• Online: 1.147

M-T Phoenix Projekt

Porsche1303's Blog

06.01.2010 10:54    |    Porsche1303    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Dokumentation

Schneeidylle, Ideales Wetter zum Schraub
Schneeidylle, Ideales Wetter zum Schraub

Soo, endlich hab ich mich mal aufraffen können und die Zeit dafür gefunden mal wieder einen Blog-Eintrag zu schreiben.

 

kommen wir zur Sache: Am Käfer ist Dank Luftboxertreiber's Besuch, viel passiert.

 

wir haben es endlich geschafft hinten rechts die rostige Stelle komplett rauszuschneiden und mit neuen Blechen zu versehen. Habe es dann auch gleich mit Rostschutzgrundierung gestrichen so dass ich hoffentlich die nächsten 15 Jahre da meine Ruhe habe. Ebenfalls haben wir die neuen Warmluftkanal-Ecken für nen 1303/02 gegen die alten durchgerosteten Mex Dinger getauscht und eingeschweißt. Und durch Luftboxertreiber's Hilfe, haben wir uns dann den Abend noch vorgenommen die Spritzwand einzuschweißen, hat auch bis 3 Uhr Nachts gedauert. Laut Augenzeugen Berichten haben meine unteren Augenglieder versucht meine Augen zu verschließen, weil ich die oberen krampfhaft versucht habe offen zu halten :) (das muss ausgesehen haben :D ). Und ansonsten hab ich soweit fast alle Schweißnähte verschliffen und ebenfalls mit Rostschutzgrundierung behandelt.

 

so und am Motor: joa... der Motor is soweit fast komplett zusammengebaut und hat neue Zylinder und Kolben bekommen, da die alten totaler Schrott waren. Habe alles was ich neu abdichten konnte, neu abgedichtet. Es ist auch soweit alles verbaut, bis auf den Auspuff und dem Vergaser, da mein alter komplett weggeschmolzen war und der Rest als Aluminium-Zunge im Ansauggeweih rumlag.

 

Gruß Kriss

---------------

[Edith vom "Alten Sack"]

Meinen Senf zu den Bilderns tue ich euch erst Morgen an.

--------------

Also Nun: Bei diesem idyllischen Winterwetter gibt es 2 Möglichkeiten. Entweder raus in den Schnee und Blödsinn veranstalten. Da gibt es viele kreative Möglichkeiten. (Mal sehen, wer weiß, was gemeint ist. Raten, dann gibt es Bilder)

Oder, Und, oder und + auch rein in die Werkstatt.

Ich habe extra 2 Bilder vom Werkstattofen reingestellt, damit euch auch warm wird!

Bei diesen sibirischen Temperaturen wäre es ja nicht schlecht, wenn ihr auch mal was nachlegen könntet!

(selbst die Hühner trauen sich nicht ein Ei zu legen + halten auf. Das kommt dabei raus: Bild 16)

 

Ich brauchte auch diesmal ein echt tierisches Bild im Blog.

---

Die Motorbilder zeigen die "Wiederauferstehung des Phönix-Motors".

Verwendet wurde ein "gut-abgelagerter" Automatik-AS-Block, 'Brandneue' orginal Phönix-Verblechung, selbst das Ansauggeweih war noch zu verwerten.

Lediglich der darin "integrierte Vergaser" musste entfernt werden (Bild7+8).

Schwungscheibe auch.

Eine Gleichstrom-Lima, Benzin-Pumpe, Zündspule + Verteiler ließen sich aus meinen Kisten "ausgraben".

Aufgearbeitete Köpfe, Neue Kupplung + Simmering, Neue K+Z (Hecho en Mechico)

 

Und schon sieht er fast wie der alte Phönix-Motor aus.

 

Einen Vergaser brauchen wir noch, dann wird er zum Leben erweckt.

---

Bild 9+ff

Kris hat das Schweißgerät voll im Griff!

Die Ergebnisse sind gut!

Bei dem Spass, den unser "Lehrling" dabei hat, ist er bald Profi.

(Apropo Spass, wo habe ich meine Bilder vom Gewächshausgrillen?)

Egal, das Wochenende war geil.

Und selbst, wenn ich Bilder von Kris "übernächtigung" hätte, würden die sofort wegen "Altersbeschränkung" zensiert. (Oder sind Zombie-Fotos erlaubt?)

[/Meine Edith hat ein Ende]


06.01.2010 12:24    |    VW71H

Das klingt doch schon mal gut, Kriss

Hast du denn auch mal wieder Schweißen dürfen oder hat dich der Luftboxertreiber da nicht mehr rangelassen:D?

Gibts denn auch Fotos? Wahrscheinlich eher keine Zeit dazu gehabt, so wie das nach Stress klingt....

Jedenfalls scheints in Eurer Schraubergarage schön warm zu sein. Die meisten haben derzeit ihre Aktivitäten wegen den Temperaturen eingestellt:rolleyes:

 

Gruß

Tiffy

06.01.2010 18:46    |    Luftboxertreiber

Nö nö Walter - genau umgekehrt - der Kriss hat mich nicht mehr rangelassen:D

Der schweißt schon fast wie ein alter Hase:cool:

Stress war das auch keiner, die Zeit verging einfach nur wie im Fluge, dank der guten Stimmung !:cool::)

:D

 

Markus

06.01.2010 19:14    |    VW71H

Dann müßten wir ja auch mal Schweißunterricht bei Euch nehmen. Mit dem Elektro-Schweißgerät komm ich ja schon einigermaßen klar aber müßte man die Bleche nicht besser autogen schweißen?

06.01.2010 21:39    |    AHS IMP 1

Wartet doch erstmal ab, bis ich Bilder reinstellen kann, ich bin nicht mehr so schnell!

:rolleyes::confused::D:D:D

Autogen habe früher gemacht, das dauert zu lange.

 

Uwe

06.01.2010 23:45    |    ami 56

Als unbeteiligter "Dritter" war ich heute überrascht, was für einen Ruck da die Arbeit am Wochenende gemacht hat. Und die Schweissnähte sehen gut aus, besser wie bei dem Restaurierungsprojekt in Slowenien aus dem bugnet.

 

Man merkt die Unterstützung von Markus an der Qualität der Lösungen. Seine Ausdauer reisst alle mit und er ist immer zu einem Spässgen aufgelegt. Und dann kommt Uwe der einfache und praktische Lösungen möchte. Aber und das ist schön, es ergänzt sich und Kriss und die anderen lernen den Käfer in allen Teilen kennen. Schade das ich am Samstag nicht konnte. Die leuchtenden Augen von Uwe und Kriss zeugten von einem gelungenen Wochenende. Beim nächsten Schrauben muss ein anderer aus der Familie die Hunde hüten oder ich brauche einen Hundesitter :D, dass lasse ich mir nicht mehr entgehen.

 

Macht weiter so, ami 56

07.01.2010 05:30    |    AHS IMP 1

@Ami

 

Ich weiß noch nicht, wer bei uns der jenige ist, der die praktischen Lösungen forciert.

 

Zum Teufel, irgendwie sind wir alle Detailverliebt.(Messen + Denken + Messen + ....)

Aber das geniale ist, das in diesem Team immer einer ist, der die einfache Lösung findet + die anderen zukünftige Fehler verhindern.

 

Ich glaub' das nennt man "Schrauerharmonie".

 

Uwe

09.01.2010 20:27    |    ami 56

Der Ofen, da habe ich mal die Frage wofür die Steine auf der Platte sind? Damit er nicht explodiert oder abhebt oder?

 

ami 56

10.01.2010 00:42    |    AHS IMP 1

Die Steine sind der Abstandshalter für den Grillrost, wenn der richtig 'glüht'.

Der Geruch am nächsten Tag ist aber nicht jedermans Sache.

 

Eierbacken und Glühweinkochen ist jedoch wesentlich geruchsneutraler.

 

 

Uwe

10.01.2010 16:38    |    ami 56

"Der Geruch am nächsten Tag ist aber nicht jedermans Sache." weil sie alle gleich neuen Hunger haben.:D

 

Deck den Ofen mit einem Streifen Alufolie ab. Machste nach dem Grillen runter und zum Grillen wieder drauf.

 

ami 56

10.01.2010 20:57    |    AHS IMP 1

Funzt nich', kommt zu wenig Hitze durch + weht durch die Thermik weg.

Auch mit einem Backblech hamers sho' versucht, der Boden wellt sofort + wieder keine Wärmeübertragung!

Der nächste Versuch wird mit 10mm Aluplatte sein.

An einen "Heißen Stein" hab'n wir auch schon gedacht.

Aber das ist ja ähnlich wie Würstchen aus der Pfanne. Da fehlt der typische Grillgeschmack mit den Krebseregenden Nitrosaminen.

 

Uwe

10.01.2010 21:06    |    Porsche1303

mmmhh.... Nitrosamine.... :D

10.01.2010 21:16    |    ami 56

Und diese Aluschalen für den Grillrost? Sollen auch gut gegen diese Nitrosamine sein.

 

Geben diese Minchen nicht auch diesen unvergleichbaren Geschmack beim Grillgut? Aber typisch wenn es schmeckt kommt irgendeiner daher und erzählt was drinn ist oder warum es sonst ungesund ist.

 

Ami 56

11.01.2010 01:00    |    AHS IMP 1

Nitrosamine!

Nicht schlecht das Zeugs.

 

Aber die letzten 2 Tage hatten wir Party PUR!

Den neu zusammengesteckten Phönix-Motor einlaufen lassen + Auspuffgase schnüffeln, bis die Tränen in den Augen stehen.

 

Das sind die echten "Glücklichmacher".

Wenn du dahinter stehst, mit'n linken Mittelfinger an der Drosselklappe kitzelst, den sonoren Klang hörst, den betörenden Benzingeruch, mit der rechten Hand den Gebläsekasten voll im Griff, der Motor bereitwillig auf den kleinsten Fingerzeig reagiert, .....

Da sackt das Blut aus'n Hirn in 'ne tiefere Etage.

 

Ich war letztens sogar deswegen bei der Drogenberatung.

Total unfähig die Jungs, die konnten mir nicht annähernd was vergleichbares anbieten. Und DAS nennt sich "Beratung"?????

 

Ich komme gerade von dem "Glücklichmacher" runter, Sauerstoff scheint kontraproduktiv zu sein.

+ somit:

Die Euphorie ist weg + so'n Mist, die Benzinpumpe funzt nicht.

Kein Ersatz auf "Lager", Kris weigerte sich die dem Buggymotor leihweise zu entnehmen.

Also morgen zerlegen!

(Warum zum Teufel findet man in dem Gerümpel nicht eine einfache, simple Benzinpumpe?)

 

Uwe

[Alter Sack: ich machts mal mit Edith]

 

Ich habe mal ein paar Bilder von der 'Einstimmung' zur 2-Tage-Party reingestellt.

Sind die Reste von der Knut-Party.

 

[weiter geht's!, mit-ohne Edith]


11.01.2010 22:51    |    ami 56

Der arme Baum du Gärtner, als nächstes wird er noch geschreddert und kompostiert. :D

 

ami 56

 

Beim Marco Polo sind beide Batterien hin, zusammen haben sie ihn noch starten lassen. Schöne Scheibe, die grosse Gelbatterie für den Aufbau ist sündhaft teuer:mad:

11.01.2010 23:56    |    AHS IMP 1

Den Baum hatte ich eigentlich nur aus "Mitgefühl" gekauft. Der stand so armselig da.

Kaum Nadeln und die restlichen waren auch schon halb trocken.

Quasi ein Hospitz-Aufenthalt für den "Armen Baum", für die letzten Tage.

 

Retroperspektive:

"Ach was hatten wir denoch für eine schöne Zeit zusammen!"

 

In Ermangelung eines 'Ganges' + eines Flosses hat er im Aschekasten die letzte Würdigung erfahren!

(Wie zum Teufel sollte ich Krokodile + den Ganges denn hierher kriegen. Das war sebst über die "Bucht" nich' möglich. Außerdem Krokos die Weihnachtsbäume kauen??????)

 

Schreddern + kompostieren ist jetzt nicht mehr möglich, nur noch die thermische Entsorgung!

 

@ Ami

Ich glaube nicht, das 'Beide' hin sind!

Wenn die Fahrzeugbatterie den ganzen Ladestrom frisst, kann die Bat. vom Aufbau nicht geladen werden! (Umgekehrt evtl. auch.)

 

Zum Starten sind die nicht gekoppelt! Also vermutlich nur die FZG-Batterie!

 

Ein typisches Problem bei Reise/Wohnmobilen.

