• Online: 6.445

Jaguar XF Sportbrake: Kombi in Paris bestätigt - Und sie bauen ihn doch

verfasst am

Hin, her, rein, raus: Bei Jaguar war lange unklar, ob es einen neuen XF Kombi geben wird. Aus einem klaren „Nein“ wurde auf dem Pariser Autosalon ganz offiziell ein „Ja“.

2017 wird Jaguar eine Kombiversion des XF bringen 2017 wird Jaguar eine Kombiversion des XF bringen Quelle: MOTOR-TALK

Paris – Vor fast genau einem Jahr kam die zweite Generation des Jaguar XF bei uns auf den Markt. Damals hieß es, einen neuen Kombi werde es nicht geben. Seitdem ist viel passiert. Es gab Gerüchte, dass doch ein Kombi kommt und es gab im April 2016 eine Absage vom Jaguar-Design-Chef Ian Callum.

Spätestens da konnte man stutzig werden. Denn wie Jaguar auf Nachfrage klarstellte, sei der Designer falsch zitiert worden. Was hinter diesem Geplänkel steckte, wissen wir heute. Jaguar hat auf dem Pariser Autosalon bekanntgegeben, dass es doch einen XF Sportbrake geben wird. „Die Jaguar Familie darf sich 2017 über einen Kombi-Zuwachs freuen – den neuen XF Sportbrake”, sagte Jaguar-Vertriebschef Andy Goss. Prototypen würden bereits auf britischen Straßen erprobt, im nächsten Jahr erfolge die Markteinführung.

Für die XF Limousine gibt es drei Diesel (Vierzylinder und V6) mit 163 bis 300 PS und zwei Benziner (V6) mit 340 oder 380 PS. Die Preise beginnen bei 41.350 Euro. Der Kombi dürfte etwas teurer werden.

Avatar von granada2.6
Mercedes
19
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
19 Kommentare: