• Online: 4.066

hofman01

Blog vonhofman01

21.03.2020 15:16    |    hofman01    |    Kommentare (8)

Ford Ka1 (Bj. ab 1996) - Türschloss Fahrerseite / Reparatur
Ford Ka1 (Bj. ab 1996) 
Türschloss Fahrerseite / Reparatur

Auch mich hat es bei meinem Ford Ka1, Erstzulassung 11/1998 mit dem Thema "defektes Türschloss" erwischt. Langsam, aber immer häufiger, bereitete das Öffnen der Fahrertür Probleme. Einerseits funktionierte das Aufschließen mit dem Türschlüssel nur noch sporadisch und am Ende gar nicht mehr, andererseits blieb schlussendlich auch der Innentür-Bedienhebel dauerhaft in der Verriegelungsposition hängen.

 

Die Recherche ergibt folgende Störfälle:

- Der neuartige Messing-Schlüsselbart der 90er-Jahre-Fordmodelle zeigte frühzeitigen Konturverschleiß und setzt schleichend die Funktion außer Kraft

- Der Schließzylinder weist innerlichen (Feder-/Plättchen-) Verschleiß auf und muss per Reparaturset oder Komplettaustausch instant gesetzt werden

- Die Übertragungsgestänge und Gelenke vom Türgriff, Schließzylinder oder Innentürhebel zum Türschloss sind abgenutzt, ausgehängt oder gebrochen (Führungsnasen, Halteclips, Kunststoffalterung)

- Die Rückstellfeder in der Türschloss-Kassette ist gebrochen: ** Die hier vorliegende Ursache! **

 

Die Analyse und Reparatur am ersten #StayAtHome Corona-Wochenende führte zur nachfolgenden Fotostrecke (Bild 1 bis 6). Ich hoffe die Fotos sind ausreichend selbsterklärend. ;-)

 

Anmerkung:

Damit nicht gleich der Start unerwartet schwierig wird, noch ein Hinweis/Tipp zur Demontage der Fensterkurbel. Die Kunststoffkurbel ist mit einer Omega-Arretierfeder auf der Drehachse aus der Türverkleidung (s. Bild 1/1) befestigt. Um die Kurbel vom Vielzahn herunterziehen zu können, musst du z.B. einem Drahthaken in den Zwischenspalt hinter dem Kurbeldrehteller schieben und damit die Omega-Drahtfeder aus ihrer Verankerung ziehen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

23.03.2020 10:14    |    Bitboy

Danke sehr gut gemacht


27.03.2020 10:28    |    kranenburger

Ich habe den Ford Fiesta und da ist es nicht anders mit den Schließzylindern. Fahrertür geht noch mit Schlüssel in bestimmter Stellung und die Heckklappe seit neuestem nicht mehr. Eine Zeit konnte ich mich noch mit dem Zweitschlüssel helfen weil der noch nicht so abgenutzt war,das ist aber auch vorbei. Bei mir sind es aber nur die Zylinder,die Mechanik ist in Ordnung.


27.03.2020 14:19    |    hofman01

Beim Fiesta soll lt. den Forumsbeiträgen der Sachverhalt vergleichbar sein, d.h. die relativ aufwendigen "Vorarbeiten" um an den Türschließzylinder zu kommen sind vermutlich ähnlich. Viel Erfolg!


27.03.2020 14:36    |    kranenburger

Zitat:

@hofman01 schrieb am 27. März 2020 um 14:19:02 Uhr:

Beim Fiesta soll lt. den Forumsbeiträgen der Sachverhalt vergleichbar sein, d.h. die relativ aufwendigen "Vorarbeiten" um an den Türschließzylinder zu kommen sind vermutlich ähnlich. Viel Erfolg!

Ja das kann ich mir vorstellen,werde das direkt auch mit den Lautsprechern kombinieren. Fahrerseite ist er hinüber und auch so sind die Grottenschlecht. Erst mal abwarten was der TÜV in 1 1/2 Monaten sagt,normal dürfte nichts gravierendes sein ,aber mal warten und schauen ob ich mich vielleicht verändere beim Fahrzeug.


29.03.2020 07:34    |    Toby1389

Bei meinem Fiesta ist das Schloss auch kaputt gegangen. Sehr nervig und zeitaufwändig der tausch. Naja was will man machen, zur Zeit kann man eh nicht viel anders tun, außer am Auto zu schrauben??


29.03.2020 12:20    |    hofman01

Zitat:

@Toby1389 schrieb am 29. März 2020 um 07:34:49 Uhr:

Bei meinem Fiesta ist das Schloss auch kaputt gegangen. Sehr nervig und zeitaufwändig der tausch. Naja was will man machen, zur Zeit kann man eh nicht viel anders tun, außer am Auto zu schrauben??

Das war auch meine Motivation! Habe noch eine (wichtige) Anmerkung ergänzt, damit der Einstieg besser gelingt. ;-)


29.03.2020 16:49    |    kranenburger

Zu deiner Anmerkung.

Mit der Kurbel hat Ford wohl seit Jahrzehnten nichts verändert,der M12 M15 hatten das auch schon.

Mein Vater hatte sich das Spezial-Werkzeug dafür geholt was ich sogar noch habe und ich bin mittlerweile 68.:D:D


29.03.2020 18:42    |    hofman01

Zitat:

@kranenburger schrieb am 29. März 2020 um 16:49:03 Uhr:

Zu deiner Anmerkung.

Mit der Kurbel hat Ford wohl seit Jahrzehnten nichts verändert,der M12 M15 hatten das auch schon.

Mein Vater hatte sich das Spezial-Werkzeug dafür geholt was ich sogar noch habe und ich bin mittlerweile 68.:D:D

Ja, das Befestigungsprinzip ist bewährt und kostengünstig (zur Omega-Spange gebogener Draht). Vielleicht könntest du ja ein Bild vom originalen Werkzeug hier anfügen!


Deine Antwort auf "Ford Ka 1 - Türschloss Fahrerseite / Reparatur"

Blogautor(en)

hofman01 hofman01

Mercedes