• Online: 10.684

Oldtimer-Termine 2015: Die 10 besten Classic-Veranstaltungen - Wer altes Blech liebt, hält sich diese Wochenenden frei

verfasst am

Das Wetter stimmt und der Oldtimer kann wieder aus der Garage geholt werden. Nur, wo fährt man mit ihm hin? Wir sagen: Am besten zu diesen zehn Classic-Veranstaltungen.

Die Oldie-Zeit ist da. Garagentor auf, ab zur Tanke und dann Abfahrt: Am besten zu diesen Terminen Die Oldie-Zeit ist da. Garagentor auf, ab zur Tanke und dann Abfahrt: Am besten zu diesen Terminen Quelle: Bockhorner Oldtimermarkt, Race 61, Veterama, dpa/Picture Alliance, AvD / Fotograf Tom Linke

Berlin – Einen Oldtimer zu steuern, ist die schönste Art sich fortzubewegen. Allerdings macht sinnloses Kreisen um den Wohnort auf Dauer keinen Spaß. Man braucht ein Ziel – am besten eines, an dem Gleichgesinnte und noch viele weitere Oldies warten. Auf diesen Terminen finden Klassik-Fans 2015 genau das.

Retro Classics Stuttgart: 26. bis 29. März

Die Retro Classics in Stuttgart zählt zu den größten Oldie-Messen Europas. Im vergangenen Jahr waren laut Veranstalter 80.000 Besucher und 1.430 Aussteller vor Ort. 2015 wird das Gelände weiter vergrößert. Drinnen wie draußen können auf der Retro Classics Autos, Motorräder und Nutzfahrzeuge von Oldtimer-Händlern aber auch Privatpersonen bewundert und gekauft werden. Dazu gibt es Sonderausstellungen: in diesem Jahr unter anderem zum Thema „30 Jahre BMW M5“.

Die Techno Classica in Essen zählt zu den größten Oldie-Messen in Europa. Der Eintritt kostet mindestens 22 Euro Die Techno Classica in Essen zählt zu den größten Oldie-Messen in Europa. Der Eintritt kostet mindestens 22 Euro Quelle: Techno Classica Übrigens: 30.000 Besucher nahmen eine Anreise von mehr als 100 Kilometern auf sich. Also ab zur Tankstelle und los. Tageskarten kosten ab 18 Euro.

Techno Classica Essen: 15. bis 19. April

Mit der Techno Classica folgt im April direkt die zweite große Messe. Im vergangenen Jahr sollen laut Veranstalter 1.250 Aussteller und insgesamt 190.000 Besucher vor Ort gewesen sein.

In Essen präsentieren sich Hersteller und Zulieferer. 300 der Aussteller bieten Teile und Restaurationen an. Und weil man eigentlich immer einen Oldie zu wenig hat, stehen in Essen rund 2.500 Sammlerstücke zum Verkauf. Die Eintrittspreise beginnen bei 22 Euro für Erwachsene.

Kustom Kulture Herten: 5. bis 6. Juni

Von Chrom und Politur zu Pinstripes und Rost. An der Zeche Ewald in Herten geht es im Juni etwas rauer zu: Hier trifft sich die europäische Kustom-Szene: Hot-Rods, Lowrider und luftgekühlte Bikes bringen etwas Glitzerlack in unseren Veranstaltungskalender. Dazu gibt es Tattoo-Künstler, traditionelle Friseure, Rock 'n' Roll und eine riesige Party.

Teile kaufen auf die altmodische Art: Dafür eignet sich der Internationale Bockhorner Oltimermarkt Teile kaufen auf die altmodische Art: Dafür eignet sich der Internationale Bockhorner Oltimermarkt Quelle: Bockhorner Oldtimermarkt Die Preise beginnen bei 15 Euro im Vorverkauf. Dafür darf man zwar nicht mit dem eigenen Oldie auf das Gelände (nur per Bewerbung), aber dafür stehen auf dem Besucherpark- und Campingplatz direkt daneben ebenfalls (fast) ausschließlich ausgefallene Oldies und Amis.

Internationaler Bockhorner Oldtimermarkt: 12. bis 14. Juni

Wer ein ausgefallenes Ersatzteil auf die klassische Art sucht (und nicht online), der findet es am ehesten hier. Auf dem Oldtimermarkt im Norden gibt es einen Teilemarkt mit rund 1.000 Ständen. Dazu den Kofferraumverkauf von Privatpersonen am Sonntag.

Wer nur gucken, aber nicht kaufen will, kann sich an mehr als 5.000 Klassikern erfreuen. Vom teuren italienischen Sportwagen bis zur günstigen 70er-Jahre-Limousine. 20.000 Besucher tun das jedes Jahr. Das Beste: Oldtimer (bis Baujahr 1980) und ihre Besitzer (Alter egal) haben freien Eintritt (solange der Platz reicht).

Beim Race 61 treten amerikanische Hot Rods und Motorräder zum Rennen auf der Achtelmeile an Beim Race 61 treten amerikanische Hot Rods und Motorräder zum Rennen auf der Achtelmeile an Quelle: Race 61

Race 61: 26. bis 28. Juni

Nach diesem Wochenende braucht Ihr Urlaub: Beim Race 61 geht es noch eine Spur rauer zu als bei der Kustom Kulture. Rods und Bikes aus ganz Europa treffen sich im Luftfahrtmuseum Finowfurt nördlich von Berlin. Zwischen alten Hangars und Flugzeugen gibt es eine Benzin-Fete mit Achtelmeile-Rennen, Wall of Death, Rock 'n' Roll und Burn-Outs bis tief in die Nacht.

Renn-Teilnehmer mit Fahrzeugen bis Baujahr '61 kommen umsonst aufs Race. Fahrer und Beifahrer von Fahrzeugen bis Baujahr '76 zahlen 40 Euro für das gesamte Wochenende.

Schloss Bensberg Classics: 17. bis 19. Juli

Von R'n'R zu VIC: „Very important cars only“ lautet das Motto der Schloss Bensberg Classics. Vor dem Althoff Grandhotel Schloss Bensberg reihen sich dabei vor allem seltene und sehr teure Oldtimer zum Concours d’Elégance auf. In der Jury und den Autos sitzen Prominente wie Jacky Ickx, Chris Bangle oder Strietzel Stuck. Zusätzlich gibt es die Rallye Historique – eine Gleichmäßigkeitsrallye - durchs Bergische Land.

Bugatti 35T von 1926: Am Schloss Bensberg trifft sich die "Oldtimer-Elite" Bugatti 35T von 1926: Am Schloss Bensberg trifft sich die "Oldtimer-Elite" Quelle: dpa/Picture Alliance Für die Teilnahme an dieser exklusiven Veranstaltung muss man sich bewerben. Wird man auserwählt, darf man zahlen. Die Teilnahme kostet dann mindestens 1.950 Euro für den Concours, die Rallye kostet 1.550 Euro.

Classic Days Schloss Dyck: 31. Juli bis 2. August

Ein anderes Schloss, eine ähnlich exklusive Veranstaltung: Auf den Classic Days werden in der wundervollen Umgebung von Schloss Dyck noch wundervollere Klassiker ausgestellt. Dazu fahren historische Rennwagen und Motorräder auf der Rundstrecke.

Als Ehrengast erwartet die Veranstaltung in diesem Jahr Rennfahrer-Legende Stirling Moss. Die Tageskarte kostet für Besucher zwischen 16 (Freitag) und 27 Euro.

43. AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring: 7. bis 9. August

Das ist die Veranstaltung des Jahres für historischen Motorsport: Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix gehen ca. 500 historische Rennwagen aus den 20er- bis 80er-Jahren an den Start und das am Nürburgring. In zehn Rennklassen treten Vorkriegsfahrzeuge, Formel-1-Renner und sogar Le-Mans-Klassiker auf der Grand-Prix-Strecke an. Dazu gibt es am Freitag den Historic-Marathon und die Nürburgring-Trophy auf der legendären Nordschleife. 2014 kamen 51.000 Zuschauer.

Die Ticketpreise beginnen bei 28 Euro für den Freitag, das Wochenendticket kostet 58 Euro. Wer den Nachwuchs für historischen Motorsport begeistern will, kommt günstig weg. Bis einschließlich 17 Jahre ist der Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Veterama Mannheim: Mehr als 4.000 Aussteller aus ganz Europa Veterama Mannheim: Mehr als 4.000 Aussteller aus ganz Europa Quelle: Veterama

Veterama Mannheim: 9. bis 11. Oktober

Die Veterama ist das Shopping-Paradies für Oldtimer-Freunde und selbst ein Veteran unter den Oldie-Veranstaltungen. Denn es gibt sie schon seit 1975. Mittlerweile treffen hier fast 50.000 Teile-Jäger und -Sammler auf mehr als 4.000 Aussteller aus ganz Europa.

Die Tageskarte kostet 12 Euro, allerdings lohnt sich für die intensive Suche wohl eher das Kombi-Ticket (18 Euro). Denn wer alle Stände einmal besuchen will, muss knapp 26 Kilometer zurückzulegen.

ADAC-Rallye Köln-Ahrweiler: 13. bis 15. November

Die Nordschleife entgegen der Fahrtrichtung? Das gibt es nur auf der Playstation oder hier: Bei der Rallye Köln-Ahrweiler gehört ein Teil der legendären Eifelpiste zu einer der 13 Wertungsprüfungen – gefahren wird entgegen der normalen Fahrtrichtung.

Rund 100 Teams nehmen jedes Jahr an der Rallye über Landstraßen, Rennstrecke und Schotterpisten teil. Zuschauer können ab Freitag das Fahrerlager in Mayschoß erkunden. Die gesamte Veranstaltung und der Eintritt zu den Zuschauerpunkten ist kostenlos. Mit einem Programmheft für rund 10 Euro findet man sich nicht nur an der Strecke zurecht, sondern unterstützt auch den Veranstalter.

Avatar von granada2.6
Mercedes
21
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
21 Kommentare: