ForumCorolla, Auris, Verso
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. Abblendlicht einstellen beim Corolla Verso

Abblendlicht einstellen beim Corolla Verso

Toyota
Themenstarteram 23. Oktober 2010 um 8:14

Moin,

hat jemand Erfahrung beim Einstellen des Abblendlichts für den Corolla Verso.

Ich konnte nur Hinweise darauf finden, dass beim CV das Abblendlicht wohl häufiger(teiwleise sogar schon ab Werk) "falsch" eingestellt ist.

Die Scheinwerfer bei meinem CV (BJ.12/05...D-CAT, 2.2) scheinen nicht so richtig weit. Es ist so, als ob man die Leuchtweitenregulierung auf "höchster" Stufe hätte.

HB4 schon getauscht von Original auf Phillips Blue Vision.

Fernlicht scheint aber o.k. zu sein.

Gibt es da ne Einstellschraube?

Bitte keine Kommentare alla`"...fahr zum Lichtest, Werkstatt etc...."

Ich wollte mich einfach mal schlau machen.......

Danke für eure Antworten...

Ähnliche Themen
11 Antworten

Vor Antwort erst den kompletten Eingangsfred lesen.

Erspart Peinlichkeiten ;-)

Themenstarteram 23. Oktober 2010 um 10:41

besten Dank, sehr hilfreich

Ja da ist eine Einstellschraube, neben dem Lampensockel HB4

6 Kant schraube .

am bestens Abends einstellen.

Ich habe das wie folgt gemacht:

Schraube gedreht, Richtung musst du rausfinden,hoch oder runter

Am besten ein Auto von hinten ,welches mindesten 6 m

Wegsteht.dan die Schraube solange drehen bis der Lichtkegel welcher eine

Oberkante zeigt an der Heckklappe des stehenden Autos über dem Nummernschild und Anfang Scheibe strahlt.

Als Sichtprüfung damit du sicher bist ,das der Gegenverkehr nicht geblendet wird

Gehe auch 10 m vor das Auto in Hockstellung und schauhe in das Licht, wenn es nicht blendet ist es so gut.

Hat bei mir enorm viel gebracht. Gutes gelingen

Gruß Jens

Themenstarteram 23. Oktober 2010 um 10:44

Zitat:

Original geschrieben von flitzicento

Ja da ist eine Einstellschraube, neben dem Lampensockel HB4

6 Kant schraube .

am bestens Abends einstellen.

Ich habe das wie folgt gemacht:

Schraube gedreht, Richtung musst du rausfinden,hoch oder runter

Am besten ein Auto von hinten ,welches mindesten 6 m

Wegsteht.dan die Schraube solange drehen bis der Lichtkegel welcher eine

Oberkante zeigt an der Heckklappe des stehenden Autos über dem Nummernschild und Anfang Scheibe strahlt.

Als Sichtprüfung damit du sicher bist ,das der Gegenverkehr nicht geblendet wird

Gehe auch 10 m vor das Auto in Hockstellung und schauhe in das Licht, wenn es nicht blendet ist es so gut.

Hat bei mir enorm viel gebracht. Gutes gelingen

Gruß Jens

Hallo Jens,

vielen Dank....werde ich nachher gleich mal ausprobieren!

Gruß!

Micha

nicht nachher erst wenn es dunkel ist

Zitat:

Original geschrieben von F213

Vor Antwort erst den kompletten Eingangsfred lesen.

Erspart Peinlichkeiten ;-)

Wie wäre es, an der kostenlosen Lichttesaktion zur Zeit teilzunehmen, da werden Deine Scheinwerfer richtig eingestellt. Selber rumschrauben führt zu dem Ergebniss, das Du einer von denen wirst, die mir dann entgegen kommen und blenden.

@ m.p.flasch und Mjoelnr1

Ich hatte ursprünglich empfohlen in die Werkstatt zu fahren und die Scheinwerfer dort einstellen zu lassen, weil es sich in diesem Monat wegen der kostenlosen Lichttest-Aktion geradezu anbietet.

Als ich die Antwort erstellt und den Eingangsfred nochmal gelesen hatte habe ich meinen Beitrag wieder gelöscht, da Mjoelnr1 extra darauf hingewiesen hatte keine Tips á la: "Fahr doch in die Werkstatt" zu erhalten.

Dies hatte ich jedoch beim ersten Lesen des Freds nicht registriert.

Daher die auf mich gemünzte Aussage:

Vor Antwort erst den kompletten Eingangsfred lesen.

Erspart Peinlichkeiten ;-)

Wenn ich ein ------ Edit ------ eingefügt hätte, hätte man es wohl eher verstanden.

