• Online: 2.277

Mercedes News

Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL: Produktionsstart für neuen Strom-Benz

verfasst am

Mit der A-Klasse E-Cell setzt Mercedes-Benz ein Konzept um, das bereits bei der ursprünglichen Konzeption der A-Klasse 1997 vorgesehen war. Zunächst werden aber nur 500 Stück der elektrifizierten A-Klasse in Rastatt vom Band rollen. Diese sollen an ausgewählte Kunden verleast werden.

Nach der B-Klasse F-Cell beginnt Mercedes-Benz im Herbst mit der Produktion seines zweiten unter Serienbedingungen hergestellten Elektroautos auf Basis der A-Klasse. Der kompakte Fünfsitzer und Fünftürer verfügt über das gleiche Raumangebot wie die A-Klasse mit Verbrennungsmotor, die Batterien sind platzsparend unterhalb der Kabine untergebracht. Daher resultiert auch ein tiefer Schwerpunkt des Fahrzeugs, was zu einem agilen Fahrverhalten beitragen soll. Die erlaubte Zuladung der A-Klasse E-Cell ist mit 350 kg allerdings deutlich niedriger als beim aktuellen Serienmodell (465 kg).

Der bereits aus der Elektro-Version der B-Klasse bekannte Elektromotor erreicht eine Spitzenleistung von 70 kW (95 PS) bei einer Dauerleistung von 50 kW (68 PS) und einem Drehmoment von bis zu 290 Newtonmetern. Damit ist eine Beschleunigung von null auf 60 km/h in 5,5 Sekunden möglich. Die Höchstgeschwindigkeit ist bauseitig auf 150 km/h begrenzt.

Aufgeladen werden kann die A-Klasse E-Cell sowohl an einer haushaltsüblichen Steckdose als auch an einer 400-Volt- Ladestation. Die Ladezeiten variieren dabei zwischen 3 und 8 Stunden für eine Reichweite von 100 km. Voll aufgeladen erreicht die A-Klasse E-Cell eine Reichweite von 200 km. Eine intelligente Schnittstellekann dabei unter anderem Informationen zum Stromvertrag des Fahrzeughalters mit der Ladestation austauschen und ermöglicht so eine genaue Abrechnung der für den Betrieb anfallenden Stromkosten. Auch kann der Zeitpunkt der Aufladung automatisch in Zeiträume mit preiswerteren Stromtarifen gelegt werden, wenn das Fahrzeug längere Zeit nicht bewegt wird.

Mit praxistauglicher Reichweite, höchsten Sicherheitsstandards und familientauglichem Raumangebot will Mercedes-Benz also künftig Bewegung in den weiter sehr begrenzten Elektromobil-Markt bringen. Wann das Modell in den freien Verkauf kommt, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben.

Von Björn Tolksdorf

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
55
Diesen Artikel teilen:
55 Kommentare: