• Online: 3.356

Mercedes E-Klasse C207 250 CDI Coupe Test

04.10.2013 11:09    |   Bericht erstellt von unlimitter

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse C207 250 CDI Coupe
Leistung 204 PS / 150 Kw
Hubraum 2143
HSN 1313
TSN BHO
Aufbauart Sportwagen/Coupe
Kilometerstand 26500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 5/2011
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von unlimitter 4.5 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse C207 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse C207 4.5 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich hab mir den Wagen vor 2 Wochen gekauft und bin bereits meine erste Langstrecke (600km) von D nach Ö gefahren. Ansonsten fahre ich Stadt und Stadtautobahnen. Tbc ...

 

Jetzt nach 10tkm bin ich schon sehr zufrieden mit meiner Wahl. Die Elektronik ist sicher noch verbesserungswürdig, aber nach dem Update ist wieder alles ok. Die Karosserie ist einfach schön anzusehen und der Abroll- und Geräuschkomfort ist beeindruckend. Nur der 4-Zylinder Diesel kalt oder unter Last ist ein Komfortkiller. Der nächste wird daher wieder ein 6zyl Benziner oder Hybrid. Hoffe Mercedes baut wieder mal einen schönen Reihensechzylinder wie den aus meinem Mopf 1 SL320 R129.

 

Verbrauch nach 10.000km 6,95 Liter/100km (90% Autobahn D und Ö)

Galerie

Karosserie

4.0 von 5

Gegen meinen SL R129 ist der Wagen riesig und bietet Platz für 4 Personen, plus ein ordentliches Kofferabteil und eine richtige Reserveradmulde.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Rückfahrkamera sieht auch den Querverkehr

Antrieb

5.0 von 5

Der Diesel bleibt ein Diesel und man hört das auch gelegentlich. Kommt der Wagen ins Gleiten ist es aber sehr angehem leise. Wenn man aber bei einem Fahrzeug dieser Klasse nur 5-6 Liter Sprit verbraucht, dann kann man damit wirklich gut leben. Derzeit bin ich aber eher zw 6-7 Liter unterwegs.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Enormes Drehmoment aus dem Drehzahlkeller
  • - Der 4-Zylinder Diesel ist hoch aufgeladen, das hört und spürt man

Fahrdynamik

5.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Stabilität in jeder Lebenslage.

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Die Originalbereifung ist bereits ganz ordentlich.
  • - Das hohe Gewicht des Wagens spürt man an Querfugen ganz deutlich.

Emotion

4.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Hohe Qualität und hoher Preis ergeben eine hohe Individualität.
  • - Sparsamkeit am falschen Ort, hie und da billig anmutende Plastik Teile.

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Für lange Strecken ein solider und sparsamer Wagen mit hohem Wiederverkaufswert. Der hohe Preis erzeugt eine gewisse Individualität die ich mir in dieser Klasse erwarte. Solide Verarbeitung, hochwertige Austattung, maximale passive und aktive Sicherheit. Und last but not least der Stern.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Der Wagen ist weit mehr als nur Mittel zum Zweck. Viel zuviel Geld für ein Auto, dass nicht viel mehr kann als andere.

Gesamtwertung: 4.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

30.04.2014 01:37    |    B.Trüger

Glückwunsch zu dem schönen und guten Auto. Es freut mich zu lesen, dass du zufrieden bist.

Die genannten Negativpunkte kann ich gut nachvollziehen, auch wenn die angeführten Begründungen aus meinem technischen Verständnis heraus keinen Sinn machen (Schlechter Abrollkomfort wegen hohen Fahrzeuggewichts? Eher nicht. Genauso rauer Motorlauf wegen viel Ladedruck.).

 

Der Punkt mit den teils für den Preis zu wenig hochwertig wirkenden Materialien im Innenraum ist mir auch aufgefallen - insbesondere bei der Türverkleidung bei hellen Interieurfarben. Durch die Mopf letztes Jahr hat sich das etwas verbessert.

 

Zum Thema Reihensechszylinder:

Es gibt Hoffnung. Übernächstes Jahr dürfte das Nachfolgemodell auf den Markt kommen (7 Jahre Lebenszyklus sind dann rum) und aller Wahrscheinlichkeit nach den neuen M256-Reihensechzylindermotor bekommen (zahlreiche übereinstimmende Berichte kündigen diesen Motor für die neue E-Klasse an).

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests