• Online: 9.068

Putins Staatskarosse ist Made in Russia - Protz-Putin: Eine Limousine wie keine

verfasst am

Von so einem Auto hat Wladimir Putin offenbar geträumt. Zur heutigen Vereidigung als Präsident fuhr er mit dem Cortege (Ehrengeleit) vor. Einem Luxusgefährt aus Russland.

Der russische Cortege bei seinem ersten offiziellen Einsatz. Das Auto mit optischen Anleihen bei Rolls Royce hat angeblich 600 PS Der russische Cortege bei seinem ersten offiziellen Einsatz. Das Auto mit optischen Anleihen bei Rolls Royce hat angeblich 600 PS Quelle: pa/Sergei Savostyanov

Moskau - Wladimir Putins neue Limousine hat 600 PS und ist vor allem eines: Made in Russia. Der Kremlchef fuhr bei seiner vierten Amtseinführung als russischer Präsident mit der russischen Edelkarosse namens "Cortege" (Kortezh=Ehrengeleit) vor. Es war der erste öffentliche Auftritt der Staatslimousine. Putin selbst hatte das Projekt 2012 in Auftrag gegeben. Neben der Luxuslimousine sollen auch ein SUV und ein Mini-Van folgen.

Der Name Cortege bedeutet Ehrengeleit, ein feiner Wagen für den russischen Chef Der Name Cortege bedeutet Ehrengeleit, ein feiner Wagen für den russischen Chef Quelle: pa/Sergei Savostyanov Die Cortege-Baureihe löst damit eine Tradition vergangener Jahrzehnte ab: Seit den 1990er Jahren favorisierte der Kreml ausschließlich Luxuswagen von Mercedes. Boris Jelzin fuhr eine Mercedes S-Klasse der Baureihe W140, es folgten W220-Modelle und später die Baureihe W221. Putin bevorzugte die von Mercedes selbst gepanzerten Guard-Modelle. Diese Ära endete jetzt. Immerhin sechs Jahre nachdem Putin eine Staatskarosse aus russischer Produktion in Auftrag gab. Damals hatte der Autohersteller ZiL, schon zu Stalins Zeiten Lieferant standesgemäßer Transportmittel für Kreml-Größen, eine neue Präsidentenlimousine namens ZiL-4112P präsentiert. Doch die gefiel Putin nicht.

Der Cortege oder Korthez sieht auf den ersten Blick einem Rolls Royce Phantom ähnlich. Bei der Entwicklung sollen Porsche Engineering und Bosch geholfen haben. Nicht ungewöhnlich für den Bau eines Modells, das nur in Kleinserie erscheint. Federführend bei der Entwicklung soll das Nationale Zentrum für Automobil- und Motorenforschung NAMI gewesen sein.

Der Luxuswagen sei ideal für den russischen Präsidenten, sagte ein Autoexperte der russischen Nachrichtenagentur Tass. Die Limousine habe alle notwendigen Sicherheitstest bestanden, um die Sicherheit Putins zu gewährleisten. Damit Putin nicht der einzige Nutzer des Cortege bleibt, sollen nach Angaben des Industrieministeriums ab Herbst erste Bestellungen zur Cortege-Reihe angenommen werden.

Quelle: Mit Material von dpa

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
149
Hat Dir der Artikel gefallen? 8 von 13 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
149 Kommentare: