• Online: 2.419

18.12.2012 22:52    |    MT-Christoph    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Berlin, Motorhead, Velodrom

Ich weiß noch genau wie ich Anfang 1990 auf dem damaligen Flohmarkt in der Voltastraße Berlin meine erste Motorhead LP kaufte. Es war die Platte mit dem vielleicht simpelsten und coolsten Plattencover aller Zeiten. Lemmy, Fast Eddie Clarke und Philty Animal Taylor im Cowboyoutfit vor dem Hang am Baggersee. Böse Böse! :) 

 

ace-of-spadesace-of-spades

 

Zu Hause zündete dann die Granate im Kinderzimmer als ich die Platte auflegte. Seitdem ist Motorhead die Band die mir am meisten bedeutet und auch immer wieder von mir gehört wird. Auch im Auto zuweilen. :)  

 

Am 05.12 weilte ich zum nun zum 24. Mal einem Motorhead Konzert bei. Und gleich vorweg es war keine Glanzleistung was ich im Velodrom geboten bekam.

 

Ich glaube wirklich Lemmy braucht mal längeren absolut verdienten Urlaub. Er wirkte sehr müde und angeschlagen. Kaum noch Aktionsradius auf der Bühne. Phil hat das hervorragend versucht zu kompensieren. Er hat sogar einen größeren Teil der Ansagen übernommen. Von Lemmy selber kam sehr wenig.

 

Mikkey war auch so gut wie immer. Ein Tier! Allerdings weiß ich nicht ob ich bei so einer kurzen Spielzeit unbedingt noch sein übliches Drumsolo brauche. Welches auch seit gefühlt 20 Jahren das gleiche ist.

 

Sound war ganz ok. Jedenfalls endlich mal wieder ordentlich laut. Fast so wie früher. Lemmys Gesang war allerdings schlecht bis wenig zu hören. Bei den Songs wurde anscheinend noch ein wenig mehr vom Gaspedal gegangen. Ich glaube so slow hab ich Ace of Spades noch nie gehört. Früher hatte man live immer den Eindruck "Scheisse was ist los? Die spielen alle Songs viel zu schnell!" Das ist nun eindeutig nicht mehr so.

 

 

Ok alles meckern auf hohem Niveau. Motorhead ist eine der am härtesten arbeitenden Bands der Welt. Gigtechnisch gesehen. Aber wahrscheinlich ist es jetzt an der Zeit das Pensum mal ein wenig runterzufahren.

 

Ansonsten waren angeblich 10.000! Leute im Velodrom. Ein Irrsinn. Kein Ahnung ob das stimmt. Aber die Kulisse hatte was von Stadionrock. Problem ist nur Motorhead ist keine Stadionrock Band.

 

Anthrax haben übrigens ordentlich die Hütte gerockt! Glasklarer Sound und tight wie Sonstwas. Super Performance. Man könnte fast meinen sie haben Motorhead den Arsch abgespielt.

 

Trotz den gemischten Gefühlen nach dem Konzert werde ich wohl nächstes Jahr im Dezember wieder vor Ort sein wenn Motorhead auf der alljährlichen Tournee in Berlin gastiert. Man kann quasi die Uhr nach stellen. 

 

Als ich 1996 mit meinem damaligen ersten Auto bei Motorhead im Huxleys war hatte ich auf dem Rückweg übrigens Probleme festzustellen ob der Motor lief oder nicht. Außer einem beträchtlichen Pfeifen im Ohr hab ich nichts vernommen.  Das Auto war übrigens ein 1970 1300er Käfer... Beim nächsten Konzert hab ich mich so postiert das ich nicht direkt vor der PA stand.. :) 

 

Habt ihr auch eine Band die euch schon lange Jahre durch das Leben begleitet? 


19.12.2012 09:44    |    Andi2011

Moin,

 

schöner Bericht über eine Ikone,denn das ist Lemmy auf jeden Fall und Motorhead auch, danke dafür!

 

Zitat:

Habt ihr auch eine Band die euch schon lange Jahre durch das Leben begleitet?

Da könnte ich kene bestimmte benennen weil es davon bei mir einige gibt, also quasi "Alltime Favorites". Dazu gehören sicherlich einige Metalbands der ersten Stunden wie eben Motorhead, Black Sabbath,Iron Maiden und natürlich einige Klassiker der 80er wie Slayer,Exodus,Kreator usw. usw.