Die FZG-Batterien haben zwar i.d.R. einen Rest-Entladugsschutz im FZG eingebaut, werden aber bei der Benutzung des Akku-Aufbau-Bord-Netzes mit entladen. Bei täglichen Fahrten kein Problem, aber bei Standzeiten. (Und das im Winter)

Es kommt dann durchs Starten zu 'Tiefentladungen'.

Ein Tipp, immer zur Erhaltungsladung ans örtliche Windkraft-Atom-Stromnetz hängen.

 

Uwe

12.01.2010 23:21    |    ami 56

Ich war gestern beim Testen dabei. Wenn die Lastzange angesetzt wurde hatte es sich bei beiden Batterien erledigt. Der Tiefentladeschutz von der Fahrzeugbatterie spricht aber an. Die Leistung reicht bei dieser Kälte nur nicht zum Starten. Zwei bis drei Versuche hat man, dann wäre Schluss. Die Aufbaubatterie hat auch einen Tiefentladeschutz. Ist die Fahrzeugbatterie schwach auf der Brust werden die Batterien zusammengeschaltet und dann klappt es mit dem Starten des Motors besser.

 

Wir haben dann noch den Fehlerspeicher ausgelesen und sind auf einen Eintrag aus Juli 2009 gestossen der eine Unterspannung beider Batterien auflistet. Laut Werkstattmeister kann das gereicht haben.

 

Ich habe den Polo einmal im Monat nach Anleitung für 12 Stunden am Strom gehabt, sonst wäre das Problem früher aufgefallen. Die Aufbaubatterie soll ~ € 650 kosten. Die übernimmt die NL. Die Einbaukosten bleiben an meiner Backe hängen. Batterien sind halt Verschleissteile und nicht durch die Garantie abgedeckt. Der Kulanzantrag muss noch gestellt werden. Mal sehen was sie daraus machen.

 

ami 56

13.01.2010 00:28    |    AHS IMP 1

650 Tacken, Da wird einem ja schon beim lesen schlecht.

War die zum testen aufgeladen? (Bei 'ner schwach geladenen funzt die Diag. nich')

Muss es denn eine "Gel" sein?

Aber egal! Die Einbaukosten sind Peanuts. (Freu' dich über 1ne Neue)

Wir haben mit Oppa's "Detlefs" jährlich das selbe Problem.

 

Zurück zum Phönix:

Wir haben Ihn aufs Kreutz gelegt!

Allerdings auf die samfte Art. (Nicht so wie früher, während der Fahrt)

Nun wird er von unten Rostschutz-maßig bearbeitet.

 

Evtl. wollen wir den Austausch der Endspitzen + des Abschlussbleches vorziehen.

Eigentlich war es ja erst nach der "Hochzeit" geplant.

 

(Bilder muss ich erst noch machen, war keine Zeit)

Denn die haben wir zum Ausklang des Abends mit einem Motorwarmlauf genutzt.

Inzwischen mit einem alten Dachrinnen-Fallrohr zur Ableitung der Abgase.

 

CO ist zwar auch ein geiler "Stoff", führt aber bei wiederholter Anwendung zu Hirn-Teilleistungs-Störungen.

 

Uwe

13.01.2010 03:17    |    ami 56

Das geh ja richtig ab bei euch, da kann Kriss sich schon langsam Gedanken über die Farbe machen.

 

Bis zum nächsten mal.

 

ami 56

13.01.2010 18:59    |    AHS IMP 1

WoW,

 

Danke dem Phönix-Team und danke den Lesern.

 

Wir sind Blog der Woche!

 

Uwe

20.01.2010 23:14    |    124er-Power

Herzlichen Glückwunsch zum BdW

21.01.2010 01:06    |    AHS IMP 1

RE: Glückwunsch zum BdW

 

Uwe

Deine Antwort auf "Neu-Jahres Arbeiten"

"Blog der Monate" ...

Mein Blog hat am 13.01.2010 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • AHS IMP 1
  • Porsche1303

Besucher

  • anonym
  • Beetledeti
  • Morzi43
  • Gapy
  • SamK1993
  • Benni_87
  • Logopaul
  • jubi410
  • TOMi63
  • pokahonta

Interessierte Leser (16)

Countdown

Keiner ist vorm PC, denn wir sind alle in Hannover