• Online: 785

Opel Astra K Sports Tourer 2016: Erlkönig-Fotos - Wie viel Caravan steckt im neuen Sports Tourer Kombi?

verfasst am

2016 stellt Opel die Kombi-Version des Astra K vor. Seit Juli 2015 laufen Tests auf der Straße - dabei fuhr der Sports Tourer unserem Erlkönig-Fotografen vor die Linse.

Dicker Hintern: Der neue Astra Kombi wirkt auf ersten Schnappschüssen wuchtig am Heck. Das könnte auf mehr Kofferraum hindeuten - oder auf eine aufwändige Tarnung Dicker Hintern: Der neue Astra Kombi wirkt auf ersten Schnappschüssen wuchtig am Heck. Das könnte auf mehr Kofferraum hindeuten - oder auf eine aufwändige Tarnung Quelle: S. Baldauf/SB-Medien

Rüsselsheim – Man kann, muss aber nichts hineininterpretieren: Bei der Vorpremiere des neuen Astra sprach niemand von einem „Sports Tourer“. Altgediente Opelaner sprechen weiterhin ganz selbstverständlich vom „Caravan“. So, wie Eintracht-Fans weiter ins Waldstadion gehen und nicht in die Commerzbank-Arena.

Opel Astra Schrägheck: Das neue Modell wird Opels IAA-Highlight Opel Astra Schrägheck: Das neue Modell wird Opels IAA-Highlight Quelle: Opel Sports Tourer hin, Caravan her: Der dicke Astra kommt. Den hat unser Erlkönig-Fotograf jetzt erwischt. Die Fotos zeigen: Wie beim Vorgänger Astra J, weisen Radstand und Vorderwagen kaum Unterschiede zum Schrägheck auf. Der Kombi wird deutlich länger als der Fünftürer und bietet dadurch einen größeren Kofferraum.

Astra K Sports Tourer: Mehr Kofferraum?

Angesichts des auffallend ausladenden Prototypen-Hecks könnte der Astra Kombi deutlich mehr Ladung als bisher (500 l) verstauen. Verabschiedet sich Opel zwar nicht vom Namen, aber doch von der Idee „Sports Tourer“? Der Astra J sollte schick und sportlich sein und fuhr auch deshalb der Konkurrenz beim Kofferraumvolumen hinterher.

Entschied sich Opel daher beim neuen Kombi für mehr Platz und weniger Design? Der Eindruck könnte der Tarnung geschuldet sein. Noch geizen sie in Rüsselheim mit Angaben zu Länge, Gewicht oder neuen technischen Lösungen im Kompaktkombi. Das Opel-Motto zur IAA lautet zwar: „Astra, Astra, Astra“ – aber in diesem Jahr soll die volle Aufmerksamkeit auf dem Schrägheck liegen.

In Deutschland verkaufte Opel zuletzt regelmäßig mehr Astra-Kombis als Schrägheckmodelle. Entsprechend hohe Erwartungen knüpft Rüsselsheim an die Variante. Technisch bietet der Astra Sports Tourer alle Neuerungen des Astra K: Die neue D2-Plattform spart einiges an Gewicht. Unter der Motorhaube lösen neue Drei- und Vierzylinder altgediente Technik ab. Von Hybridantrieben oder Doppelkupplungsgetrieben hält sich Opel dennoch weiterhin fern.

LED-Tagfahrlicht und -Blinker sind im Astra K Serie. LED-Scheinwerfer kosten dagegen Aufpreis LED-Tagfahrlicht und -Blinker sind im Astra K Serie. LED-Scheinwerfer kosten dagegen Aufpreis Quelle: S. Baldauf/SB-Medien

Blech und Vernetzung

Beim Thema Vernetzung dagegen will Opel in der Champions League spielen. Logisch, dass der Kombi das volle Programm erhält. Die Intellilink-Systeme unterstützen Apple Car Play und Android Auto, der Online-Concierge-Notruf-Dienst Onstar verschafft Opel vorerst ein Alleinstellungsmerkmal unter den Volumenmarken. Soeben meldet General Motors weltweit mehr als eine Milliarde Interaktionen über Onstar.

Bevor im Astra Sports Tourer mit LTE-Geschwindigkeit gesurft wird, geht es aber ums Blech. Im Frühjahr 2016 will Opel den Astra Kombi vorstellen und ihn einige Monate später verkaufen. Die offizielle Premiere vermuten wir daher für den Genfer Auto-Salon im März 2016. Beim Vorgänger betrug der Kombi-Aufpreis 900 Euro auf den Fünftürer.

Update: Offizielle Premiere ist auf der IAA 2015. Bilder und Daten zum Opel Astra K Sports Tourer 2015 findet Ihr hier.

Avatar von bjoernmg
Renault
257
Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 12 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
257 Antworten: