• Online: 1.831

BenniBS

Blog vonBenniBS

20.04.2015 17:28    |    BenniBS    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Twingo

twingo_sommertwingo_sommer

Seit zwei Wochen steht unser Twingo nun auf seinen Sommerschuhen, und sieht damit deutlich besser aus als mit den Winterschlappen. 205er Reifenbreite hinten macht bei dem Heck schon etwas her ;) Reifenwechsel habe ich mit Rangierheber, Radkreuz und Drehmomentschlüssel selbst erledigt.

 

Renault schweigt sich zu diesem Thema in der Bedienungsanleitung übrigens komplett aus - es ist weder beschrieben, wo genau man den Wagenheber ansetzen darf, noch die Anzugdrehmomente der Radschrauben. Ich habe es trotzdem unfallfrei hinbekommen und die Schrauben mit 120 Nm angezogen.

 

Sogar das Anlernen der RDKS-Sensoren ging über den Bordcomputer, entgegen der Aussage der Werkstatt bei Auslieferung. Einmal gab es nach ca. 15 km Fahrt die Fehlermeldung bzgl. Reifendruck, aber einfach die Drücke nochmal neu initialisiert, seitdem ist Ruhe.

 

Ich schrieb oben, der Twingo steht auf seinen Sommerschuhen - das tut er, ganz fleißig. Nämlich aktuell schon seit 10 Tagen in der Werkstatt. Es ging los mit Ruckeln beim Beschleunigen, steigendem Verbrauch laut Bordcomputer und schließlich blinkender Motorkontrollleuchte. Diagnose in der Werkstatt nach einem halben Tag Sucherei inkl. Studium der einschlägigen Internetforen (!): Sehr wahrscheinlich Lambdasonde kaputt. Alles kein Thema - weit gefehlt.

 

Aktuell kann Renault Deutschland kein Ersatzteil liefern. Wurde nun in Frankreich bestellt. Weitere Reparaturdauer? Unbekannt. :(

 

Sehr unbefriedigend. Immerhin gabs ein Ersatzfahrzeug, einen Dacia Sandero TCe 90. Den habe ich aber nun eingetauscht gegen einen Twingo SCe 70, ich hab es nicht so mit Zigarettenqualm und Tierhaaren im Innenraum...

 

Hoffen wir mal, dass unser Twingo schnell sein Ersatzteil bekommt und der Fehler dann auch wirklich behoben ist.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.