• Online: 5.341

joshy198

A4 B6 - Viel zu Reparieren

25.01.2019 17:43    |    joshy198    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: A4, Audi, B6/8E

Der neu tapezierte Himmel, farblich etwas abgesetzt, näher kommt man leider nicht ran an das Original.Der neu tapezierte Himmel, farblich etwas abgesetzt, näher kommt man leider nicht ran an das Original.

Nach der Kopfdichtungsreparatur gab es endlich mal ein paar Monate Ruhe bis auf den Umstand, dass der Wagen seit dem Zahnriemenwechsel nicht mehr so gut ansprang.

 

Querlenker, ein leidiges Thema

 

2018 hielt das schlechte Ohmen weiter an. Im Frühling waren dann die Querlenker langsam durch, also Lenker von TRW bestellt und VA neu bestückt. Ist für mich ein Verschleißteil, daher fand ich das nicht so wild, dass das bei 200T km KO geht. Auf der Bühne ist mir dann aufgefallen, dass sowohl am Diff der Vorderachse als auch am Diff der Hinterachse Öl austritt. Also einige Wochen später Simmerring VA Richtung Kardanwelle neu gemacht und die Simmerringe radseitig am HA-Diff getauscht, in dem Fall lauter OE-Teile verwendet. Beide Diff mit frischem Öl befüllt und in einem Aufwasch dann auch gleich den Kraftstofffilter als auch das Rückschlagventil und die sterbende Batterie getauscht.

 

Obwohl sich das Startverhalten durch den neuen Filter (Mahle) und das Rückschlagventil (Meyle HD) wesentlich verbessert hat, war es nicht wieder auf dem Stand vor dem ZKD-Wechsel.

 

Etwas später im Frühling hab' ich mir dann nochmal die Verkabelung der Sitze vorgenommen. Ich Hohlbirne hatte zwei Kabel vertauscht, musste die bloß um-pinnen und siehe da das Steuergerät war wieder erreichbar, ich lernte es noch an und die Memory-Funktion war verfügbar. Klarerweise nicht für die Außenspiegel, denn die hatten nur die "normale" E-Verstellung.

 

Aladins Hängehimmel

 

Im Sommer war dann endlich der sich immer weiter ablösende Dachhimmel dran. Sowas geht meiner Meinung nach gar nicht. Das Problem mit den hängenden Himmeln hat interessanterweise eher Audi. Bei einem Passat hab' ich sowas noch nicht gesehen. Den Blödsinn auszubauen hat wirklich ewig gedauert, da man dafür gefühlt das halbe Auto zerlegen muss. Das Reinigen des Himmels war zwar einiges an Arbeit, aber ausnahmsweise nicht wirklich kompliziert. Wesentlich schwieriger war das neue Tapezieren, denn beim ersten Versuch hab‘ ich Sprühkleber von UHU verwendet. Blöd nur, dass sich der Stoff großteils innerhalb weniger Stunden wieder gelöst hat. Hab’s dann bei einem Polsterer machen lassen, da ich leider ziemlichen Stress hatte, das Auto vor dem Urlaub wieder zusammen zu kriegen. Mit dem Ergebnis war ich zwar nicht sonderlich begeistert, denn tapeziert hatte ich es zuvor wesentlich ordentlicher - leider eben ohne vernünftigen Kleber.

 

Für alle, die es zukünftig vorhaben: UHU Greenit ist im Gegensatz zu Sprühkleber hitzebeständig und lässt sich gut verarbeiten. (Hab‘ damit die Dämmung der Motorabdeckung wieder angeklebt und auch eine Türverkleidung von einem Audi 80 neu tapeziert.)

 

Beim Stoff für den Himmel ist es wichtig, dass dieser kaschiert und dehnbar ist, sonst bekommt man den nicht an die ganzen Wölbungen des Dachhimmels drangezogen.

 

Auch im Herbst wird repariert

 

Im Herbst hab‘ ich mich dazu entschlossen, die undichten HD-Leitungen gegen neue zu tauschen. Waren mit 120€ nicht ganz billig, aber was solls, seither sind sie wieder wunderbar dicht. Leider war das Startverhalten danach noch immer nicht optimal.

Bei der Bestellung hab‘ ich direkt den Türkabelbaum und das Schloss für die Beifahrerseite mitbestellt (Alles OE Teile, da diese teilweise nicht oder nur in minderer Qualität im Zubehör erhältlich waren). Grund für das Schloss und den Kabelbaum waren schon seit längerem immer wieder auftretende Fehler im Fehlerspeicher, sowie entsprechende Begleiterscheinungen. Manchmal ließ sich die Beifahrertüre nicht entriegeln und irgendwann auch von innen über den Türgriff nur noch manchmal öffnen. Außerdem wurde die Tür manchmal nicht als offen erkannt und die Ansteuerung des Fensters funktionierte teilweise nicht.

 

Danach begann das Klimabedienteil immer öfter zu zicken. Eigentlich hat es das auch schon seit dem ersten Winter gemacht, inzwischen aber immer öfter. Ab und an ist es plötzlich ganz aus und dann wieder an gegangen.

Ob das Bedienteil gerade funktionierte oder nicht, ließ sich meist daran erkennen, dass sich sowohl die Sitzheizung als auch die Spiegelheizung nicht einschalteten. Kurz bevor es entgültig kaputt ging, konnte man auch nichts mehr verstellen. Nach dem Reset funktionierte es wieder ganz normal.

Generell trat das Problem bei kalten Temperaturen auf. Also habe ich ein gebrauchtes Klimabedienteil bei ebay bestellt, angelernt und codiert. Seitdem funktioniert dieses auch brav.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

25.01.2019 18:49    |    ToledoDriver82

Also dir wird jedenfalls nicht langweilig :D


25.01.2019 19:36    |    joshy198

Auch jetzt noch nicht ;)


25.01.2019 20:04    |    ToledoDriver82

Ja,die wollen viel Liebe,die alten Autos :D


25.01.2019 20:48    |    PIPD black

In mir wächst die Erkenntnis oder besser die Bestätigung, dass der Verkauf meines Passat 3BG mit 220 tkm und 11 Jahren im Jahre 2012 genau zum richtigen Zeitpunkt erfolgte.

 

Fahrwerk (Dämpfer) war ausgelutscht, die Lenkung hatte schon dann und wann Geräusche, das Getriebe hakte bei Kälte im 2. Gang und das meiste an dem Auto war alles noch ab Werk drin.


26.01.2019 13:53    |    ToledoDriver82

Irgendwann kommt eben der Punkt wo man mal was erneuern muss,war das Fahrzeug von Anfang an in deinem Besitz ist das auch kein Problem. Kauft man aber ein Fahrzeug gebraucht,hat man da nicht wirklich einen Überblick. Bei Verschleißteilen ist das kein Problem,die müssen früher oder später bei jedem Fahrzeug neu und wenn man nicht bis zum völligen Verfall der Teile geht,kommen die in der Regel nie alle gleichzeitig.


26.01.2019 14:48    |    PIPD black

Wenn aber der Preis der Teile und der Arbeit den Zeitwert des Fahrzeugs weit überschreiten UND auch man sich auch mal wieder nach was Neuem sehnt, machen die Wiederbelebungsversuche keinen Sinn. Vorallem wenn bis dato noch nix anfiel, so kommt es dann meistens umso schlimmer.


27.01.2019 19:18    |    ToledoDriver82

Da müssen aber die Investitionen sehr hoch sein damit die Reparaturen teurer sind wie eine Neuanschaffung. Beim Punkt mal was anderes zu fahren,geh ich aber mit.

Ansonsten muss man abwägen....den Neuwagen mal außen vor...was würde ich alternativ für den Preis bekommen?


Deine Antwort auf "Mit der Laufleistung kommen die Defekte"

Blogautor(en)

joshy198 joshy198

Dusty cruiser


 

Artikel Countdown

Neuer Artikel online!