenhändler den Wagen nur weiterverkaufen will, kann man doch einmal kurz saugen und durchwischen....

dann Tüv- ja/nein

Iwelche gravierenden Schäden?

Mehr muss da ja nicht stehen, den Rest kann man am Telefon erfragen. (Sollte man erfragen können....)

Wichtig beim Verkaufen ist immer das der erste Eindruck schon 50% des Kaufverhaltens beeinflusst, die Prozentzahl ist von mir frei erfunden, damit wollte ich nur zum Ausdruck bringen wie wichtig es ist das es einen sehr guten ersten Eindruck machen sollte. Wenn man noch möglichst viel für sein Autobekommen möchte sollte alles Gepflegt sein und damit ist nicht nur der Lack gemeint, nein auch Checkheft, Motor und Motorraum ein neuer TÜV steigert da wirklich enorm den Preis bzw. die Kauflust ;)

Wichtig ist auch das die Wartungen am besten sogar neu sind bzw. das die letzte Wartung nicht zu lange zurückliegt, der Zahnriemenwechsel sollte auch nicht zu weit zurückliegen und natürlich sollten auch die Wartungszettel alle im Motorraum vorhanden sein.

Von außen soll es Schmackhaft aussehen, Sauber und nicht verkratzt, ist da immer noch am besten.

Kleine Kratzer etc. können mit Smart Repair gefixt werden, das kostet je nachdem ab 30-40 Euro wenn es von einem "Profi" gemacht wird, wer selber Poliert muss aber auch damit rechnen das dies nicht unbedingt gelingt ;) Mehr zur Aufbereitung findest du auch auf YouTube siehe folgende Videos:

- https://www.youtube.com/watch?v=ftrtEmy2eLk

- https://www.youtube.com/watch?v=WZLkJ9YUZ6E

Dort sagen die eigentlich alles zum Aufbereiten und geben tolle Tipps ab um den Wert zu steigern.

Zum Verkauf an sich hast du verschiedene Möglichkeiten die auch Unterschiedlich viel Gewinn ausschütten, der Privatverkauf ist da wohl noch die Gewinnbringendste Variante würde ich behaupten, wichtig ist da das du Mängel am Auto auch im Kaufvertrag erwähnst und nicht nur dem Käufer ins Gesicht sagst, dort ist dann natürlich auch das Aussehen von enormer Wichtigkeit!

Der Verkauf über Portale wie Mobile oder Autoscout ist beinahe vergleichbar mit dem Privatkauf ohne Portal, meinet wegen über non digitale Annoncen/Inserate. Dort spielt es eine Enorme Rolle wie das Auto in Szene Gerückt wird, die Wahl des Preises und zu guter Letzt die Vollständige Auflistung aller Extras und Mängel etc. Eine Vollständige Detailliste mit vielen gut beleuchteten Fotos, kann auch oft über das Kaufverhalten entscheiden

Zu Guter Letzt bleiben noch 2 Optionen, erstens der Gebrauchtwagenankauf und 2. Das Autohaus. Letzteres ist eigentlich nur dann interessant wenn man sich auch gleich ein neues Model dort kaufen möchte, dort zählt natürlich auch Aussehen und die Funktionalität (damit ist gemeint das solch ein Händler sich das Auto exakt anschaut und durchleuchten lässt) Der Gebrauchtwagenankauf ist die unkomplizierte Variante, diese prüfen zwar auch das Auto und ob alles okay ist aber das Geld bekommt man meist gleich auf die Hand und oft ist das Aussehen auch nicht so wichtig. Da die Fahrzeuge meist verschifft werden spielt das kaum eine Rolle jedoch ist auch dort wichtig das alles ordentlich ist, wie es in egal welchem Fall eben einfach wichtig ist. So das sollte doch Ausführlich genug gewesen sein, meine Finger tun schon weh :D

 

am 19. Oktober 2015 um 19:21

Die einfachste Wertsteigerung für einen Gebrauchtwagen ist: Auto innen und außen reinigen und zwar ordentlich, nicht nur oberflächlich und gute Fotos schießen. Dann klappt es auch mit den Interessenten sofern der Preis nicht jenseits von gut und böse liegt. Dann in möglichst vielen Plattformen wie Mobile, Autoscout24, Kleinanzeigenmagazine usw. inserieren und ggf. noch einen Verkaufszettel in die hintere Seitenscheibe platzieren. Ansonsten gibt es gerade in Ballungszentren oft am Wochenende Gebrauchtwagenmärkte, wo man sich mit seinem Auto hinstellen kann. Wichtig ist, dass man in jedem Fall immer "Was ist letzter Preis"-Kandidaten dabei hat und man ggf. jemanden an der Hand hat, der schon Erfahrund hat, damit man nicht über den Tisch gezogen wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Auto besser verkaufen!