• Online: 4.266

Das 850€ E36 Cabrio

Kann das gut gehen? Wir werden sehen!

21.02.2016 13:15    |    Dermarc2000    |    Kommentare (0)

Als ich den Wagen bekam fehlte das Radio, bis ich eine farblich passende Lösung habe, tut erst mal mein altgedientes Becker Traffic pro Dienst. Also ab in die Garage, irgendwo da muss es rum fliegen. Musste dann feststellen, daß die Knöpfe offenbar Weichmacher ausgeschwitzt haben und nun wie Honig kleben. Bremsenreiniger und ein Stofflappen schafften Abhilfe, nicht so super schön aber zumindest klebt man nun nicht mehr fest. :)

 

Das die Antenne fehlte hatte ich schon beim Kauf gesehen, OK, dachte ich mir, soll wohl eine Scheibenantenne oder sowas verbaut sein. Aber offenbar hatten die Vorbesitzer kein Interesse an Radioempfang und die Antenne einfach still gelegt.

 

Zum Glück war das Kabel noch komplett, der Rest fehlte allerdings. Ein Blick in den ETK und EBay Kleinanzeigen offenbarte, daß die Sache nicht so preiswert würde. Bis ich über einen kaputten Antennenfuß, daß Teil mir dem Gewinde für den Antennenstab war abgebrochen, gestolpert. Für nen 5er war er meiner.

Wer das Teil nicht kennt, daß ist nicht nur ein Antennenfuß, er enthält auch den Verstärker. Jedenfalls wäre es doch gelacht, wenn ich den nicht wieder hin bekomme.

 

 

Kleben fällt schon mal flach, die Fläche ist an der Bruchstelle klein und die Kräfte, bedingt durch den Antennenstab hoch. Das würde wohl nicht lange halten. Nun kann man den oberen Teil abschrauben, ein einzelner Tausch ist aber nicht vorgesehen, bei der Herstellung wird offenbar das Kabel hier angelötet, dann im Verstärker angeschlossen und vergossen. Schraubt man nun das Teil ab, reisst das Kabel und lässt sich auch nicht mehr anbringen. Also muss ich das Ding komplett nachbauen und eine Möglichkeit finden das Kabel anzulöten.

 

Als erstes habe ich die Mutter neu gemacht, M12x0,75 war es, glaube ich. Da rein ein konisches Kunstoffstück welches die Antenne zum Gehäuse isoliert, da rein eine Messinghülse, welche oben die Kugel und das Innengewinde enthält und in der ein kurzes, flexibles Kabelstück angelötet wird. Das habe ich dann mit dem Verstärker verbunden und spiralförmig in der Hülse, die mit dem Kunststoffkegel verklebt ist, aufgerollt, um etwas mehr Bewegungsfreiheit beim zusammenschrauben zu haben.

 

Tada!

Radioempfang für 5€ und etwas frickelei wieder hergestellt, dazu besteht das besagte Teil nun aus Metall statt Plaste.

 

Dann habe ich mich endlich um Alus gekümmert.

Die Reifen auf den Stahlfelgen sind komplett blank gefahren, für den TÜV im April muss also eh Ersatz her, dann natürlich direkt auf Alufelgen. Da Auswahl und Qualität gut sind kamen nur originale Felgen in Frage und da ging die Show schon los, seit Dezember suche ich nun nach Felgen, Budget bis 300€ und Reifen die zumindest für die HU noch reichen.

Ende Januar sehe ich dann die Anzeige "E36 Styling 42 BBS RS740 17" Verbundräder" für 300€. Direkt angerufen und nach dem Zustand erkundigt, drei top, eine ein paar Kratzer, ein Reifen tot, einer fast neu und zwei gerade noch OK. Für den Preis dann auch direkt klar gemacht und den Versand organisiert.

Als sie dann vor der Tür standen die erste Ernüchterung, die Kratzer sind ein Totalschaden, das Felgenhorn hat sogar eine ca. 5mm tiefe Kerbe, der Rand ist umlaufend zerschrammt. Die anderen sind tatsächlich top. Ein zweiter Blick offenbart dazu noch, das es E39 Felgen mit ET20 sind. Ein Rückruf brachte dann nur die Erkenntnis, das es wohl Leute gibt die trotz unterschiedlicher Nabendurchmesser die einfach drauf knallen und alles takko ist, auch wenn ein Reifen, an de Flanke, bis aufs Gewebe durch geschliffen ist. Jedenfalls passen die Felgen zu 100% auf de E36 - laut Verkäufer, er seine ja Jahre damit gefahren und das mit den Kratzern könne man ja polieren! Außerdem können man für den Preis ja nicht mehr erwarten.

Egal, habe jetzt keinen Bock auf ewiges hin und her, entweder besorge ich noch eine und pack sie auf meinen 5er oder sie gehen aufpoliert einzeln in die Bucht und die Kaputte auf den Schrott.

 

Habe dann direkt einen Satz Styling 42 in 16" mit guten Reifen für 200€ aufgetrieben, sind ordentlich anthrazit lackiert, bin mal gespannt, wie das bei Tageslicht, an einem schwarzen Auto aussieht - aber erst mal soll es mir reichen. Die 225/50R16 wären normal eh meine erste Wahl gewesen, wegen Komfort und Preis. Eingetragen sind bei mir 205er, daher habe ich mir direkt einen Satz Lenkwinkelbegrenzer gekauft, an die Faltenbälge musste ich sowiso ran, da dort alles voller Servo Öl ist und ich mal gucken wollte ob es aus dem Lenkgetriebe oder den Schläuchen kommt.

Beim abziehen der Faltenbälge zeigte sich im inneren nur Fett, kein Öl, die Begrenzer waren auch schon drinn. Glück gehabt. Werde ich also alles schön sauber machen und dann gucken woher der Siff kommt.

 

Ich nutzte die Gelegenheit, um direkt mal Bremsen und Radaufhängungen vorne zu inspizieren, die Bremsen an sich sind gut, Schläuche auch. Bei den Gelenken und Lagern scheint ebenfalls soweit alles i.O. zu sein. Eventuell müssen die Spurstangenköpfe neu, bilde mir ein, da Spiel zu fühlen, da der Wagen aber vorne komplett in der Luft ist und ein Helfer fehlte, ließ sich das, wegen der leichtgängigen Lenkung, nicht besonders gut prüfen.

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Antenne repariert - neue Räder"

Blogautor(en)

Dermarc2000 Dermarc2000

hat schwarze Finger