Habe letzte Nacht schlecht geschlafen und bin ein wenig durcheinander :rolleyes:

Macht ja nichts..:)

Themenstarteram 23. Oktober 2010 um 11:52

Zitat:

Original geschrieben von F213

@ m.p.flasch und Mjoelnr1

Ich hatte ursprünglich empfohlen in die Werkstatt zu fahren und die Scheinwerfer dort einstellen zu lassen, weil es sich in diesem Monat wegen der kostenlosen Lichttest-Aktion geradezu anbietet.

Als ich die Antwort erstellt und den Eingangsfred nochmal gelesen hatte habe ich meinen Beitrag wieder gelöscht, da Mjoelnr1 extra darauf hingewiesen hatte keine Tips á la: "Fahr doch in die Werkstatt" zu erhalten.

Dies hatte ich jedoch beim ersten Lesen des Freds nicht registriert.

Daher die auf mich gemünzte Aussage:

Vor Antwort erst den kompletten Eingangsfred lesen.

Erspart Peinlichkeiten ;-)

Wenn ich ein ------ Edit ------ eingefügt hätte, hätte man es wohl eher verstanden.

Habe letzte Nacht schlecht geschlafen und bin ein wenig durcheinander :rolleyes:

......kein Problem

Zitat:

Original geschrieben von flitzicento

Ja da ist eine Einstellschraube, neben dem Lampensockel HB4

6 Kant schraube .

Korrekt. Diese Schraube hat aber zwei "Funktionen": Wenn Du sie von hinten mit dem Sechskant verstellst, kannst Du nur sehr grob verstellen. Deshalb hat die Schraube noch einen Zahnkranz. Da kann man von oben einen großen Kreuzschlitz reinstecken und die Feineinstellung vornehmen.

Die Einstellung macht man am besten in einer leeren Tiefgarage oder einem Parkplatznach diesem Schema . D.h. der Scheinwerferstrahl muss in einer Entfernung von 10 Metern 12 Zentimeter unterhalb der Scheinwerfermitte an der Mauer projeziert werden.

Noch zwei Tipps (auch wenn Du den zweiten nicht hören willst):

1) Kauf Dir anständige Lampen, z.B. Narva Range Power plus. Die Lampen ab Werk sind sog. Longlife-Lampen mit niedriger Wendeltemperatur. Halten dadurch zwar ewig, aber haben die Leuchtstärke von Öllampen. Achte beim Austausch der Lampen darauf, dass das Bajonett an allen drei Stellen verriegelt ist, sonst sitzen sie schief in der Halterung (ist mir auch schon passiert).

2) Überlasse die Einstellung einer Fachwerkstatt. Du bekommst es mit dem o.g. Trick nie so genau hin und gefährdest durch falsche Scheinwerfereinstellung andere Verkehrsteilnehmer.

Img00248-20101023-1239
Themenstarteram 25. Oktober 2010 um 20:43

Zitat:

Original geschrieben von touranfaq

Zitat:

Original geschrieben von flitzicento

Ja da ist eine Einstellschraube, neben dem Lampensockel HB4

6 Kant schraube .

Korrekt. Diese Schraube hat aber zwei "Funktionen": Wenn Du sie von hinten mit dem Sechskant verstellst, kannst Du nur sehr grob verstellen. Deshalb hat die Schraube noch einen Zahnkranz. Da kann man von oben einen großen Kreuzschlitz reinstecken und die Feineinstellung vornehmen.

Die Einstellung macht man am besten in einer leeren Tiefgarage oder einem Parkplatznach diesem Schema . D.h. der Scheinwerferstrahl muss in einer Entfernung von 10 Metern 12 Zentimeter unterhalb der Scheinwerfermitte an der Mauer projeziert werden.

Noch zwei Tipps (auch wenn Du den zweiten nicht hören willst):

1) Kauf Dir anständige Lampen, z.B. Narva Range Power plus. Die Lampen ab Werk sind sog. Longlife-Lampen mit niedriger Wendeltemperatur. Halten dadurch zwar ewig, aber haben die Leuchtstärke von Öllampen. Achte beim Austausch der Lampen darauf, dass das Bajonett an allen drei Stellen verriegelt ist, sonst sitzen sie schief in der Halterung (ist mir auch schon passiert).

2) Überlasse die Einstellung einer Fachwerkstatt. Du bekommst es mit dem o.g. Trick nie so genau hin und gefährdest durch falsche Scheinwerfereinstellung andere Verkehrsteilnehmer.

*****zu 1) Ich habe die Phillips Blue Vision (eigentlich nicht so`n blauer Xenon Verschnitt)

die Lichtausbeute ist wesentlicher besser als Standard....aber den Tipp mit den Narva habe ich auch schön öfter gelesen ....werde nochmal schauen...danke !

*****zu 2) ja, du hast ja Recht...man will ja uch selbst nicht von anderen geblendet werden

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Corolla, Auris, Verso
  6. Abblendlicht einstellen beim Corolla Verso