• Online: 3.147

Mustang-Day: Ford-Mustang-Treffen in Eppertshausen - Lieber Ford Mustang,

verfasst am

Am vergangenen Sonntag wurde der Ford Mustang 52 Jahre alt. Unser Redakteur Constantin besaß noch nie einen eigenen - und feierte doch wie bei einem Familienmitglied.

Lieber Mustang,

ich möchte Dir zu Deinem 52. Geburtstag gratulieren. Standesgemäß. Nicht über Facebook oder per SMS, sondern wie bei einem richtigen Freund. Mit einem kräftigen Händedruck und einem Bierchen, oder drei. Aber weil Du ein Auto bist, geht das nicht.

Deswegen stand ich stattdessen am vergangenen Sonntag auf einer Wiese mitten in Hessen, zusammen mit Hunderten anderen Verrückten, die für den Geburtstag eines Autos weiter reisen als für den der eigenen Oma. Wir feierten den National Mustang Day: Den 17. April 1964, an dem Du in New York zum ersten Mal der Welt vorgstellt wurdest. So wie mehr als 80 andere Mustang-Klubs weltweit hatten die "Wild Ponies of Hanau" in Eppertshausen eine Party für Dich organisiert. 569 Kilometer sind es von dort bis zu mir nach Hause, nach Berlin. Jeder einzelne war die Reise wert.

National Mustang Day: Mustang-Treffen in Eppertshausen

Rund 270 Mustang-Besitzer waren da. Menschen, für die Du wie für mich mehr bist als nur ein Auto – obwohl ich nicht richtig dazu gehörte. Denn gehört hat mir noch nie ein Mustang. Und richtig kennenlernen konnte ich Dich erst im Herbst 2014 bei unserer ersten Fahrt, einige Monate nach deinem 50. Geburtstag.

Dabei begleitest Du mich schon fast mein ganzes Leben. Als Matchbox-Modell aus dem Westpaket, im Autoquartett, im ersten Automagazin, bei den ersten Autotreffen – und als dauerpräsente Investitionsidee. Doch so nebenbei leisten könnte ich mir wohl allenfalls ein Modell der dritten oder vierten Generation. Zu sehr haben Webdesigner und Boss-Hoss-Hörer die Preise für die erste Generation verdorben. Sechzig-, siebzig-, achtzigtausend Euro. Du bist einfach zu beliebt.

Von Deiner dunkelsten Zeit, von "Fox Bodys" und "Vieraugen" will dagegen bis heute fast keiner etwas wissen. Warum eigentlich nicht? In den 1980ern sah ja wohl fast jeder irgendwie seltsam aus. Doch auf dem Mustang-Treffen gibt es auch das, ein gepflegtes Cobra-Modell der dritten Generation mit V8.

Dein zweiter Frühling, meine zweite Chance

Im Leben geht es nun mal nicht immer bergauf. Aber wie es mit Dir seit 2004 bergauf geht, das ist schon fast unglaublich. Dass ein Auto so ein Comeback feiern kann. Erinnerst Du Dich: Fast wäre aus Dir der Ford Probe geworden, ein Fronttriebler mit sechs Zylindern auf Mazda-Plattform. Doch Du hast es geschafft, trotz Ölkrise und Downsizing-Wahn. Und am Ende durftest Du wieder Mustang GT heißen - mit dem Five-Point-O, dem Fünfliter-V8. Deine Freunde haben sich gegen den Quatsch gewehrt. Wir werden uns immer wehren.

2004 ist schon wieder ganz schön lange her. Damals dröhnte mein Kopf noch vom Abitur – und allem danach. Deine Designer haben Dich damals nicht neu erfunden. Nein, Du wurdest ganz der Alte, irgendwie. Und das war verdammt gut so.

Auch bei der sechsten Generation haben die Jungs von Ford viel richtig gemacht. Und mittlerweile hast Du die ganze Welt für Dich entdeckt. Wir hier in Europa liebten Dich schon immer, und endlich kannst Du uns etwas zurückgeben. Du parkst beim Ford-Dealer um die Ecke zwischen Mondeo und Fiesta. Ein V8 für 43.000 Euro. Und jedes Mal wenn ich daran denke, glaube ich, dass auch ich Dir eigentlich etwas schuldig bin.

Alle Gute wünscht Dir

Dein Constantin

Die schönsten Bilder vom Mustang-Treffen seht Ihr am besten in voller Auflösung. Einfach auf das Artikel-Starter-Bild oben klicken.

Avatar von SerialChilla
Ford
42
Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 17 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
42 Kommentare: