ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. Audi 100 Aktiv-System Ersatz

Audi 100 Aktiv-System Ersatz

Themenstarteram 8. Februar 2010 um 20:54

Hallo liebe Motorgemeinde,

ich besitze zur Zeit ein Aktiv-System in meinem Audi 100, was aber nicht funktionert, auf Grund von fehlenden Adaptern.

Jetzt möchte ich dieses Aktiv-System raus werfen und durch ein passives ersetzten.

Bloß was brauch ich hierfür für Teile, weil ich nur begrenzt davon Ahnung hab?

Klanglich sollte es über dem Aktivsystem liegen, es soll aber keine Highend Anlage werden.

Ich nehm auch gern gutes gebrauchtes.

Preislich bis ca. 100 Euro- mehr sind leider momentan nicht drin.

Stimmt es dass man auch ohne Subwoofer und nur mit LS ( koorigiert mich wenn die doch nicht so heißen) schon einen akzeptablen Bass/Tieftöner hinbekommen kann?

Mein Radio hat übrigens 4x50 Watt, ist ein Pioneer 5100.

gruß audi100liebhaber

Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich kenn das Gerät nicht- aber 4x50W Sinus sind kaum mit 12V zu realisieren- wenn dann an 2Ohm... also von der Leistung- für den "Hausgebrauch" OK, einen Subwoofer mit hohen mechanischen Verlust- einem geringen Wirkungsgrad wirkst du noch nicht so richtig zum Leben erwecken- 100W Sinus wäre da ein solide Basis...

Wenn du aber einfach nur vier 2-Wege-Systeme mit schönem Klang und gutem Bass (nicht extremen Bass) möchtest könnte das von den Zahlen her was werden... wobei das org. Aktivsystem im Audi 100 schon echten nen guten Klang macht- vielleicht nicht nach heutigen Massstäben- aber schon recht harmonisch...

Das Radio hat keine 4x50W, es gibt keine Radios mit so großer Leistung. RMS liegt das irgendwo bei 12-15W pro Kanal. Aber die genaue Leistung des Radios spielt keine Rolle, sie ist in jedem Fall sehr niedrig.

Es kommt immer auf die Ansprüche an, die einen werden niemals ohne Subwoofer auskommen, die anderen kommen mit einer starken solo Front sehr gut klar. Aber man kann dazu nicht einfach ein paar Lautsprecher einbauen. Dazu muss die Tür eingepflastert werden bis sie steinhart ist, die Lautsprecher am besten auf Aluringe und ein bissel Leistung aus einem verstärker braucht es auch noch. Für 100€ bekommst du nicht einmal das nötige Dämmaterial.

Du kannst bei dem Budget eigentlich nur die Türen aufs absolut nötigste dämmen und ein günstiges, gebrauchtes frontsystem verbauen. Wenns einigermaßen pegeln und kicken soll bräuchtest du eine Endstufe...aber in einem 100€ Budget neben Dämmung und Frontsystem noch einen Verstärker plus Kabel unter zu bekommen ist wirklich absolut unmöglich.

Du brauchst etwa 1-2m² Bitumen

http://www.caraudio-store.de/...te,Sinuslive::::82::::1e84567.html?...

dann bleiben 60-70€ fürs Frontsystem, da könntest du vll. mal nach gebrauchten AS Radion oder Hertz ESK suchen.

Das würde ich an deiner stelle erst einmal am Radio laufen lassen und mir nebenher ncoheinmal 100€ zusammen sparen, davon kannst du dann eine gebrauchte Endstufe und ein Kabelset holen.

 

Zitat:

die Werkstatt ist jetzt eine Kirche o_o.

Kommt mir bekannt vor. Hier war mal ein Reifenhändler, in dem gebäude ist nun eine Moschee. :D

Themenstarteram 8. Februar 2010 um 21:43

Eigentlich hatte ich am Anfang auch geplant das Aktivsystem zu benutzten doch kann mir keiner mehr weiter helfen, da auch der normale Adpater, der eig. verwendet wird nicht funktioniert. Ich wollte heute auch zu dem Hifi- Spezialisten gehen in Karlsruhe (mein Wohnort), doch ob dus glaubst oder nicht, die Werkstatt ist jetzt eine Kirche o_o.

Ich will einfach noch einen schönen Klang von hinten, ich will ja nicht alle an der Ampel beschallen.

Ich tendiere also zu deiner Lösung mit den 2- Wege- Systemen, leider hab ich aber keine Ahnung was ich genau brauch.

Das Radio hat übrigens Cinchanschlüsse, falls das i-wie relevant ist.

Was für ein Adapter fehlt dir denn? Wenns was genormtes ist, gibts meist bei anderen Fzg.-Herstellern einzelne Gehäuse und PINs und man kann sich was bauen- Saab hat da ein riesiges Sortiment...

Naja, ohne Endstufe kann man schon was reißen- je nach Anspruch. Ich hatte in meinem B-Vectra ein NCDR1100 mit dem org. 10-Lautsprechersystem, das war schon sehr ordentlich- lediglich die "Frequenzweichen" der vorderen Hochtöner brauchten eine Verbesserung- OK, und ne einfache Dämmung von Türen und Dach- das Teil war aber sonst so gut, dass ich da nie das Bedürfniss nach mehr hatte (im Gegensatz zu meiner DVD800- Kiste im Insignia). Selbst mein zuvor gefahrener Astra mit nur 8 Lautsprecher und dem CCRT700 mit 4x 7W Sinus hat klanglich gute Ergebnisse geliefert...

Eine Endstufe bietet die natürlich das Potentiel zu mehr Tiefbass oder mehr Lautstärke...

Ein Auto mit 300PS hängt auch besser am Gas als eins mit 100PS- das merkst du auch bei 70km/h...

Aber probier doch erstmal das was du drin hast zum laufen zu bringen- der Adapter kann nicht teuer werden. Wenns dir doch nicht gefällt, kannst du es als komplettes Set sicher besser an den Mann bringen...

Themenstarteram 9. Februar 2010 um 17:57

Problem beim Adapter ist halt, dass man viel ausprobieren müsste und ich nicht einfach i-wo was bestellen will, da er ja nicht gehen könnte.

Der Hifispezialist im ATU wunsste leider auch nicht weiter (was für ein Spezialist, also ob ich der einzigste wäre mit diesem Problem^^).

Ich weis natürlich auch, dass das Radio nicht für eine Monsterbeschallung ausgelegt ist, will ich auch nicht. Ich will bloß einen homogenen Klang in meinem Auto und das aber bitte auch von hinten.

Dämmung habe ich mir auch schon überlegt, bloß das ist Zukunftsmusik.

Entweder finde ich einen passenden Adapter (bloß welchen da alle passenden nicht für BOSE bzw. Nokia, scheint in diesem Fall egal zu sein was drin ist, geeignet ist) oder ich bau mir ein gutes gebrauchtes System hinten rein.

Zitat:

Der Hifispezialist im ATU...

:D

 

Wozu willst du Musik von hinten? Wurden deine Ohren anders herum montiert?

Dein Budget reicht nicht einmal für ein Frontsystem inkl dem nötigen zubehör (bzw nur unter sehr großen Kompromissen), an ein zusätzliches Hecksystem ist wirklich beim besten Willen nicht zu denken. Und um das gleich vorweg zu nehmen, NUR ein Hecksystem ist der größte Unsinn den man sich nur vorstellen kann.

Hecksysteme sind für die hinteren Passagiere. Manche benutzen es auch für einen leichten "Rearfill". Wobei das dem klang mehr schadet als es nützt, das ist dann wohl Geschmacksache. Wobei ich noch niemals erlebt habe dass jemand bei einer guten front ein Hecksystem vermisst hätte! Aber je kleiner das Budget desto sinnloser ist es das Geld in Hecklautsprecher zu stecken.

Themenstarteram 9. Februar 2010 um 19:04

Ich will doch gar nicht mein Frontsystem rauswerfen, bloß klingt es für mich ausgewogener wenn auch noch Klang von hinten hab. Außerdem bin ich nicht gewillt soviel Geld wie du veranschlagt hast in mein Hifi- Ausrüstung im Auto zu stecken.

Achso, na dann schreib das doch. Oben hieß es du hast ein nicht funktionierendes Soundsystem das du raus werfen willst. Und dass sich das ganze klanglich verbessern soll.

Wenn du einfach nur Lautsprecher hinten ergänzen willst dann geh zum nächsten Fachhändler (nein, nicht ATU!!) und hör dir ein paar Systeme in deinem Preisrahmen an, bau sie in die original Öffnungen und fertig. Dann hörst du auch ob es sich für dich lohnt die 100€ voll aus zu schöpfen oder ob dir ein 50€ Koax genügt.

Auch Hecklautsprechern gefällt es wenn die in einem dichten Gehäuse spielen, vll kannst du da ja etwas optimieren.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen