• Online: 3.416

Kia Niro: Studie auf der IAA - Update: Was Kleines für die Stadt

verfasst am

Kia denkt über ein neues Modell im B-Segment nach. Mit einer sportlichen Designstudie testen die Koreaner auf der IAA, was die Kunden von der Idee halten.

Kia zeigt in Frankfurt die Kleinwagen-Studie Niro Kia zeigt in Frankfurt die Kleinwagen-Studie Niro Quelle: Kia

Frankfurt/Main - Auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September 2013) zeigt Kia eine neue Kleinwagenstudie. Das noch Modell soll sich irgendwo zwischen dem kleinen Picanto und dem größeren Rio eine Lücke suchen und dort vor allem junge Großstadt-Kunden ansprechen.

Das Navigationssystem im Kia Niro wirkt wie in einem Computerspiel Das Navigationssystem im Kia Niro wirkt wie in einem Computerspiel Quelle: Kia Erste Fotos zeigen ein sportliches Auto mit Flügeltüren, flacher Dachlinie und breiter Front. Diese trägt den typischen Kia-Kühlergrill in Schnauzbartform. Der Innenraum ist silbern und puristisch ausgestattet. Die einzigen Farbkleckse sind neongelbe Schaltwippen und Lüftungsdüsen. Ungewöhnlich: Aus der Mittelkonsole zwischen Fahrer und Beifahrer ragen zwei Stangen, wovon eine als Wahlhebel für das Automatikgetriebe dient.

Mittlerweile haben die Koreaner den Namen bekannt gegeben: Der neue Kleine heißt Niro. Ob aus der Studie ein Serienauto wird? Das ist noch offen. Klar ist, dass der Innenraum in dieser Form mit Sicherheit niemals umgesetzt wird.

Avatar von sabine_ST
13
Diesen Artikel teilen:
13 Kommentare: