• Online: 5.945

Im Opel Insignia auf Knausertour: Hypermiler Felix Egolf - Mit einer Tankfüllung von der Schweiz an die Nordsee

verfasst am

Spritsparen als Sport: Sie nennen sich Hypermiler und unterbieten jeden Normverbrauch. Aber: Darf man im Opel sparen, wenn man heißt wie ein Elektroauto aus Wolfsburg?

Hypermiler Felix Egolf zeigt seine Route: Insgesamt fuhr er 2.111 Kilometer mit einer Tankfüllung Hypermiler Felix Egolf zeigt seine Route: Insgesamt fuhr er 2.111 Kilometer mit einer Tankfüllung Quelle: Opel

Rüsselsheim - Ach, Opel. Da veranstaltet der hessische Hersteller, der Autos lebt, mit seinem in Hessen zusammengeschraubten Insignia eine Spritspar-Rekordfahrt. Der Spritsparer, pardon, „Hypermiler“, knackt seinen persönlichen Reichweiten-Rekord – und dann das. Er heißt, bitte nicht schmunzeln: Herr Egolf, Felix Egolf. Wenn das mal kein Seitenhieb in Richtung Wolfsburg ist.

Herr Egolf ist in der Schweiz ein bekannter Spritspar-Guru. Das Knausern habe er als Pilot gelernt, verriet er dem umweltorientierten Schweizer Verkehrsclub VCS in einem Interview. Im Flugzeug müsse man seinen Spritverbrauch genau berechnen. Sein Spar-Wissen schulte Egolf in Gesprächen mit den Großen der Szene, von Gerhard Plattner oder Wayne Gerdes. Als sein Lieblingsauto bezeichnet er den Audi A2, privat fährt er einen alten Diesel-Golf.

Zu Besuch beim Sponsor: Egolf fährt bei Opel in Rüsselsheim vor Zu Besuch beim Sponsor: Egolf fährt bei Opel in Rüsselsheim vor Quelle: Opel Für diese Rekordfahrt fragte Egolf mehrere Hersteller an, die Schweizer Opel-Dependance sagte zu. Trotz allen Marketings faszinieren diese Fahrten, denn hier fährt alltägliche Serientechnik. „Das grösste Sparpotenzial liegt beim Fahrer“, sagt Egolf. Beim Thema Verbrauch mögen Politiker sich mit neuen Vorschriften überbieten und Ingenieure noch so viel Technik in die Autos stopfen. Am Ende entscheidet dennoch der Mensch, neben der Strecke und dem Wetter.

„Ich wollte seit langer Zeit die 2.000-Kilometer-Marke knacken, fand aber nicht das Auto, das es ermöglichen würde“, lässt sich Herr Egolf zitieren. Ok, das klingt nach Marketing. Denn am Weltrekord für Serien-Diesel (auf öffentlichen Strecken) kratzte Egolf mit dem Opel nicht: Den hält seit 2012 ein amerikanisches Ehepaar. In einem VW Passat mit 140-PS-Diesel und 70-Liter-Tank fuhren sie 2.615 Kilometer mit einer Tankfüllung durch die USA. Damaliger Schnitt: 2,8 l/100 km.

Tank versus Übergewicht

Für die maximale Reichweite bei Serien-Autos kommt es vor allem auf die richtige Balance an. Kleinere, leistungsschwächere Autos sind sparsamer als Mittelklasselimousinen wie der Opel Insignia. Aber: In ihnen steckt meist auch ein kleinerer Tank. Aktueller Rekordhalter beim Durchschnittsverbrauch ist der Peugeot 208. 2,2 l/100 km reichten hier für 2.152 Kilometer auf einer abgesperrten Teststrecke.

Den Rekord mit einem Serien-Diesel im "Hypermilen" hält das US-Ehepaar Taylor. In einem VW Passat Diesel mit 70-Liter-Tank fuhren sie 2.615 Kilometer weit Den Rekord mit einem Serien-Diesel im "Hypermilen" hält das US-Ehepaar Taylor. In einem VW Passat Diesel mit 70-Liter-Tank fuhren sie 2.615 Kilometer weit Quelle: Volkswagen So optimale Spar-Bedingungen fand Egolf auf seiner Tour von Luzern an die Nordsee nicht vor. Er traf auf andere Verkehrsteilnehmer, nahm unterschiedlichste Straßenqualitäten unter die Leichtlaufreifen, fuhr im Hochschwarzwald bis auf 1.070 Höhenmeter. 70 Liter fasst der Insignia-Tank, 3,46 l/100 km verbrauchte der Spritspar-Profi im Schnitt. Am Ende fuhr er mit einer Tankfüllung 2.111 Kilometer weit.

Klarer Fall auf der gesponserten Tour: PR-tauglich legte Felix Egolf einen Stopp vor dem Adam-Opel-Haus in Rüsselsheim ein. Das Abschlussfoto mit dem 136 PS starken Mittelklassewagen mit 1,6-Liter-Diesel stammt aus Oppeln im Landkreis Cuxhaven. Insgesamt 2.111 Kilometer legte Egolf mit verplombtem Tank zurück.

Kein neuer Weltrekord im Langstrecken-Opel, aber trotzdem: eine hübsche Reise und eine schöne Geschichte. „Jeder kann Hypermiler werden“ sagt Egolf. Die „Spartricks“ der Hypermiler sind kein Geheimwissen: Früh schalten, möglichst oft und weit rollen, konstant fahren. Den Windschatten von LKW nutzen. Und vor allem: Vorausschauend fahren und dadurch wenig bremsen.

Technische Daten: Opel Insignia 1.6 Cdti (Fünftürer)

  • Motor: 1,6-Liter-Turbodiesel
  • Leistung: 136 PS (100 kW)
  • Drehmoment max: 320 U/min
  • 0-100 km/h: 10,9 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
  • Normverbrauch: 3,8 l/100 km
  • Leergewicht: 1.571 kg
  • Länge: 4,84 m
  • Breite: 1,86 m
  • Höhe: 1,498 m
  • Kofferraum: 530 l
  • Basispreis: 28.460,00

Avatar von bjoernmg
Renault
587
Hat Dir der Artikel gefallen? 15 von 18 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
587 Kommentare: