• Online: 1.477

Sitzheitzung

Grünes auf der Insel

28.11.2015 17:48    |    Sitzheitzung    |    Kommentare (9)

p1030812
P1030812

Dieser Blogartikel handelt von meinem gehegten Begleiter,

meinem Mercedes-Benz W124 300 D Turbo.

 

Wie es begann:

 

Am 12.1.1990 lief mein Mercedes in Sindelfingen vom Band. Er war von einem Händler vorkonfiguriert

worden und sollte als Showroomauto auf einen Käufer warten. Am 31.1.1990 ließ in der Händler schließlich zu.

 

Dort verbrachte er nun die 6 folgenden Monate, mit einem satten Preischild, dass um die 75.000 Mark

gelegen haben dürfte. Schuld daran waren die hohe Motorisierung, die reichhaltige Ausstattung mit Nettigkeiten wie Klimaanlage, Airbag, Elektrische Fensterheber, Schiebedach, Alufelgen, Wurzelnussholz, Becker Radio oder Tempomat die er bot, leider jedoch keine Ledersitze oder Sitzheizung

 

im Juni ´90 verirrte sich ein älterer Herr zu dem Oberbayrischen Händler, der Benz hatte es ihm wohl angetan. am 17 Juni 1990 ließ Rudolf "Rudi" Knabl, der manchen vielleicht noch als Zitherspieler, Seineszeichens "Zitherpapst" aus dem BR bekannt ist, das Dieselschiff auf seinen Namen zu.

 

So bleib es auch, Inspektionen wurden regelmäßig durchgeführt musste nicht zu viel fahren, im Jahr um die 6-7000 km.

 

Im Dezember 1999 schließlich wechselte die Halterschaft zu seiner Frau über, er selbst starb im Herbst 2001.

Die Wartungsintervalle wurden zwar auch von seiner Frau durchgeführt, dennoch litt der Benz in dieser Zeit: kleinere Parkrempler blieben nicht aus, er musste wohl öfters mal draußen bleiben, Harzreste zeugen davon, etwas Rost nistete sich am rechten Kotflügel ein.

 

Frühjahr 2013: Ich komme gerade von der Arbeit zurück, da sehe ich im vorbeifahren auf dem Hof der

örtlichen Autovermietung einen silbernen Mercedes stehen, ein Kennzeichen tragend, auf dem in roter

Schrift "ZU VERKAUFEN" steht. Ich nehme mir vor, der Sache Morgen auf den Grund zu gehen.

Am nächsten Tag also halte ich nach der Arbeit an, um mir das gute Stück mal genauer anzusehen.

 

ein Zettel hängt in der Windschutzscheibe, auf dem die Daten und der Preis stehen:

Baujahr 1990, 135000 km, TÜV neu, 8 Fach bereift, Scheckheft, Viele extras, VB 2800€.

Nun gut, dann geh ich mal rein. Ich sage, dass ich wegen dem Mercedes komme.

"jaja, der is schön ned wahr? hab ich erst vor paar tage reinbekommen, die Besitzerin ist ins Altersheim gekommen. I tet ihn ja selbst gerne behalten, aber I hab scho zwei dahoam.

 

Lange rede kurzer sinn, ich stelle die frage nach der Probefahrt. fünf Minuten später rolle ich mit roten Schildern vom Hof. der Wagen klingt, wie ein Diesel es soll, etwas knurrig, das nageln gibt sich bald.

Mir gefällt der Wagen, ich möchte ihn unbedingt. Auch aus Nostalgie, mein erstes auto war ein W124.

(den hatte ich nicht lange, aber das ist eine andere Geschichte)

Ich komme zurück zum Händler. der gibt sich zuerst etwas zäh, unter 2500€ will er nicht gehen, aber ich überrede ihn mit ein paar Anekdoten doch, ihn mir für 2200€ zu geben.

 

Nun da war er, mein Benz. Ich hatte mir vorher noch nie ein Auto gekauft, dass ich nicht wirklich benötigt habe. Es war meine Youngtimerpremiere.

 

Wie es dann weiterging, welche Hürden der Benz (und Ich) noch überwinden mussten und was sonst noch schief und gutging, erfahrt ihr in Teil 2 :)

 

Bis Bald,

 

Sitzheitzung.

Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 15 fanden den Artikel lesenswert.

28.11.2015 20:49    |    donBogi

Schnell mehr davon! Hege eine geheime Liebe für das Fahrzeug


30.11.2015 09:18    |    Max 0763

H-Kennzeichen ist halt noch ne Weile, rote Plakette (denk' ich) und Steuern auch recht hoch. Ansonsten, ich hätte ihn sofort genommen, mit 135TKM ist derr gerade mal eingefahren, tolles Auto.


30.11.2015 14:19    |    Lancia Fahrer

Wieviel haben Sie, bis zum jetzigen Zeitpunkt für die Wartung und Erneuerung des Autos investiert?


30.11.2015 14:53    |    Sitzheitzung

@Max 0763

Hat nicht mal eine rote, erfüllt nur Euro 1, siehe meine Signatur. ;)

 

@Lancia Fahrer

Ohne Fixkosten nur für Reparatur und Wartung etwa 3000€. Aber ich finde dass er das wert war/ist.


01.12.2015 10:46    |    Rostlöser25567

Kleiner Tipp: Das Musikinstrument heißt Zither und nicht Zitter ;)


01.12.2015 12:34    |    Sitzheitzung

Schon verbessert, nur ich habe mich bisher nicht so sehr mit altertümlichen Instrumenten auseinandergesetzt.

 

Die Zitter gibt es auch, das ist aber eine Mittelalterliche Gitarre die auch Cister genannt wird, aber die habe ich nicht gemeint.;)


01.12.2015 15:01    |    Duftbaumdeuter19697

Mein Vater besaß den mal als 300TD T-Modell mit 150 PS 3L Dieselmaschiene und Vollausstattung(außer Allrad) BJ eins der letzten... da es mehrere gab kann ich mich nicht 100%ig festlegen....er war auf jedenfall in diesem unglaublich schönen dunkelgrün.... hatte er als jungen gebrauchten mit ganz wenig KM vom Händler ein paar Dörfer weiter gekauft, weil ein Jäger damit seinem Jund ne Kau-und Spielwiese geschaffen hatte...mein Vater ist Polsterer...die Macken waren nachher weg ...vergess ich nie das Teil....den hat mein Vater dann über 200tkm bewegt,eine wahre Freude... viel AH gefahren, ging hinterm Plane+Spriegel 2t Tandem leider net so gut wie der etwas schwächere 2.5TD Toyota Landcruiser, allerdings wohl wegen dem Höhenunterschied...

 

soviel Raum, Komfort und Edelmut + gute Innenraumverarbeitung hab ich selten in einem Kombi wiedererlebt, und hach dieser tolle Ledergeruch....

 

ABER er hatte nachher leider auch ein paar massive Schwachstellen: Motor 2x Kofpdichtung durch...letztes mal an Heilig-Abend(Schwachstelle der Motorengeneration, Reperatur schweineteuer, sodass mein Vater den zum Schluss nicht nochmal gemacht hat) Achse etc...am Schlimmsten aber kam zum Schluss die Steuer....

 

Ich würde den als RETROFIT T-Modell (UMBAU-Projekt) jederzeit wiedernehmen, aber mit foglenden Modifikationen: 9G Tronic+4-Matic+Reihensechser Diesel aus dem Benz der jetzt noch erst erscheint + einiges an der neuen Technik schön verpackt im alten Gewand

 

Das wäre mein absoltuer Traum...leider wird der wohl niemals zu realisieren sein, denn selbst wenn ich alle Teile günstig schießen könnte (Grundbenz, Kabelbäume zurechtgebaut in Eigenregie,restliche Technik) wäre der restliche Umbau wohl immens Know-how Lastig oder aber wenn das Wissen da wäre .... wäre es wohl extrem Kostenintensiv....

 

Aber die Karosserieform ist in meinen Augen für die Ewigkeit!

 

Dem user wünsche ich trotzdem alles Gute mit diesem Noblen Straßengefährt ;)


01.12.2015 15:54    |    PIPD black

Schönes Auto....aber Kommentarschriftfarbe und -hintergrund gehen leider gar nicht, fürchterlich zu lesen.

 

So ist's besser.:D


01.12.2015 18:12    |    Sitzheitzung

@PIPD black

 

So jetzt habe ich nochmal farblich rumprobiert, jetzt ist's besser (wenn auch nicht deine rotschrift :D)

 

Gruß Sitzheitzung.


Deine Antwort auf "Autobiografie eines W124 Teil 1"

Blogautor(en)

  • HelmutS60
  • Sitzheitzung

Meine Bilder

Treue Leser (54)

Reinschauer

  • anonym
  • MarioE200
  • Neuomancer
  • Jan444
  • HeinzHeM
  • Akim64
  • Sitzheitzung
  • A4_Fahrer7
  • kayra21
  • TheRollingStone

Letzte Kommentare