• Online: 6.115

Honda HR-V 2015: Vezel für Europa - Vezel, HR-V - egal, es ist ein Honda

verfasst am

Aus dem hochgebockten Kasten wird ein ansehnliches SUV: Honda bringt den Vezel als HR-V nach Deutschland. Die seriennahe Studie steht in Paris.

In Japan wird das Mini-SUV seit 2013 bereits unter dem Namen Vezel verkauft In Japan wird das Mini-SUV seit 2013 bereits unter dem Namen Vezel verkauft Quelle: Honda

Frankfurt – Diese Studie ist ein fertiges Auto: Seit einem Jahr fährt der Honda Vezel auf Fit-Plattform durch Japan. Nach Deutschland kommt er 2015. Mit neuen Details, aber altem Namen. Als HR-V tritt er die Nachfolge des 2005 ausgelaufenen Kombi-SUV an.

Honda HR-V: der europäische Honda Vezel

Honda zeigt den seriennahen Prototypen des HR-V auf dem Pariser Autosalon im Oktober Honda zeigt den seriennahen Prototypen des HR-V auf dem Pariser Autosalon im Oktober Quelle: Honda Aus Blechgesichtspunkten haben alter und neuer HR-V nichts gemein. Der Neue sieht aus wie etwas, das Hersteller am liebsten als „SUV-Coupé“ preisen. Die Fenster werden schmaler, die Dachlinie fällt ab, dazu gibt es das Gesicht des Honda CR-V. Doch mit 4,30 Metern Länge wird der HR-V rund 20 Zentimeter kürzer als der große Bruder.

Zur Technik: In Japan bietet der Hersteller den Vezel mit einem 1,5-Liter-Benziner (131 PS) sowie einem gleich großen Benzin-Hybrid (132 + 29 PS) an. Ein stufenloses CVT-Getriebe oder ein Doppelkupplungsgetriebe leitet die Kraft an die Vorderachse oder alle vier Räder.

Premiere in Paris

Honda spricht von einem zentralen Treibstofftank. Das schafft Platz hinter der Hinterachse und ermöglicht bereits beim Honda Civic Tourer den größten Kofferraum seiner Klasse. Zudem wird der Kofferraumboden bei umgeklappten Rücksitzen besonders flach sein.

Update: Hier lest Ihr News zum Honda HR-V.

Avatar von SerialChilla
Ford
25
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
25 Kommentare: