• Online: 4.417

Erfahrungsbericht ABC-Dämpfertausch C215

Meine Erfahrungsberichte zum CL (C215) und zum CLS (C218)

29.08.2020 18:01    |    sbkay    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: AMG, Auspuffblenden, C218, CLS, Nachrüstung

Bauteile - MEC Design Diffusor und E63 MOPF AGA Blenden
Bauteile MEC Design Diffusor und E63 MOPF AGA Blenden

Servus Gemeinde,

 

ich möchte euch meine Erfahrung zu dem Thema mitteilen.

 

Ausgangssituation:

CLS 500 4-Matic vor Mopf mit AMG Styling-Paket ohne AHK mit verbauter AGA vom E63 (doppelflutig).

Der Vorbesitzer des Wagens hat zwar die AGA ändern lassen, jedoch wollte er die originale 500er Optik behalten. Der befreundete Mechaniker hat beim Einbau allerdings Probleme gehabt, da die doppelflutige AGA vom E63 nicht in die trapez-förmig zulaufenden Blenden vom 500er gepasst haben. Leider pfuschte er dann und hat den "Schnorchel" der Blenden oben aufgeschnitten. Dadurch strömte heißes Abgas an den Blenden vorbei direkt auf den Diffusor aus PP Kunststoff.

Daher musste der Diffusor getauscht und die Blenden angepasst werden.

Ich entschied mich für die Version von MEC Design.

 

Bauteile (Foto 1):

MEC Design Diffusor aus GFK (unlackiert) für 800€ brutto

AGA Blenden (Ebay) ohne AMG Schriftzug vom E63 MOPF für 200€. Hab es nicht eingesehen 765€ für Blenden zu zahlen nur weil AMG draufsteht (please no hate).

Lackierung in seidenmatt schwarz (RAL) für 270€ inkl. tempern und füllern.

Gesamt rund 1.300€.

 

Vorteil:

Beim regulären AMG Diffusor, sind keine Aufnahmen für die Blenden vorgesehen, da die originale Anlage wie bereits mehrfach erwähnt verschweißte Blenden hat. Somit hätte ich beim originalen Diff. zusätzlich Aufnahmen besorgen und an geeigneter Stelle einkleben müssen.

Beim MEC Diff. sind diese Aufnahmen bereits integriert (Foto 2)! Die AGA Blenden werden eingehängt und an zwei Stellen mit dem Diff. verschraubt.

Verclipsung und Vernietung erfolgt an den originalen Stellen. Auch die originale Nebelleuchte kann verwendet werden.

 

Nachteile:

Das Ding wird aus GFK von Hand gefertigt und kommt unlackiert. Entsprechend fallen Kosten für die Lackierung an und obwohl es laut MEC zu deren Topsellern gehört, lässt die Verarbeitungsqualität und die Passgenauigkeit für meinen Geschmack sehr zu wünschen übrig. Als ich das Teil ausgepackt habe, war ich von der Optik des Rohteils erschrocken und rief beim Hersteller an, ob ich ein gebrauchtes Teil erhalten habe. Einen Farbcode erhält man übrigens auch nicht. Hatte gefragt, welche Farbe auf dem Showfahrzeug (siehe HP) verwendet wurde. Die Aussage war lediglich schwarz uni in seidenmatt. Es gibt aber mehrere Schwarztöne wie ihr wisst....

Der Hersteller verspricht Plug&Play. Mich hat das Thema aber 2 Tage arbeit gekostet, wobei ich dazu sagen muss, dass ich das aus Mangel an Alternativen in meiner Tiefgarage ohne Hebebühne gemacht habe. Dennoch mussten die Aufnahmeschlitze für die Blenden nachgearbeitet werden und die Halter für den originalen Diff. am Stoßfänger weitreichend entfernt werden. Das GFK ist sehr stramm/steif, die Laschen verclipsen im Stoßfänger nur mir sehr hohem Kraftaufwand und die Halter unten für die Verclipsung passen vom Abstand nicht (siehe Foto 3 - Mangelnde Passgenauigkeit).

Es ist also ein doch erhöhter Montageaufwand. Einerseits war ich froh, dass ich keine Halterungen einkleben musste, andererseits hab ich mich bei einem solch hohen Preis mehrfach über die Passgenauigkeit geärgert.

Ich muss mit dazu sagen, dass der Vorbesitzer so nett war und die Kosten für die Blenden und den Diff. übernommen und die Teile auch besorgt hat.

 

Empfehlung:

Grundsätzlich bieten sich die genannten Vorteile an. Dem geübten Bastler gelingt der Einbau auch, erst recht wenn ihr eine Hebebühne habt. Der Hersteller bietet auch ein Sorgenlos Paket an. Für 150€ lackieren sie das Teil über eine Fremdfirma und für weitere 90€ montieren sie das Ding laut eigener Aussage auch. Jedoch sitzen sie auch wieder in der Nähe von Berlin. Daher dürfte diese Möglichkeit nur für einen kleinen Kreis zur Verfügung stehen. Wer gerne einen Trip nach Berlin macht und handwerklich nicht gerade glänzt, sollte dieses Angebot aber annehmen.

 

Alternativen:

Natürlich hab ich mich auch nach Alternativen umgesehen, jedoch nicht weiter verfolgt.

Der original AMG Diff schied aus den genannten Gründen aus, zudem wird hier eine neue Nebelleuchte fällig.

Die Firma Göckel bietet beispielsweise die vor Mopf wie die Mopf Stoßfängerverkleidung inklusive Diffusor und originalen AMG Blenden für 1600€ an zzgl. Lackierkosten. Wer also gleich die seitlich geschlitzte Mopf Verkleidung mit dem restlichen Sums haben will, sollte ggf. hier zuschlagen. Jedoch müssen auch hier die Halterungen dazu gekauft und eingeklebt werden! War mir zu teuer. Geht natürlich auch ohne STF, dann kosten Diff. und Blenden aber auch schon ordentlich Kohle.

 

Am Ende hat der Einbau geklappt und die Optik passt jetzt für meinen Geschmack. Die Blenden decken jetzt auch die AGA ab, so dass hier keine Schmelzgefahr mehr besteht.

Hoffe das hilft euch weiter.

Gruß aus München.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Erfahrungsbericht Umbau Diffusor CLS 63AMG Optik"

Blogautor(en)

sbkay sbkay


Mercedes Fan seit der Kindheit. Tätig in der Automobilbranche (markenübergreifend).

 

Gerne am fachsimpeln mit begeisterten Automobilisten und dankbar für jeden Input bzw. Erfahrungswert.