• Online: 1.390

VW Golf II Edition One

Ich würde gerne herausfinden wie viele Golf II Edition One es hier so gibt und welche "Geschichten" sich dahinter verbergen.

26.03.2014 09:32    |    Golf Cl    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: 7 (AU/5G), 7 (AU), Golf, VW

Kommt für euch ein Fahrzeug in Frage das ca. 200 KM Reichweite hat?

Ja wo soll ich anfangen, ich bin ja nun nicht unbedingt der geborene Blogschreiber.

Umso größer war meine Verwunderung, als ich von MT die Einladung bekam am 20.3 nach Berlin zu fahren und den neuen E-Golf und E-Up zu fahren.

 

Was blieb mir anderes übrig, VW übernimmt alle Kosten und ich die habe Zeit...

 

Die Anfahrt war "standesgemäß" mit dem ICE in der 1.Klasse, in Berlin angekommen, studierten wir gerade den S-Bahnplan, um zum Hotel zu kommen, als das Handy klingelte. "Herr CL, sind sie gut angekommen, hatten sie eine gute Reise? Kommen sie doch zum Haupteingang dort warten wir auf sie"... Ich muss ehrlich sagen, ich war ein wenig überrascht.

 

Also auf zu genanntem Ort und man sah schon von Weitem ein Schild "VW Electrified". Sofort wurde uns das Gepäck abgenommen und wir wurden in einen schönen T5 Highline gesetzt.

Angekommen am Hotel, wohlgemerkt das Grand Hyatt (5*), wurde unser Gepäck in Empfang genommen und für uns auf das Zimmer gebracht. Wir verbrachten dann die verbleibende Zeit mit ein wenig Sightseeing und einem leckeren Mittagessen in der Nähe vom Alex.

 

 

Um 15.30 gings los, treffen mit den Leuten von MT in der Hotellobby. Ganz gespannt wer oder was mir dort begegnet, tauchte ich dort auf. Getroffen habe ich viele nette Menschen, die sich alle in ein schönes MT-Shirt schmeißen durften

 

In gesammelter Vereinigung ging es dann zu Flughafen Terminal (auch wieder alle in den T5 Busen).

Dort angekommen, war zu sehen das VW sich, da schon Mühe gegeben hat.

Nach kurzer Zeit gings los, wir durften uns in Gruppen einen E-Golf schnappen, bekamen ins Navi eine 28-KM-Strecke durch die Stadt vorgegeben und Feuer frei ...

 

Ein Paar Fakten zum Golf:

Der E-Golf hat 115 PS bei einem anliegenden Max. Drehmoment von 270 NM, 10,4 Sek. von 0-->100, max. 140 Km/H schnell, Akku 24,2 Kilowattstunden (reicht für ca. 190 Km). Aufgeladen soll die Batterie in ca. 8Std. sein, wobei durch den CSS (Aufpreis von ca. 600,-) eine Schnellladung auf 80 % in 30 Min. möglich sein soll (laut dem Experten vor Ort, ohne die Lebensdauer zu verringern).

 

 

Man muss schon sagen, als E-Fahrzeug Noob war das schon echt recht interessant damit zu fahren. Alleine nur einen Gong zu hören, wenn man den Motor anlässt, ist für mich doch recht befremdlich.

Die Beschleunigung ist auf jeden Fall erwähnenswert und auch ein Stück weit witzig. Ich habe schon recht viele verschiedene leistungsstarke Fahrzeuge gefahren (350Ps+), daher hat es mich jetzt nicht so sehr vom Hocker gerissen wie erwartet. Mein Audi hat knapp 90 NM weniger und 15Ps mehr anliegen, diese natürlich auch nicht über das ganze Drehzahlband, dennoch macht es mir dort mehr Spaß auf den Pinsel zu drücken. Klar ist das rein subjektiv und ich kann es auch nicht wirklich so ganz benennen warum. Mir fehlt einfach die Vibration, der Sound und einfach überhaupt zu merken was man tut, wie die Bauteile miteinander agieren und schlussendlich das Schalten. Mir fehlt es einfach z. B. vom 4. in den 3. Gang zu schalten und zu merken das noch mal mehr passiert.

 

Naja, weiter im Text ... Die Fahrt führte uns durch den Berliner Feierabend Verkehr, so konnten wir die Fahrzeuge wirklich auf ihr Alltagstauglichkeit hin testen. Natürlich waren diese dafür absolut geeignet. Lustig war es halt, wenn wir die Ampelsprints gegeneinander gemacht haben. Tecci vorweg und zu dritt ging es los, die Autos im Rückspiegel wurden kleiner, ein kleines Grinsen setzte ein.

Dieses verging mir dann, als ich mich mit dem Bayernlover duellieren wollte. Bei den üblichen verbalen Einschüchterungsversuchen durch das geöffnete Fenster verpasste ich die Grünphase und erntete, verdienterweise, an der nächsten Ampel ein wenig Spot und Hohn;)

 

Was gibt es noch groß zu erzählen?

Wir machten noch einen kurzen Stop an der Mauer und genossen es einfach mal etwas Besonderes zu erleben.

Irgendwann kam ich noch auf die Idee mal dieses ominöse Notbremssystem zu testen. Also fuhr ich an einer Ampel mal recht zügig auf das stehende Auto vor uns zu. Immer den Fuß im Anschlag, um noch rechtzeitig zum Stehen zu kommen. Gerade in dem Moment, als ich meinen Fuß auf die Bremse bewegen wollte, ging ein enormer Ruck durch das Auto und wir kamen recht zügig zum Stehen. Ich habe mich ein wenig erschrocken, da ich quasi zeitgleich mit dem System Bremsen wollte und dachte im ersten Moment "Nanu so doll wollte ich doch gar nicht Bremsen, krass". Also das System funktioniert;)

 

Zurück auf dem Flughafen, gabs noch eine längere Strecke, die unbeobachtet war, also Vollgas und ab ind die 2 90° Kurven geschmissen. Macht halt schon Spaß ein Auto an seinen Grenzen zu testen und so einen FWD-Computer zum halben Drift zu bewegen. Nach einer gelungenen Vollbremsung bei Tempo 100 hörte ich neben mir ein röcheln ..." Ich bekomme keine Luft mehr"... der Gurtstraffer meiner Freundin war angegangen und lies erst nach 30 Sek oder so wieder los. Ich musste hämisch grinsen (die üblichen Kommentare auf wildere Fahraktionen begleiteten mich schon ein Stück länger und naja ... Ich sage dazu lieber nichts weiter :D

Aber es tat mir schon leid für sie!

 

Wieder angekommen gingen die Mt-ler gleich in den regen Austausch, während Suomi-Sumi seine von ihm als positiv beschrieben Fahraktion durchführte. Diese lasse ich jetzt mal weit gehenst unkommentiert, jedoch fielen Begriffe, wie "noch nie in meinem Leben so viel Angst gehabt" von einem der Mitfahrer.

 

Anschließend gabs die Expertenrunde, die ich jetzt nicht so interessiert verfolgt habe, da mich diese Detailfragen nicht rasend interessieren. Ich hatte mich vorher schon mit möglichen Fragen beschäftigt, diese hat mir ein MT-Kollege im Vorfeld schon mitgegeben. Jedoch auch schon vermutete Antworten erwähnt, die auf Rausreden zu dem Thema Haltbarkeit und Wartung abzielten. Genauso ist es auch eingetreten und ich hatte keine Lust mir weiter Honig und Werbestrategien um die Nase schmieren zu lassen.

Anschließend kam die Pressekonferenz, bei welcher sich VW meiner Meinung nach nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat. Nichtssagende Inhalte und ein Redner, der manch denglischer Begriffe nutzte, aber nicht aussprechen konnte oder gleich ein neues Wort erfunden hat.

 

Fazit zum E-Golf:

Für mich als Fazit bleibt, zu teuer für mich, zu wenig Reichweite, obwohl VW 30 Tage im Jahr kostenlos ein Auto für Urlaubsfahrten stellt. Das reicht mir nicht ... Auch bin ich über bei Wartungskosten und Abdeckung der spezialisierten der Werkstätten, sowie bei der Kosten vs. Nutzen Rechnung doch noch sehr skeptisch.

 

Übrigens nimmt das hier ja immer noch kein kein Ende, ich hoffe die Mühe lohnt sich auch ...

 

Sei es drum, das Essen: Das war schon nicht schlecht, dauernd gingen gefühlte eine Milliarden Kellner rum und servierten alle möglichen Variation von verschiedensten Süßspeisen und anderen Amuse-Gueules in recht exotische Art und Weise. Jedenfalls haben wir mit den anderen Mtlern viel Spaß dabei gehabt. Das lag aber vermutlich auch daran, da wir anfingen ein wenig Alkohol zu konsumieren :D

 

Anschließend gab es dann in der Nachbarhalle ein Konzert (natürlich von VW organisiert). Hier legte z. B. Oliver Huntemann auf (Electro Dj) und Lina! Moderierte das ganze zwischen drin. Tja was soll man sagen, natürlich waren wir in der VIP-Lounge und hatten unseren Spaß dort (siehe Video), besonders Tecci und ich kamen irgendwann auf den Trichter Wodka mit Multisaft zu trinken. Klingt ekelig, schmeckte aber dennoch ;)

 

Tecci wies mich irgendwann darauf hin das die Leute in der MT Werkstatt sehr freundlich und offen seien. Später unterhielt ich mich auch mit MT-Bastian darüber und dieser bot gleich an uns am nächsten Morgen dorthin zu bringen und alles zu zeigen. Das Angebot nimmt man natürlich sehr gerne an.

 

Also kommen wir nun zum Freitag ...

 

Bastian holte uns um 11 Uhr ab und wir fuhren gemeinsam mit Mr. XY in die Werkstatt. Zuerst bekamen wir aber noch eine kleine Rundfahrt durch Kreuzberg, damit wir nicht nur die Tourisachen in Berlin sehen. Die MT-Werkstatt selbst war echt geprägt von sehr interessanten Impressionen. Ich war wirklich von der modernen Unternehmenskultur und Mitarbeiterführung beeindruckt. Wir wurden dort seeeehr nett empfangen, es wurde uns alles gezeigt und erklärt und anschließend haben wir noch mit mehreren Mitarbeitern (Martin, Mitch und Bastian glaube ich ;)) über MT geredet.

Was ich ein bisschen schade fand, als Golf II Liebhaber, hätte ich mich gerne mit Serial Chilla unterhalten, diesen habe ich zwar kurz gesehen aber keine Gelegenheit zu einem Wortwechsel gehabt.

 

Erwähnenswert ist wirklich noch mal das Bastian eigentlich an dem Tag frei hatte und auch die Party von VW noch ausgiebig genutzt hatt, dennoch hat er sich wirklich viel Zeit für uns genommen. So etwas finde ich in der heutigen Gesellschaft nicht selbstverständlich!

 

So jetzt reichts, keine Lust mehr zu tippen;)

 

Ps. noch zu erwähnen ist, dass auf der Hin- und Rückfahrt mit dem ICE jedes Mal min 25 Min Verspätung waren und die erste Klasse sich wirklich nicht lohnt!

 

 

PPS: Wie kann ich das Video und die Bilder passend in den Text einfügen?


26.03.2014 09:33    |    Trackback

Kommentiert auf: sony8v´s blog:

 

Laberblog die 2te

 

[...] So, hier mal mein Blogartikel zu dem Kram in Berlin, Klick ;)

 

[...]

 

Artikel lesen ...


26.03.2014 10:46    |    martinkarch

Nein, gleichzeitige Auswahl der Antworten 1, 3 und 4

 

Antwort 1 ist mehr oder weniger Quatsch, da keine Begründung dabeisteht

 

Motorsound interessiert mich dagegen nicht, das spräche sogar FÜR ein Elektrofahrzeug, ich habe es gerne leise


26.03.2014 11:12    |    Golf Cl

Stimmt, da habe ich was vergessen. Wird direkt erledigt;)

 

Ich finde den Aspekt der Geräuschlosigkeit garnicht so unrelevant. Gerade im Stadtverkehr, ich "gehe" oft auch nach Gehör. Bei nem Elektroauto hört man es nicht. Finde ich schon gefährlich ehrlich gesagt. Das konnten wir eindrucksvoll in Berlin feststellen, als einer der Tester mit 100 sachen zwischen den beiden Gruppen durchgerauscht ist. Man hat nichts gehört und wäre da einer zu der anderen Gruppe gelaufen hätte nichts mehr das Unglück verhindern können...

 

Bei neueren Fahrzeugen hört man ja eh schon recht wenig im Innenraum, ist dir das schon zu viel?


26.03.2014 12:54    |    Bayernlover

Ach, deshalb wart ihr beim Frühstück nicht mehr zu sehen :D


26.03.2014 16:24    |    martinkarch

Zitat:

Gerade im Stadtverkehr, ich "gehe" oft auch nach Gehör. Bei nem Elektroauto hört man es nicht.

Ja, das wäre ja nicht das Problem, das lässt sich mit einer Geräuscherzeugung lösen.

 

Aber manchmal ist auch die Schuld bei Unfällen EHER bei Passanten zu suchen. Häufig, wenn jemand von einer Straßenbahn erfasst wird, ist z.B Kopfhörer-Tragen oder Handy-Bedienen/Ablesen schuld.

 

Zitat:

Bei neueren Fahrzeugen hört man ja eh schon recht wenig im Innenraum, ist dir das schon zu viel?

Nein, mein Bruder fährt z.B eine E-Klasse, dort ist es auch gut gelöst. Also ich muß nicht zwingend elektrisch fahren, nur wegen sowas ;) Nur etwas leiser als bei meinem etwas älteren Wagen könnte es eben sein, und das kann so ein Elektrowagen sicherlich auch. Wobei mir der auch nicht schnell genug fährt, der ist vllt. eher was für unsere Nachbarländer ;)


26.03.2014 18:04    |    Schmargendorf

Hallo Cl:) hast ja doch ein Block gemacht:) auf den Bildern erkenne ich doch meine Stadt sofort wieder:)

Mir ist die Reichweite zu gering!Und wie schon gesagt, nicht schnell genug:D hier bei mir zu ca. 10 Minuten zu Fuss gibt es E- Lade Seulen für E-Fahrzeuge.

Bisher habe, ich es noch nie gesehen das alle Gleichteizeitig besetzt sind, Fahre da oft lang.


28.03.2014 06:12    |    Golf Cl

@Bayernlover, wir wussten ja auch nicht das ihr euch ins Hotel zurück gezogen habt. Auf der Party gabs mehr als die Minibar hätte hergeben können ;)

 

@martin, natürlich denke ich auch nicht das die Schuld beim Autofahrer liegt. Eher das es halt einfach eine zusätzliche Geschichte ist um die Unfallgefahr in einem bestimmten Berreich zu erhöhen. Enge Strasse überqueren z.B. oder Kinder die nem Ball hinterher rennen ;)

 

@Schmargie, ja irgendwie musste ich ja dann doch :D

Dir würden tägliche 180Km in Berlin nicht reichen?


28.03.2014 06:18    |    Schmargendorf

In der Stadt würde das voll und ganz reichen! ich dachte da eher, an Längere Fahrten, nach Hamburg.:) und so weiter.:)


28.03.2014 07:23    |    John-Mac-Dee

Der Bericht klingt schon ganz anders als der aus dem löwenblog. Interessantes Detail ist ja das man von VW 1/12 des Jahres ein richtiges Auto gestellt bekommt. Wusste ich bis jetzt noch nicht, dürfte auch einzigartig sein. Gut geschrieben und nichts geschönt.

 

Elektroautos werden trotzdem erst interessant wenn Reichweiten von 400km mit allen Verbrauchern und nachtanken in unter 5 min möglich wird.


28.03.2014 07:32    |    flo-95

BMW bietet das für den i3 ebenfalls 30 Tage pro Jahr an.


10.04.2014 14:24    |    MT-Bastian

Zitat:

Erwähnenswert ist wirklich noch mal das Bastian eigentlich an dem Tag frei hatte und auch die Party von VW noch ausgiebig genutzt hatt, dennoch hat er sich wirklich viel Zeit für uns genommen. So etwas finde ich in der heutigen Gesellschaft nicht selbstverständlich!

Hab ich zum Einen gern gemacht und zum Anderen ist dies bei uns selbstverständlich - wenn wir schon mal solch hohen Besuch in der Stadt haben ;)

 

Hat Schpasss gemacht mit euch! Gerne wieder!

 

PS: Guter Bericht! :cool:


10.04.2014 21:26    |    Golf Cl

Ja Hoher Besuch, so wurden wir auf jeden Fall alle behandelt ;)

Dennoch denke ich das so was nicht selbstverständlich ist in der heutigen Zeit. Gestern erst gesehen wie ne Oma gefallen ist und drei Fußganger einfach weiterginge, als ich dann einfach mein Auto auf der Straße stopte wurde gehubt und geflucht:rolleyes:


10.04.2014 22:11    |    Schmargendorf

Oh ne, und da hat niemand Geholfen? Angehalten und Geholfen.


11.04.2014 09:05    |    Golf Cl

Ja schon, ich ;)


11.04.2014 17:39    |    Schmargendorf

Das war mir klar Cl, aber sonst niemand? kann ich nicht glauben.


12.04.2014 09:13    |    Golf Cl

Nein sonst keiner, ernsthaft jetzt...

 

Vor 6 Monaten ist hier auch einer umgekippt, da haben mehrere geholfen und gefragt ob sie helfen können, Bis der Krankenwagen da war bestimmt 10-15. Diesmal nicht ein einziger, aber die Oma war auch recht schnell wieder Fit und hatte sich nicht viel getan.


12.04.2014 09:24    |    Schmargendorf

Ignoranz ist das! Ich hab für sowas kein Verständnis und ich hasse Gaffer:rolleyes: Hast du sehr gut gemacht Cl, Respekt! Hast du dir verdient:)


12.04.2014 09:31    |    Golf Cl

Naja, um Lob geht es bei solchen Dingen ja weniger... Du weisst ja was ich arbeite, das gehört zum Berufsethos;)


12.04.2014 09:55    |    Schmargendorf

Ist schon richtig was du sagst......... aber, Helfen sollte Selbstverständich sein!


Deine Antwort auf "Electrified, VW hat nach Berlin gerufen"