• Online: 3.316

Update: Neuer Jeep Cherokee - Neue Fotos vom neuen Cherokee

verfasst am

Der neue Cherokee fährt abseits des Jeep-Kompetenzbereiches: Auf Fiat-Plattform und mit neun Gängen soll er noch dieses Jahr europäische Innenstädte erschließen.

Zur US-Premiere treiben den Cherokee wahlweise ein 2,4 Liter-Benziner oder ein auf 3,2 Liter geschrumpfter Pentastar-V6. Zur US-Premiere treiben den Cherokee wahlweise ein 2,4 Liter-Benziner oder ein auf 3,2 Liter geschrumpfter Pentastar-V6.

Auburn Hills – Ein Jeep-Händler, seit Jahrzehnten Jeep-Fan, sieht den neuen Cherokee zum ersten Mal: „Mein Jeep-Herz weint. Aber mein Händler-Herz macht Luftsprünge!“ So wie ihm wird es vielen Liebhabern der amerikanischen Marke gehen.

Denn die neue Generation des Cherokee legt das quadratisch-rustikale Äußere des Vorgängers ab und wird zum Lifestyle-SUV. Er basiert auf der gleichen Plattform wie Alfa Romeo Giulietta und Dodge Dart. Jeep plant sogar eine Version mit Frontantrieb. Vom alten Cherokee bleiben nur der Name und sieben Rippen im Kühlergrill.

Bisher noch geheim: Jeep Cherokee Heck Bisher noch geheim: Jeep Cherokee Heck

Jeep Cherokee: Italo-amerikanische Gene

Eigentlich sollte der Cherokee bis zur Auto Show in New York (29. März bis 7. April 2013) geheim bleiben, die ersten Fotos sickerten aber schon gut einen Monat vorher durch. Dürfen die das? Das fragten sich viele, denn dieser Jeep sieht nicht nur mutig aus. Er markiert einen Wendepunkt für die Marke.

Als erster Jeep basiert er auf einer Fiat-Plattform. Die heißt Plattform Compact U.S. Wide (CUS-wide) und soll noch für viele Modelle Verwendung finden. Modular auswechselbare Kompnenten erlauben eine schnellere und billigere Entwicklung und auch eine günstigere Produktion - laut Jeep bei höherer Qualität.

Motoren

Von einem Dieselmotor war bei der offiziellen US-Premiere vorerst keine Rede, für Europa wird Fiat einen Selbstzünder beisteuern. Als Basismotor fungiert im Cherokee 2,4 Liter-Multiair-Benziner namens Tigershark mit 184 PS und 232 Nm Drehmoment. Jeep spricht von „voraussichtlichen Verbrauchswerten von ab 7,6 Litern pro 100 Kilometer“.

Alternativ wird zum Start in den USA ein 3,2 Liter-Pentastar-V6 angeboten, mit 271 PS und 324 Nm Drehmoment. Mit diesem Motor verspricht Jeep eine Anhängelast von 2.050 Kilogramm. Beide Motorisierungen sind an die Neungang-Automatik aus dem Hause ZF gekoppelt.

Innenraum Jeep Cherokee Innenraum Jeep Cherokee

Allrad in drei Ausbaustufen

Allrad gehört bei einem Jeep dazu, und der Allradantrieb im Jeep Cherokee ist gleich in drei Ausbaustufen lieferbar. Der Käufer hat die Qual der Wahl zwischen den Systemen Jeep Active Drive I, II oder Drive Lock. Die einfachste Version verfügt über ein einstufiges Transfergetriebe. Die Ausbaustufe bietet ein zweistufiges Transfergetriebe und Geländeuntersetzung, in der „Lock“-Version kommt noch ein hinteres Sperrdifferenzial dazu. Alle Systeme bieten das bekannte Traktionsmanagement für Schnee, Sand oder sportliches Fahren.

Spitzenversion wird der um 2,5 Zentimeter höher liegende Cherokee Trailhawk, mit einer Bodenfreiheit von 22 Zentimetern, einem vorderen Böschungswinkel von 29,8 Grad (hinten 32,1 Grad) und einen Rampenwinkel von 23,3 Grad.

Ein SUV zwischen Compass und Grand Cherokee

Wie gewohnt positioniert Jeep den Cherokee unterhalb des Grand Cherokee und über dem Compass: Mit einer Länge von rund 4,70 Metern und einem Radstand von 2,70 Metern baut der Cherokee kompakter als sein großer Bruder. Ab Oktober kann der Cherokee bestellt werden, Jeep liefert die ersten Exemplare im November aus. Der Einstiegspreis liegt bei rund 35.000 Euro.

Avatar von SerialChilla
Ford
213
Diesen Artikel teilen:
213 Kommentare: