• Online: 4.050

Saab News

Weltpremiere des Saab 9-4X auf der Los Angeles Auto Show

verfasst am

Saab zeigt auf der Los Angeles Auto Show den neuen Saab 9-4X. Der schwedische Autohersteller im Besitz der niederländischen Spyker Cars N.V. feiert das neue Modell als wichtigen Schritt auf dem Weg zurück zu einem selbständigen Automobilhersteller.

Erst im Februar 2010 hatte der niederländische Sportwagenhersteller Spyker Cars die Aktienmehrheit der schwedischen Traditionsmarke Saab von General Motors übernommen. Die schwedische Marke befindet sich nun quasi im Neuaufbau. Mit dem neuen Saab 9-4X umfasst die Saab-Flotte wieder drei Modellreihen. Geplant und angekündigt war das Modell schon 2007, tatsächlich gebaut wird es allerdings erst jetzt nach dem Wechsel des Eigentümers.

Suche nach der Marken-Identität

Saab kündigt den 9-4X als Crossover zwischen SUV und Limousine an, was ihn nicht nur optisch, sondern auch im Produktportfolio und in der Nummernfolge zwischen dem Saab 9-3X und dem Saab 9-5 ansiedelt. In Verbindung mit der getönten Windschutzscheibe soll die dunkle A-Säule an eine Flugzeugkanzel und damit an die Wurzeln der Marke im Flugzeugbau erinnern. Als weiteres typisches Markenmerkmal gilt die breite C-Säule mit herumgezogener Heckscheibe.

Verkaufsstart Mitte 2011

Der Neue kommt mit serienmäßigem Saab XWD Allradantrieb und „adaptive chassis control“. An Motoren stehen mehrere V6-Aggregate zur Auswahl, mit oder ohne Turboaufladung, die jeweils an ein automatisches Sechsganggetriebe gekoppelt sind. Die Spitzenleistung beträgt je nach Motorisierung 265 PS oder 300 PS, die Spitzengeschwindigkeiten liegen bei 210 bzw. 230 km/h.

Der Saab 9-4X soll im Mai 2011 in den USA auf den Markt kommen. Ein paar Monate später, ab August 2011, wird es den Schweden auch in Europa geben. Über die Preisgestaltung schweigt sich Saab bislang aus.

Von Nicola Wittenbecher

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
33
Diesen Artikel teilen:
33 Kommentare: