• Online: 1.789

Blog von CarFan_77

Dies und das!

14.05.2020 14:45    |    CarFan_77    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: 3 (3V), Skoda, Superb

Hallo liebes Publikum,

 

der Skoda Superb iV hat nun 1600 Kilometer Gesamtstrecke vollgemacht. Ich möchte mal meine bisherigen Erfahrungen teilen.

 

 

Bisherige Mängel:

Leider gibt es einige Dinge, die negativ aufgefallen sind:

- Fahrertür-Innenverkleidung scheppert heftig. Dafür gibt es einen baldigen Werkstatttermin.

- Manchmal erscheint eine Fehlermeldung, dass die Verkehrzeichenerkennung außer Funktion ist.

- Das Tachodiplay zeigt manchmal einfach gar nichts an.

- Notbremsassi erkennt schon mal ein Phantomhindernis und leitet eine unnötige Notbremsung ein.

 

 

Karosse:

Der Superb ist schön lang und breit. Beim iV (also Plug-In) ist der Kofferraumboden nicht nochmals versenkbar (wie beim Verbrenner). Der Platz ist aber dennoch mehr als üppig.

Ansicht von oben - mit 18-Zoll-Rädern schon deutlich hübscher!Ansicht von oben - mit 18-Zoll-Rädern schon deutlich hübscher!

aus dem Konfigurator #1aus dem Konfigurator #1

aus dem Konfigurator #2aus dem Konfigurator #2

aus dem Konfigurator #3aus dem Konfigurator #3

aus dem Konfigurator #4aus dem Konfigurator #4

aus dem Konfigurator #5aus dem Konfigurator #5

 

 

Geräuschniveau:

Wenn elektrisch unterwegs, geht es kaum leiser. Ich war bei der Bestellung lange am Überlegen, ob ich die Doppelverglasung in den Vordertüren brauche. Heute kann ich sagen: Nein, brauche ich nicht. :) Auch auf Benzin fährt der Wagen auch sehr leise. Das ist richtig Klasse!

 

 

Sitze:

Gemacht für einen großen Teutonen. :) Passt also für mich. Sportlichkeit kommt keine auf, aber sie sind schon sehr gut.

SeitenprofilSeitenprofil

17-Zöller sind hässlich17-Zöller sind hässlich

 

 

Fahrwerk:

Im iV ist serienmäßig ein DCC-Fahrwerk drin. Sportlich wird es allerdings auch auf "SPORT" nicht. Das ist auch gar nicht der Charakter dieses Autos. Der Superb iV ist klar als Gleiter ausgelegt! Ich habe fast immer "Comfort" an und bin sehr zufrieden.

 

 

Motor bzw. Motoren:

Mit dem Benziner habe ich kaum Strecke zurückgelegt. Ich fahre extrem selten mehr als 50 km am Stück. Der Benziner ist mehr als ausreichend mit seinen 156 PS. Wenn beide Motoren gemeinsam loslegen, fühlt sich der Wagen schon extrem flott an. Die Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h wird ja mit 7,X angegeben. Flott ist der also schon. Ein so schnelles Auto hatte ich noch nie vorher.

Reichweite liegt manchmal bei über 60 kmReichweite liegt manchmal bei über 60 km

 

 

Getriebe:

Da hatte ich bei der Bestellung Bedenken. Schließlich ist es ein DSG. Aber meine Zweifel waren unbegründet. Dadurch, dass der Wagen sehr sanft elektrisch anfährt, gibt es gar kein Ruckeln. Überhaupt merkt man von der Arbeit des Getriebes rein gar nichts. Und das ist auch gut so.

 

 

Licht:

Mein Skoda hat das Standard-Licht, was allerdings ein Voll-LED ist (Abblend- und Fernlicht). Ich bin sehr zufrieden. Das Licht ist sehr hell und weiß. Es ist auch deutlich heller also das Xenon-Licht, was ich im vorigen Auto hatte.

Sehr helle ScheinwerferSehr helle Scheinwerfer

Standard-LEDStandard-LED

 

 

Bremsen:

Was das ganze Auto angeht, ist der Brems-Druckpunkt mein größter Kritikpunkt. Dadurch, dass die Bremse erst nur die Rekuperation bedient und erst ab einem bestimmten Pedalweg die Bremse einsetzt, fühlt sich das Ganze schon etwas "teigig" an.

 

 

Ausstattung:

Ich habe ja lediglich die Ausstattungslinie "Ambition" genommen. Mehr war nicht drin im Budget. Insgesamt bin ich aber zufrieden. Mehr Ausstattung vermisse ich gar nicht.

Doch ein wenig mehr Ausstattung als erwartet :)Doch ein wenig mehr Ausstattung als erwartet :)

AHKAHK

Noch ein wenig mehr unerwartete AusstattungNoch ein wenig mehr unerwartete Ausstattung

 

 

Preis/Leistung:

Der Wagen kostet in der Konfiguration 47.500 Euro. Das ist schon eine Stange Geld! Vergleichen mit anderen Autos dieser Art ist das aber immer noch eher "günstig".

 

 

Zufriedenheit insgesamt:

Die echte elektrische Reichweite war bisher immer so 50 bis 60 km. Weniger als 50 km habe ich noch nie geschafft. Mehr als 63 aber auch nicht.

Generell hat der Wagen wohl einen hohen elektrischen Kurzstreckenverbrauch. Wenn man mehr am Stück fährt, kommt man weiter.

Zumindest macht es bisher den Anschein, dass ein Plug-In-Hybrid für mich die richtige Autowahl ist.

Es begeistert mich, dass ich mit so wenig Benzin auskomme! Immerhin habe ich von 1600 km lediglich 140 km auf Benzin gefahren. Obwohl der Verbrennungsmotor auch dann nicht durchgehend läuft. Bei jedem Bremsen rekuperiert der Wagen und segelt immer wieder auf der zwischendurch gewonnenen elektrischen Ladung. Wenn das so weitergeht, muss ich erst wieder beim Tachostand von 30.000 km tanken.

Der Strom kommt zum Glück vom Dach (also meinem und dem meines Arbeitgebers). :)

LadekabelLadekabel

TachoTacho

 

 

 

Viele Greets

Fritz

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

14.05.2020 15:03    |    PIPD black

140 / 1600 = 93% :confused:

Irgendwie ergibt die Rechnung bei mir 8,75%:p

 

Schade, dass du auf den paar km schon diverse Mankos feststellen durftest.:(


14.05.2020 15:06    |    CarFan_77

Habe ich mich verrechnet? :) ... Korrektur kommt sofort.


14.05.2020 15:10    |    Goify

Zitat:

- Manchmal erscheint eine Fehlermeldung, dass die Verkehrzeichenerkennung außer Funktion ist.

- Das Tachodiplay zeigt manchmal einfach gar nichts an.

- Notbremsassi erkennt schon mal ein Phantomhindernis und leitet eine unnötige Notbremsung ein.

War bei meinem 2016er Superb ebenso. Zusätzlich hatte ich noch die polternde Hinterachse und eine komplett abgelöste Chromleiste an der Fahrertür außen.

Ach ja, eine elektrische Wasserpumpe versagte zeitweise.


14.05.2020 15:24    |    CarFan_77

@Goify

Also nix gelernt in 4 Jahren. ;)


14.05.2020 20:38    |    Dynamix

Wegen der Assistenzsysteme war ich beim Kuga etwas skeptisch, aber bisher hab ich da wirklich gar keine Probleme gehabt. Lediglich die Parksensoren sind manchmal was fimschig, aber ansonsten funktionieren die Sachen ganz gut.

 

Hybrid steht bei mir auch ganz hoch im Kurs seitdem ich den Passat GTE mal fahren durfte. Den neuen Kuga gäbe es ja jetzt auch als PHEV, der wäre vielleicht mal was wenn unserer in Rente geht aber das dauert noch ein paar Jahre :)


14.05.2020 22:34    |    CarFan_77

@Dynamix:

Der C-Max einer Bekannten läuft auch ganz gut.

 

Parksensoren funktionieren gut beim Superb. Die Rückfahrkamera ist super, macht ein hochauflösendes Bild.


15.05.2020 20:38    |    judyclt

Das klassischen Instrumente gefallen mir gut. Viel schöner als die ollen Displays, die natürlich für die Hersteller günstiger sind.


15.05.2020 20:49    |    CarFan_77

@judyclt

Das finde ich auch.


15.05.2020 20:51    |    Dynamix

Gerade das Digidisplay bei VW finde ich richtig gut. Lässt sich gut ablesen und sinnvoll konfigurieren. Wenn es so umgesetzt ist hab ich da kein Problem mit.


15.05.2020 21:01    |    CarFan_77

Hab mir das Geld lieber gespart. Habe für den gleichen Preis lieber die Seitenairbags hinten und den proaktiven Isassenschutz reingenommen.


16.05.2020 20:09    |    judyclt

@Dynamix:

Daher ist es auch gut, wenn man die Wahl hat. Aber ich wette, dass es bald fast nur noch Displays gibt. Ist halt für die Hersteller die Billiglösung und wird sich daher durchsetzen.


16.05.2020 20:16    |    CarFan_77

Jau. Ich vermute auch, das es bald nur noch Display geben wird.

 

Wäre mir auch egal. Hauptsache es zeigt etwas an.


19.05.2020 14:25    |    Jan_MT

Ich verstehe nicht, wie man sich hier offensichtlich für seinen Neuerwerb feiern lassen will und dabei meines Erachtens bekannt gibt, dass man den vieleicht größten Fehler seines Lebens begangen hat.

 

Wenn ich manchmal so durch die Straßen fahre und ein altes Auto sehe, für das ich mich damals z.B. 1990 in einem Autohaus erkundigt habe, dann sage ich mir immer: "Stell dir mal vor du wärst damals so blöd gewesen und hättest den Schrott für 47500€ gekauft. Das dürftest du heute gar keinem erzählen.

 

Wenn Du Dir z.B.einen Dacia für 15000€ gekauft hättest, dann hönntest Du für das Restgeld Autolebenslang tanken fahren.

 

Meine Bitte: Einfach mal von Zeit zu Zeit drüber nachdenken.

 

Und bitte, jetzt nicht sagen: "Dafür geht man doch arbeiten".

 

Trotzdem viel Spaß mit Deinem Wagen.


19.05.2020 14:40    |    CarFan_77

@Jan_MT

Habe mich auch schon geärgert, dass ich nicht den Audi e-tron genommen habe. Kostet zwar nochmal 10.000 bis 20.000 € mehr, aber ist konsequenter gelöst.

 

Zitat:

Trotzdem viel Spaß mit Deinem Wagen.

Danke, gleichfalls! :)


26.05.2020 18:07    |    CarFan_77

Habe das Auto heute in die Werkstatt gegeben. Es sind eh auch Arbeiten wegen eines Rückrufs durchzuführen. Ansonsten sollen die genannten Mängel behoben werden. Ich bin gespannt.

 

Heute Morgen war es mit 9 Grad recht kalt. Da habe ich meine 52 km zur Arbeit geraaaade so elektrisch geschafft. :)


02.06.2020 16:00    |    CarFan_77

Auto ist wieder da. Die scheppernde Tür ist zu 90% behoben. Ansonsten gab es eine Menge Software-Updates.

Bisher läuft alles normal. Mal sehen, ob das so bleibt.


12.06.2020 12:22    |    Redirion

gab es abgesehen vom zu teuren Audi E-Tron noch andere Alternativen, die für dich in Frage kamen? Was ist z.B. mit dem Peugeot 508 SW oder Mitsubishi Outlander? Mich würde interessieren, warum es letztlich der Superb geworden ist.


12.06.2020 13:06    |    Dynamix

Der Outlander ist ein ganz schönes Schiff. Dazu nicht wirklich gut in Sachen Ausstattung.

 

Ist der 508 nicht ein Diesel Hybrid oder hat PSA da mittlerweile was mit Benzinern im Angebot?


12.06.2020 14:11    |    Redirion

@Dynamix da bist du nicht auf dem Laufenden. Der Peugeot ist ein Benziner. Das besondere am Peugeot ist die Auslegung der Plattform auf Hybrid. D.h. der Kofferraum bleibt hier voll erhalten.

 

und der Outlander ist kleiner als der E-Tron GE. Aber wirkt leider von Assistenz- und Infotainment veraltet. Wobei man sich bei letzterem mit Android Auto / Apple Carplay behelfen kann.


12.06.2020 14:13    |    Dynamix

Du hattest ja nach dem Superb gefragt den er sich gekauft hatte.


12.06.2020 14:23    |    Redirion

ja, mich interessiert, ob andere Modelle (neben dem genannten E-Tron) ebenfalls in Betracht gezogen wurden und warum es dann der Superb wurde. Ich habe da zwei mögliche Konkurrenten genannt, die mir dazu spontan eingefallen sind.


12.06.2020 22:41    |    CarFan_77

@Redirion

Ich hätte prinzipiell alles an Plug-In oder reinem Elektro nehmen können.

Mein AG hat die besten Konditionen bei BMW und beim VW-Konzern. Bei BMW hatte ich gar nichts interessanten gefunden. Am Ende schwankte ich zwischen e-Golf als Zweitwagen und dem Superb iV als Erstwagen Der Passat GTE war merklich teurer.

Den e-tron hatte ich nicht wirklich auf den Schirm. Auch die 0.25er-Versteuerungv war da noch nicht beschlossen.


Deine Antwort auf "140 / 1600 = 91,25%"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 26.05.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

CarFan_77 CarFan_77