 

Das bekannte "Pfeiffen in den Ohren" hatte ich früher auch öfters - heute nehme ich tatsächlich bei Konzerten immer Ohrnstöpsel mit, für den Fall der Fälle ;)

 

Grüße

Andi


19.12.2012 21:37    |    scion

Der gute alte Lemmy ist mittlerweile auch schon 67, was will man da erwarten? Zwei seiner alten Hawkwindkollegen, John A. Harrison und Huw Lloyd-Langton sind dieses Jahr verstorben. Bei deren Lebenswandel halten auch die Stimme und das Tempo nicht mehr mit. Letzte Dio-Live Aufnahmen wie "Holy Diver" von 2006, waren auch nicht mehr das wahre.

Was ist eigentlich aus Fast Eddie und Animal geworden?


19.12.2012 21:44    |    MT-Christoph

Genau genommen wird er Montag 67. :)

 

Fast Eddie ist auch noch unterwegs. Ab und an spielt er mal mit Fastway. Ich glaube die haben sogar letztes Jahr eine Platte rausgebracht. 

 

Und Animal Taylor? Tscha hängt wohl irgendwo in den USA rum. 

 

Sodom und Kreator hab ich übrigens mal als Vorband von Motorhead gesehen. Muss 93 beim Christmal Metal Meeting gewesen sein. Was für ein genialer Abend...


19.12.2012 21:48    |    scion

Ich war '91 bei "Monsters of Rock" mit Black Crowes, Queensryche, Mötley Crüe, Metallica und AC/DC... quasi die Helden meiner Jugend

Man ist das lange her...


19.12.2012 21:50    |    MT-Christoph

Black Crowes sind bei mir auch ganz vorne dabei. 

 

Und 1991 war wirklich noch eine ganz andere Epoche... :)


19.12.2012 21:57    |    Andi2011

Seelig seien die Jahre 1985-1995, mit einigen der besten Veröffentlichungen und Konzerte aller Zeiten! Amen:! D

 

Grüße

Amdi


19.12.2012 22:02    |    MT-Christoph

Exodus fehlen mir noch auf meiner Liste.

 

Die hab ich leider noch nie live gesehen. 

 

Aber das hätte man wohl auch lieber damals erledigen sollen. :) 


19.12.2012 22:16    |    Andi2011

Wenn du Exodus mit Paul Balloff hättest erleben wollen ja! Ein echtes Erlebnis!

 

Ich habe Exodus zuletzt zusammen mit Death Angel und Suicidal Angels als Vorbands von Kreator an Weihnachten 2010 beim Thrashfest in der Oberhausener Turbinenhalle gesehen, war ein sehr geiler Abend!

 

Grüße

Andi


20.12.2012 21:25    |    scion

Mitte der 90er habe ich Iron Maiden in der Bremer Stadthalle gesehen, Sch... Akkustik, aber auch so ein Jugendtraum. Damals mit den Gitarristen: Gers und Murray,ohne A. Smiths und dem überdimensionalen "Eddie".

Später kamen dann Kiss, die ich auch gerne gesehen hätte, leider aber ohne Feuerwerk. Kiss ohne Feuerwerk ist wie Speedmetal unplugged:D

Auf einem Festival in Bremen in den 90ern spielten unter anderen Suicidal Tendencies und Biohazard... aber auf der Nebenbühne ging bei Extrabreit voll die Post ab.

Von den aktuellen Bands würde ich gerne mal die FooFighters sehen


22.12.2012 09:11    |    Hellhound1979

Motörhead habe ich auch schon 3-4 mal live gesehen, allerdings immer open Air, und war eigentlich jedes mal begeistert und auch immer wieder von Mikkeys Schlagzeugsolo beeindruckt.. Gut bin auch kein hardcore Fan der aus unzähligen Konzerten abwägen kann und die Entwickling beurteilen könnte.

Meine Lanzeit Band ist ManOwaR, auf 24 Konzertbesuche schaffe ich es zwar nicht, aber 11 waren es. zum ersten mal 1997 und zum bisher letzten mal dieses Jahr.

Das letzte Konzert das ich gesehen habe war hier Ende November Obituary (ziemlich geil) mit The Amenta (kannte ich nicht und war auch naja, eher mäßig um es höflich zu formulieren) Pshycrobtic (unbekannt und wirklich gut) sowie Macabre (bekannt aber irgendwie nicht wirklich gut).


Deine Antwort auf "Motorhead am 05.12.2012 in Berlin Review"

Besucher

  • anonym
  • berlin-paul
  • berlin0099
  • MT-Christoph
  • Zodiac77
  • Shsj
  • omega-ct
  • Calahan912
  • MOTOR-TALK
  • Andi2011

Blogleser (12)

Das Leben ist zu kurz um neue Fahrzeuge zu fahren!

Wassnhier los??

Countdown

Es ist soweit...

Mit dem Granada nach Granada

Informationen