Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. "sportschalldämpfer" und die frage des durchmessers

"sportschalldämpfer" und die frage des durchmessers

Themenstarteram 4. August 2005 um 0:08

ich der sich nun mit mittelgroßen schritten auf den carsektor zubewegt (und hier im forum neu ist ;-) ) habe auch gleich eine frage die mir schon seit einiger zeit auf der zunge brennt.

nicht, dass ich überhaupt willens oder fähig bin mir so einen sportschalldämpfer mit dickem pott und dickem endrohr zu kaufen (für das geld bekomme ich viele andere schöne sachen die ich noch brauche, auspuff hab ich schon *g*) aber die frage ist nun echt überfällig:

wenn ich mir so mein endrohr und meinen endschalldämpfer angucke dann ist das wirklich kein schöner anblick. standardausführung und ziemlich geringer durchmesser.

allerdings sind alle rohre vom motor vorne angefangen bis hinten zum endrohr ähnlich dünn bemessen.

da würde es dann doch eigentlich (!?) garkeinen richtigen (leistungstechnischen) vorteil bringen wenn man sich am ende so einen fetten sportschalldämpfer oder sogar nur ein dickes endrohr anschweißt oder?

in der werbung hört man das ja des öfteren mit von wegen leistungssteigerung aber wenn das rohr am anfang nur die dicke einer gurke hat hilft es doch auch nichts wenn man am ende eine melone reinstopfen kann oder? müßte das rohr nicht auf der gesamten länge besonders dick sein, damit man wirklich einen powervorteil hat?

falls sowas schonmal gefragt wurde reicht natürlich auch ein link auf das thema :-)

12 Antworten

Mehrleistung wirst du bei serienmässigem Motor nicht haben. Einen anderen "Sound" schon...

Die Sportendschalldämpfer sehen halt besser aus und verändern den Klang positiv.

Eine komplette "Sport"auspuffanlage macht erst bei einem getunten Motor sinn, sonst ist es Geldverschwendung...

Moin,

Ein Endrohr und ein Endtopf können ja nix positives an der Leistung bringen ... wenn du den Flaschenhals nicht beseitigst.

Ergo, bringt es keine Leistung (jedenfalls nicht im Bereich, wo man nicht noch von einem Messfehler reden könnte).

MFG Kester

Themenstarteram 4. August 2005 um 10:48

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Ein Endrohr und ein Endtopf können ja nix positives an der Leistung bringen ... wenn du den Flaschenhals nicht beseitigst.

Ergo, bringt es keine Leistung (jedenfalls nicht im Bereich, wo man nicht noch von einem Messfehler reden könnte).

MFG Kester

danke. das wollte ich nur höhren. also ist es genau so wie ich es mir gedacht habe (und jeder mit bissel nachdenken auch drauf kommen kann ;-) ). solange man keinen richtigen komplettumbau macht ist das ganze nur für sound, optik und geld ausgeben gut und nicht für die vielfach beschworene mehrleistung. :-)

mehr Schein als Sein:

Bei uns ein der Nachbarschaft steht ein Polo mit doppeltem Endrohr, so ein bisschen prollig nach oben gebogen und man sieht an den Ablagerungen deutlich, dass aus einem der beiden Rohren gar nix kommt und damit das Ding fake ist.

Und lieber Kitzi, da stimme ich mit Dir nicht überein, denn jeglicher zusätzlicher Lärm durch Manipulation an der serienmässigen Anlage (auch durch Nachrüstung) nervt einfach.

Ist vielleicht eine Generationenfrage :D

Ausserdem: man lese die regelmässigen Tests der Krawalltüten für Mopeds in der MOTORRAD und man sieht: praktisch alle haben im Vergleich zur Serienanlage teils massive Leistungs- und Drehmomenteinbussen

Der Leistungsgewinn ist ein rein "gehörter", denn "gefühlt" kann er nicht sein.

Laut ist out, mehr Leistung geht auch ohne zusätzlichen Lärm, aber das ist ja meistens nicht der Punkt.

Zitat:

Original geschrieben von erbas

Laut ist out

aber leise ist Scheisse :D

Themenstarteram 14. September 2005 um 10:48

...sagt jemand mit einem Fiat Cinquecento :-D

wenn die ganze anlage ersetzt wird hast du

einen leistungszuwachs nur bei aufgeladenen motoren. beim sauger wird evtl. etwas leistung verloren gehen.

Themenstarteram 14. September 2005 um 11:48

also im grunde vollkommen uninteressant das ganze.

es kann nur schlechter bzw lauter werden mit den dingern.

...solange man keinen richtigen umbau macht...

also da reicht mir dann auch ne simple blende zum ranschrauben ;-)

Zitat:

Original geschrieben von meister_leuchte

...sagt jemand mit einem Fiat Cinquecento :-D

Hat ja nix mit der Lautstärke zu tun.

Zitat:

Original geschrieben von Kitzmann

Mehrleistung wirst du bei serienmässigem Motor nicht haben. Einen anderen "Sound" schon...

Die Sportendschalldämpfer sehen halt besser aus und verändern den Klang positiv.

Eine komplette "Sport"auspuffanlage macht erst bei einem getunten Motor sinn, sonst ist es Geldverschwendung...

Das würde ich etwas anders sehen , eine "komplette" Sportauspuffanlage sollte besonders bei Turbofahrzeugen am Anfang des Leistungs-Tunings stehen . Als einer der Grundlagen für weiteres Tuning . Es kann allerdings eine Geldverschwenung sein , wenn man mit dem gesamten Tuning insgesamt nur 5 , 10 , 20 PS mehr bei seinem 75 PS Flitzer erreichen will .

Wer jetzt allerdings ein 200 PS Turbofahrzeug hat und plant in absehbarer Zeit 350 PS zu erreichen , für den macht so eine Komplettanlage am Anfang des Tunings durchaus Sinn .

da muss ich dir Recht geben, an Turbomotoren hatte ich garnicht gedacht ;)

Wenn ich da an die früheren ABARTH-Anlagen denke, die brachten zwar auch etwas Mehrleistung, aber vor allen Dingen Ohrenschmaus durch andere, aber nicht lärmbelästigende Frequenzen und etwas fürs Auge durch (echte) Doppelrohre oder sogar 2 Töpfe mit insges. 4 Rohren, wie am BMW 700 S Coupé; Klangerlebnisse boten zB Alfas (1300 u. 1600), Isabella TS, MGA / MGB u.a. potente 4-Zylinder.

Betr. Auspuff-Manipulationen an zweitaktenden Gefährten zum Zwecke der Lärm- u. Leistungs-Steigerung (in dieser Reihenfolge):

Es ist den profilneurotischen Do-t-yourselfern wohl nicht bekannt und wird anscheinend nach Mißerfolgen beim erhofften Leistungszuwachs auch aus nachvollziehbaren Gründen nicht weiter überliefert, daß Zweitakt-Motoren konstruktionsbedingt eine gewisse Hemmung des Abgasstroms benötigen; wird in die werksseitige Abstimmung eingegriffen, wirkt sich das mit Sicherheit negativ aus.

@ erbas

"Prollig nach oben gebogene Endrohre" werden der anvisierten Klientel als "DTM-Look" angepriesen, je dicker u. ovaler, desto cooler, zum Zeichen dessen meist noch mit einem Hitzeschutzschild umgeben.... :-)) Das Gefährt soll doch schon im Stand als Nordschleifen-Fresser aussehen.

Warum werden (meist 3er BMWs) vorn mehr tiefergelegt als hinten? Der Wagen denkt so, es gehe permanent bergab und ist dann schneller.......

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. "sportschalldämpfer" und die frage des durchmessers