ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Airscarf

Airscarf

Mercedes SLC R172
Themenstarteram 12. Mai 2016 um 22:14

Nur mal so zur Info, falls ihr bestellt habt

http://www.krone.at/.../...den_Airscarf-Produktionsstopp!-Story-509935

Gruß AtzeKalle

29 Antworten

So, wer wettet mit mir:

MB wird sich bezgl. dem Lieferstopp ( gilt nur für nur Deutschland) mit dem Kläger sehr schnell einigen.

Zumindest einstweilig. Ab Dez. hat MB ja wieder "Luft".

Ob das wirklich nur für D gilt ist noch gar nicht mal sicher ... da der SL ja nur in Bremen gebaut wird kommen ja alle Fahrzeuge für den Weltmarkt aus D, wobei es aber MB verboten ist das System in Fahrzeuge in D zu verbauen. Im Einzelnen:

AIRSCARF kann aktuell nicht mehr bestellt werden

Bereits produzierte Fahrzeuge, die vor Urteilsverkündung noch nicht bezahlt wurden dürfen nicht ausgeliefert werden. Hier erfolgt wohl eine Kundendienstmaßnahme, dessen Umfang wir aktuell noch nicht abschätzen können. Ob eine Deaktivierung das verbauten Systems ausreicht, halten wir für stark fraglich.

Das System darf in Deutschland nicht mehr beworben werden, noch angeboten. Auf internationalen Webseiten hat der Konzern deshalb bereits den Vermerk angebracht, das man das System in Deutschland nicht mehr bestellen kann.

Gebrauchtfahrzeuge mit AIRSCARF vom Händler sind in Deutschland aktuell nicht zu erwerben, noch dürfen diese ausgestellt werden (was auf die Neuwagen in den Ausstellungsräumen auch zutrifft).

Keine Probefahrten, Fahrevents oder Ausstellungen von Fahrzeugen mit genannten System.

Fahrzeuge mit AIRSCARF in Kundenhand erhalten keine Nachbesserung, noch wird deren System deaktiviert. Hier erfolgt kein Rückruf.

Angeblich macht MB in den nächsten Tagen eine Stellungsnahme ... ziemliches Chaos und Desaster und diesen Mist und Kurzsichtigkeit dürfen nun die Kunden ausbaden! Dürfte ein ziemlicher PR-GAU für MB werden. Und wie gesagt, nach meiner Meinung wird das nicht nur den deutschen Markt betreffen.

Wer braucht einen Airscarf? Als ich meinen SL 500 aus 10/2001 erwarb, gab es das Produkt überhaupt nicht!

Bei mir im Fahrzeug liegen zwei von meiner Frau selber angefertigte Alpaka - Wollschals!

Gemessen, am Gesamtvolumen zu airscarfrelevanten Fahrzeugen , keine große Sache.

Und das ja auch nur für ca. ein halbes Jahr.

Daimler wird sich da was einfallen lassen, für die Zwischenzeit.

Naja, wie bei manchen Gimmicks, möchte man Airscarf nicht mehr missen, wenn man es mal hatte.

Ansonsten wird das eine große Diskussion....wer braucht schon eine Automatik, Klimaautomatik, Sitzheizung etc..

Beste Grüße

Conchecco

Zitat:

@armin-harald schrieb am 17. Mai 2016 um 01:59:39 Uhr:

Wer braucht einen Airscarf? Als ich meinen SL 500 aus 10/2001 erwarb, gab es das Produkt überhaupt nicht!

Bei mir im Fahrzeug liegen zwei von meiner Frau selber angefertigte Alpaka - Wollschals!

Brauchen tut man keines der Extras die für den SL angeboten werden ...

Es ist wie bei allen Dingen im Leben.

HABEN ist BESSER als BRAUCHEN!

Zitat:

@SternFan98 schrieb am 16. Mai 2016 um 19:46:55 Uhr:

Ob das wirklich nur für D gilt ist noch gar nicht mal sicher ... da der SL ja nur in Bremen gebaut wird kommen ja alle Fahrzeuge für den Weltmarkt aus D, wobei es aber MB verboten ist das System in Fahrzeuge in D zu verbauen. Im Einzelnen:

AIRSCARF kann aktuell nicht mehr bestellt werden

Bereits produzierte Fahrzeuge, die vor Urteilsverkündung noch nicht bezahlt wurden dürfen nicht ausgeliefert werden. Hier erfolgt wohl eine Kundendienstmaßnahme, dessen Umfang wir aktuell noch nicht abschätzen können. Ob eine Deaktivierung das verbauten Systems ausreicht, halten wir für stark fraglich.

Das System darf in Deutschland nicht mehr beworben werden, noch angeboten. Auf internationalen Webseiten hat der Konzern deshalb bereits den Vermerk angebracht, das man das System in Deutschland nicht mehr bestellen kann.

Gebrauchtfahrzeuge mit AIRSCARF vom Händler sind in Deutschland aktuell nicht zu erwerben, noch dürfen diese ausgestellt werden (was auf die Neuwagen in den Ausstellungsräumen auch zutrifft).

Keine Probefahrten, Fahrevents oder Ausstellungen von Fahrzeugen mit genannten System.

Fahrzeuge mit AIRSCARF in Kundenhand erhalten keine Nachbesserung, noch wird deren System deaktiviert. Hier erfolgt kein Rückruf.

Angeblich macht MB in den nächsten Tagen eine Stellungsnahme ... ziemliches Chaos und Desaster und diesen Mist und Kurzsichtigkeit dürfen nun die Kunden ausbaden! Dürfte ein ziemlicher PR-GAU für MB werden. Und wie gesagt, nach meiner Meinung wird das nicht nur den deutschen Markt betreffen.

gebrauchtfahrzeuge betrifft es auch?

die sind doch vor jahren schon produziert worden - es ist also schon längst dagegen verstoßen und dafür wird wohl eine strafe fällig.

mir entzieht sich da die logig -daimler darf diese gebrauchten fahrzeuge nicht mehr verkaufen - der freie gebrauchtwagenhändler wohl schon (oder wie will man den kontrollieren?)

das wird ja dann ein fest für leute die 2017 einen gebrauchten suchen.

der markt wird plötzlich überschwemmt und jeder will die "alte" kiste die schon 8 monate auf dem hof stand schnell loswerden - also erstmal mit dem preis runter.

im gegenzug wirds jetzt enger - wer noch dieses jahr zuschlagen will sollte sich beeilen - die angebote sind ja schlagartig weniger geworden....

auf jeden fall nimmt mercedes das thema ernst. auf der grbauchtsuchseite von mb findet man derzeit kein carbio, weder e, s, sl oder sls.....

gruß gamby

Die Auswirkungen für die Kunden seien "überschaubar".

https://www.mercedes-seite.de/.../

Die Ansteuerung der Lüfter kann evtl. einfach softwaretechnisch rausprogrammiert werden. Eine nachträgliche Aktivierung seitens des Herstellers, ist nach Patentablauf ziemlich wahrscheinlich.

Gruß,

Frank

Hier das Neueste von gestern:

http://....mercedes-benz-passion.com/.../

De-aktivieren nun, re-aktivieren später wäre wohl die zweitbeste Lösung (die beste ist sich mit dem Rechteinhaber kurzfristig zu einigen) aber ich fürchte dass wird das Urteil nicht zulassen da es auch untersagt ist das System herzustellen. Das würde wiederum bedeuten auch der Export hat ein Problem obwohl es erst hiess nur der deutsche Markt sei betroffen. Fragen über Fragen und bei Daimler totales Schweigen im Walde! :mad: Es gibt null Informationen aus Sindelfingen, noch nicht mal eine Entschuldigung oder etwas in der Art. Die Händler tappen auch weiterhin voll im Dunkeln ... "Das Beste oder Nichts" ... wie es scheint hat sich MB für Letzteres entschieden. :mad:

Das Airscarf Desaster ist beendet:

http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...des-nackenfoehn-1876231.html

Scheinbar wurde die naheliegenste Lösung gewählt ... Einigung mit dem Lizenzinhaber.

Ich schrieb ja bereits: "Bei irgendwem klingelt jetzt die Kasse" :)

Guten Morgen,

Seit 40 Jahren fahre ich Cabrio's. Der 231 ist das erste Auto das diesen Nackenwaermer hat.

Es ist eine feine Sache. Dennoch haette ich das Auto auch gekauft wenn dieses Geblaese nicht dabei gewesen waere.

Eine andere Frage ist nun. Wuerde ich das Auto jetzt noch kaufen, wenn kein Geblaese mehr dabei waere.

Ich glaube " Ja ".

Seien wir ehrlich,... es kommen Neue SL jetzt ohne Geblaese;..... aber die Sitze werden doch wohl dieselben bleiben.

Somit ist sicherlich in einem halben Jahr die Moeglichkeit gegeben den Foehn nachzuruesten.

Also lassen Sie sich alle nicht verrueckt machen.

Dieses Auto besteht aus mehr als nur einer Nackenheitzung.

Beste Gruesse

Es geht ja nicht darum, ob der Airscarf sinnvoll oder das wichtigste Teil am SL ist.

Es wird/wurde angeboten, wurde vertraglich zugesichert.

Man hätte von MB erwarten können das sie die Patentrechte besser studiert haben.

 

Es gibt jetzt nur wieder unnötige Verzögerung in der Auslieferung.

Gruß,

der_Nordmann

Ich kann mir nicht helfen, aber ich halten den zitierten Beitrag wirklich für überflüssig!

Die Mercedes - Manager haben innerhalb von knapp 3 Wochen die Angelegenheit mit der Patentverwertungs-Gesellschaft geregelt, und das ist doch wohl auch im Sinne vieler deutscher Airscarf Aufträge, eine sehr gute Erfolgsmeldung!

Es gab sicherlich gute Gründe, weswegen MB bei der Einführung des Airscarf - Systems, keinen Obolus an die Patentverwertungs-Gesellschaft zahlte, sondern auf eine rechtliche Klärung durch mehrere Instanzen bestand!

Kurzum, ich finde diese Meckerei auf hohem Niveau, völlig unnötig!

Mit herzlichen Grüßen aus Bonn!

armin-harald

Zitat:

@der_Nordmann schrieb am 2. Juni 2016 um 09:20:39 Uhr:

Es geht ja nicht darum, ob der Airscarf sinnvoll oder das wichtigste Teil am SL ist.

Es wird/wurde angeboten, wurde vertraglich zugesichert.

Man hätte von MB erwarten können das sie die Patentrechte besser studiert haben.

 

Es gibt jetzt nur wieder unnötige Verzögerung in der Auslieferung.

Gruß,

der_Nordmann

Hier meckert doch keiner. Aber bei der Entwicklung sollte man auch auf sowas ein Auge haben.

Und sollte dadurch die Auslieferung einiger Fahrzeuge sich verzögert haben, so werden die meisten bestimmt nicht glücklich darüber sein.

Deine Antwort