Greencar News

Umfrage: Bist Du schon mal ein Elektroauto gefahren?

verfasst am

Bist Du schon mal ein Elektroauto gefahren?

In einem Punkt sind sich Politiker, Automobilindustrie und Wissenschaft weitgehend einig: Elektroautos sind die Verkehrstechnologie der Zukunft. Auf der Straße hat die Zukunft bereits begonnen: Seit Anfang des Jahres werden die ersten echten Elektroautos in Deutschland verkauft. Uns interessiert nun, wer von Euch bereits Erfahrungen hinterm Steuer von Elektroautos gesammelt hat.

Im ersten Quartal 2011 wurden nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes insgesamt 763.403 Kraftfahrzeuge neu zugelassen. Davon waren 3.807 mit Elektro- oder Hybrid-Antrieb ausgestattet. Das sind zwar 72 Prozent mehr als vor einem Jahr, aber eben auch nur 0,5 Prozent der gesamten Neuzulassungen – inklusive etablierter Modelle wie dem Toyota Prius.

Keine Frage, während die Industrie zwar fleißig forscht und sich auf den großen Automobilmessen, wie derzeit in Shanghai, die spektakulären Studien stapeln, sind die Autokäufer noch sehr zurückhaltend. Die heute erhältlichen Elektroautos gelten nicht nur als teuer und außerhalb der Ballungszentren bedingt alltagstauglich - sie sind es auch. Der Mitsubishi i-MiEV als erstes in Deutschland erhältliches reines Elektroauto geht mit einem Listenpreis von 34.990 Euro an den Start und bietet dafür die Ausmaße eines Kleinwagens, eine begrenzt autobahntaugliche Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h und eine Reichweite von maximal 150 km. Je nach Außentemperatur und Fahrstil ist die Batterie auch schon mal nach 60-80 km leer.

Mitsubishi i-MiEV bisher konkurrenzlos

Konkurrenten für den i-MiEV gibt es auf dem deutschen Pkw-Markt bisher nicht, wenn man den Tesla Roadster mal nicht mitzählen möchte. Im Nutzfahrzeugsektor sind Exoten wie der EcoCarrier von Ecocraft im Angebot. Zwar exportiert Nissan seinen Leaf bereits nach Europa, und auch andere Hersteller wie Renault und Ford verkaufen bereits regulär ihre ersten Elektroautos, zu haben sind diese Fahrzeuge aber zuerst nur in Ländern, in denen der Kauf von Elektroautos staatlich gefördert wird. So soll der Nissan Leaf in der EU zwischen 20.000 und 25.000 Euro kosten – in Ländern, in denen die Anschaffung mit ca. 5.000 Euro subventioniert wird.

Deutschland gehört nicht dazu. Deshalb wird man hier auch z.B. den Renault Fluence Z.E. noch nicht bekommen, der in Frankreich 21.300 Euro kosten soll. Die deutschen Hersteller befinden sich beinahe komplett noch in der Erprobungsphase und kündigen, wie Volkswagen, erste Serienmodelle erst ab 2013 an.

 

Wer hat schon mal in einem Elektroauto gesessen?

Trotz alledem: Peugeot, Citroën und Mitsubishi haben die erste Charge des i-MiEV im Handumdrehen verkauft. Viele davon stehen jetzt in Firmenfuhrparks oder im Fahrzeugbestand von Autovermietungen und Car-Sharing-Unternehmen. Und da sind die kleinen, lautlosen Flitzer durchaus auch für normale Autofahrer greifbar. Andere Hersteller wie Mercedes-Benz haben eine kleine Auflage ihrer Testflotte an Privat- und Firmenkunden verleast.

Die Zukunft der Elektroautos hat also begonnen: Wer von Euch ist bei welcher Gelegenheit schon mal eins gefahren? Das würden wir gerne mal von Euch wissen! In den Kommentaren könnt Ihr auch gerne schreiben, wie es war!

 

 

Quelle: MOTOR-TALK

766
Diesen Artikel teilen:
766 Antworten: