• Online: 5.695

Mercedes News

Mercedes-Benz: Geliftete C-Klasse ab März 2011

verfasst am

Man kann sich ja immer trefflich darüber streiten, was nun „nur“ ein Facelift ist und was ein neues Modell. Autohersteller argumentieren dann gern mit der Summe neuer Teile, da sich „neu“ natürlich immer interessanter verkaufen lässt.

Bei der „neuen“ Mercedes-Benz C-Klasse für 2011 sind es über 2.000 Neuteile, die die neueste Generation von ihrem Vorgänger unterscheiden. Viel mehr als die Plattform ließen die Stuttgarter nicht unangetastet. Über eine Million Exemplare der aktuellen Baureihe wurden immerhin Seit März 2007 verkauft, mit der neuen Version sollen nun mit technischen Innovationen und Aufwertungen und (zumindest ein bisschen) neuem Styling innen wie außen weitere Käufer gelockt werden.

Neue Front, neues Heck

Front- und Heckpartie wurden überarbeitet und so an das aktuelle Markengesicht von Mercedes-Benz herangeführt. Als zentrales Element der Front wird die Kühlermaske noch stärker formal vom Stoßfänger unterstützt. Der mittlere Lufteinlass öffnet sich v-förmig nach oben und bildet so optisch die tragende Einheit für die Kühlermaske. Die Motorhaube ist nun aus Aluminium, was zur Gewichts- und damit Verbrauchsreduktion beiträgt.

Die Instrumententafel wurde ebenfalls neu gestaltet, und die Oberflächen der Bedienelemente feiner detailliert und galvanisiert. Insgesamt soll die neue C-Klasse von der Anmutung des Innenraums her näher an die Luxusmodelle der Marke herangeholt werden. Das Lenkrad mit der verchromten Mittelspeiche ist z.B. bereits aus dem Mercedes-Benz CLS bekannt.

Viele technische Neuerungen

Etliche Fahrassistenzsysteme sowie ein umfangreiches Multimedia-Paket incl. der neuen Telematik-Generation sind erstmals in der C-Klasse erhältlich. Außerdem wurden die Ausstattungslinien stärker differenziert, um die klassische oder modern-sportliche Ausprägung jeweils zu unterstreichen.

Nur noch BlueEFFICIENCY

Zu den effizienzsteigernden Maßnahmen zählen neue Motoren, das weiter­entwickelte Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus sowie die Eco Start-Stopp-Funktion. Letztere ist jetzt bei allen heckgetriebenen C-Klasse-Modellen serienmäßig. Alle Motorisierungen der C-Klasse gehören künftig zur BlueEFFICIENCY Reihe, gegenüber dem Vorgänger soll das Mercedes-Benz Volumenmodell um bis zu 30 Prozent sparsamer unterwegs sein.

Beispiel: Der neue V6-Ottomotor im C 350 BlueEFFICIENCY mit 306 PS (statt bisher 292 PS). Mit 6,8 l/100 km verbraucht das Fahrzeug im Normzyklus 1,5 Liter oder 31 Prozent weniger als das Vorgängermodell C 350.

Das sparsamste Modell der Mercedes-Benz C-Klasse ist der C 220 CDI BlueEFFICIENCY mit manuellen Sechsganggetriebe. Er verbraucht im Durchschnitt 4,4 Liter Diesel/100 km, was einer Einsparung von 0,4 Liter gegenüber dem Vorgänger entspricht.

Ab dem 10. Januar 2011 kann die neue C-Klasse vorbestellt werden, ausgeliefert wird dann ab März 2011.

(bs)

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
71
Diesen Artikel teilen:
71 Kommentare: