• Online: 1.662

Auto News

Kombi für den CTS, Hybrid für den Escalade

verfasst am

* CTS Sport Wagon, die neue Variante der meistverkauften Cadillac-Modellreihe

* Escalade mit neuer Platinum Edition und Hybrid-Power-Option

* STS-V- und XLR-V-Topmodelle mit stärkerem Kompressor-V8

 

 

Neuss. Mit einer erweiterten Modellpalette startet Cadillac ins Modelljahr 2009. Gänzlich neu ist der CTS Wagon, der nach der Vorstellung des BLS Wagon im Jahr 2007 als zweiter Kombi in der Geschichte von Cadillac auf dem Markt kommt.

 

 

Cadillac BLS und BLS Wagon

 

Der BLS und der BLS Wagon tragen – als meistverkaufte Cadillac-Modelle in Europa – am stärksten zur wachsenden internationalen Präsenz der amerikanischen Luxusmarke bei. Der BLS bietet eine breite Auswahl an Benzin-, Diesel- und Ethanol-Motoren: Ein neuer, noch leistungsstärkerer 2,8-Liter-V6 mit 205 kW (280 PS) führt die Turbobenziner an, gefolgt von dem 154 kW (210 PS) starken Vierzylinder-Turbomotor. Beide Modelle sind serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet. Ergänzt wird das Angebot an Benzinmotoren durch den 129 kW (175 PS)-Motor mit Frontantrieb sowie den 147 kW (200 PS) starken Bioethanol-FLEXPOWER-Motor – der erste Cadillac-Motor in Europa, der wahlweise mit Bioethanol E85 oder herkömmlichen Superbenzin betrieben werden kann.

 

Bei den 110 kW (150 PS) beziehungsweise 132 kW (180 PS) starken 1,9-Liter-Common Rail-Turbodieselmotoren handelt es sich um leistungsstarke Direkteinspritzer. Der 132 kW starke Diesel arbeitet mit einem zweistufigen Turbolader und liefert ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Damit erreicht der BLS eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h und eine Beschleunigung von 0 auf Tempo 100 in 8,7 Sekunden. Alle Dieseltriebwerke sind mit wartungsfreien Rußpartikelfiltern ausgerüstet. Je nach Motortyp erfolgt die Kraftübertragung über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein Fünf- oder Sechsgang-Automatikgetriebe. Die elektronische Stabilitätskontrolle StabiliTrak ist bei allen BLS-Modellen serienmäßig.

 

Bei einer Länge von 4.716 Millimetern (gegenüber 4.680 Millimetern für die BLS-Limousine) ist der Cadillac BLS Wagon kompakt und sportlich mit einem vielseitigen, funktionalen Innenraum. Wenn die Rücksitze umgeklappt werden, entsteht ein flexibler, vielseitig nutzbarer Laderaum mit einem Volumen von maximal 1.285 Litern. Wie bei allen Cadillac ist die Serienausstattung sehr umfangreich und umfasst unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik.

 

 

Der CTS und der neue CTS Sport Wagon des Modelljahrs 2009

 

Der Cadillac CTS kombiniert moderne Technik mit Luxus und unverwechselbarem Design. Ein geräumiger Innenraum und sparsame sowie schadstoffarme Sechszylindermotoren erhöhen die Attraktivität der CTS-Reihe, die 2009 durch den CTS Sport Wagon und den CTS-V-Luxus-Sportlimousine noch erweitert wird. Die CTS-Reihe bietet die Wahl zwischen den Ausstattungsvarianten Elegance und Sport Luxury. Verbesserte Oberflächenmaterialien, neue Technologien und Werkstoffe im Innenraum unterstreichen die technische Präzision. Zu den optionalen Angeboten zählen beispielsweise eine interne 40GB-Festplatte, ein ausfahrbares Navigations-Display und Applikationen aus Sapele-Holz.

 

Die Direkteinspritztechnologie ermöglicht hohe Leistung bei gleichzeitig sparsamem Kraftstoffverbrauch und niedrigen Emissionswerten. Der 3,6-Liter-V6-Direkteinspritzer mit 229 kW (311 PS) kann mit zwei Sechsganggetrieben – wahlweise ein Aisin-Sechsgang-Schaltgetriebe oder ein elektronisch geregeltes Sechsgang-Automatikgetriebe Hydra-Matic 6L50 – kombiniert werden. Sowohl die Limousine als auch der CTS Sport Kombi sind gegen Aufpreis mit Allradantrieb erhältlich. Für die CTS-Modelle wurde ein leistungsstarker 2,9-Liter-Turbodieselmotor mit 184 kW (250 PS) entwickelt – ein kompakter V6-Vierventiler mit zwei oben liegenden Nockenwellen, optimiertem Verbrauch und niedrigen Emissions- und Geräuschwerten.

 

Der CTS Sport Wagon, der ab dem Sommer 2009 in die Ausstellungsräume kommt, besitzt mit 2.880 Millimetern den gleichen Radstand wie die CTS-Limousine und bietet einen großzügigen Laderaum von 720 Litern hinter den Rücksitzen. Weitere Design-Highlights sind die neuen 19-Zoll-Räder und das gegen Aufpreis erhältliche Panorama-Sonnendach für den Fond.

 

Der als „Limited Edition“ erhältliche CTS-V zeichnet sich aus durch eine markante Frontpartie, eine Motorhaube mit Powerdome, einen Grill mit seidenglänzender Oberfläche, lackierten oder auf Wunsch polierten 19-Zoll-Rädern und den typischen V-Serien-Emblemen. Recaro-Sportsitze und ein DVD-Navigationssystem gehören zur Serienausstattung. Die stärkste für die Straße gebaute Cadillac-Limousine überhaupt ist mit einem von Hand montierten 6,2-Liter-V8-Motor mit mechanischem Kompressor (System Roots) ausgestattet, der 415 kW (564 PS) entwickelt, eine Höchstgeschwindigkeit von 308 km/h (Schaltgetriebe) und eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden ermöglicht.

 

Der Motor ist wahlweise mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad oder einem Sechsgang-Schaltgetriebe zu kombinieren. Das Fahrwerk weist Brembo-Bremsen auf sowie die elektronische Fahrwerkskontrolle „Magnetic Ride Control“ mit zwei Abstimmungs-Modi und das auf der Rennstrecke erprobte „Performance Traction Management“ zur Regelung der Antriebsleistung für eine optimale Traktion.

 

 

Der SRX für das Modelljahr 2009

 

Der Cadillac SRX, das erste Luxus-Crossover-Fahrzeug der Marke, kombiniert das sportliche Exterieur und die Fahrdynamik eines Luxus-Kombis mit der Geländegängigkeit und der Geräumigkeit eines SUV. Die Modellpalette reicht vom heckangetriebenen 3,6-Liter-V6-VVT-Modell mit einem 190 kW (258 PS)-Motor bis zum 4,6-Liter-V8-AWD-Northstar mit 32 Ventilen. Dieser entwickelt 239 kW (325 PS) bei 6.500 U/min, weist ein Drehmoment von 427 Nm bei 4.400 U/min auf und ist mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombiniert.

 

Die Attraktivität der SRX-Reihe wird durch die Einführung der Sports Edition weiter erhöht. Basierend auf dem 3,6-Liter-V6-VVT mit Allradantrieb verfügt sie über einen Frontgrill in Wagenfarbe mit Edelstahlgitter sowie über Aerodynamik-Anbauteile in Wagenfarbe, eine verchromte Dachreling und 18-Zoll-Räder. Eine elektrisch umklappbare dritte Sitzreihe, ein neues UltraView-Sonnendach und ein „Rear Seat Entertainment“-System sind optional erhältlich.

 

 

Der Escalade des Modelljahrs 2009

 

Der Escalade, der für 2009 nochmals verbessert wurde, besitzt einen 301 kW (409 PS) starken 6,2-Liter-Vortec-V8-Aluminium-Motor mit VVT (Variable Valve Time - variable Ventilsteuerung) und Sechsgang-Automatikgetriebe. Ein 6,0-Liter-V8-Hybridmotor mit der neuesten „Two-Mode-Hybrid“-Technologie von GM wird im Laufe des Jahres hinzukommen. Dank des weltweit ersten, in einem großen Luxus-SUV eingesetzten Hybrid-Systems mit „Two-Mode“-Technologie kann der Escalade im Leerlauf und bei niedrigen Geschwindigkeiten allein über die elektrische Batterie angetrieben werden. Der Escalade Hybrid ist auch mit der „Active Fuel Management“-Technologie ausgestattet, bei der sich unter bestimmten Fahrbedingungen vier Zylinder abschalten, um Kraftstoff zu sparen. Auf diese Weise kann der Verbrauch im Stadtverkehr um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

 

Der Escalade ist der Premium-Luxus-SUV der Marke Cadillac. Zur Serienausstattung gehören 2009 verchromte 22-Zoll-Leichtmetallräder in 7-Speichendesign, ein elektronisch in der Höhe verstellbares Lenkrad und ein DVD-Navigationssystem mit integrierter Rückfahrkamera.

 

 

STS-V und XLR-V

 

Die beiden Cadillac-Topmodelle, die STS-Luxuslimousine und der XLR-Luxus-Roadster, werden für das Modelljahr 2009 durch leistungsstarke Varianten erweitert. Beide Modelle besitzen einzigartige V-Serien-Außenelemente einschließlich einem Drahtgeflecht-Kühlergrill aus poliertem Edelstahl für hohen Luftdurchlass, eine fließend geformte Motorhaube und V-Serie-Embleme. Unter der Haube sorgt ein 4,4-Liter-Northstar V8-Motor mit mechanischem Kompressor, kombiniert mit Sechsgang-Automatikgetriebe und „Driver Shift Control“, für eine spektakuläre Antriebsleistung.

 

Zu den einzigartigen Innenraumelementen der V-Serie zählen von Hand mit Leder überzogene Flächen einschließlich der Instrumententafel. Alcantara-Einsätze in den Sitzen sorgen für noch mehr Eleganz. Zierringe im Kombi-Instrument, neue Oberflächen aus „Black Olive Ash Burl“-Holz und neue Metallakzente vervollständigen das Interieur. Wie alle Modelle der V-Serie sind diese Fahrzeuge serienmäßig voll ausgestattet. Optional ist Metallic-Lackierung wählbar.

 

Das Herzstück des STS-V, der 4,4-Liter DOHC-Northstar V8 mit ladeluftgekühltem Kompressor (System Roots), leistet 350 kW (476 PS) bei 6.400 U/min und ein maximales Drehmoment von 595 Newtonmeter bei 3.800 U/min. Er ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Das Vierkanal-StabiliTrak-Fahrwerkkontrollsystem ist abgestimmt auf die höhere Leistung und das höhere Drehmoment des STS-V und unterstützt das Sportfahrwerk. Eine „Vehicle Launch Control“-Software optimiert die Geradeauslaufstabilität beim Beschleunigen aus einer niedrigen Geschwindigkeit heraus. Sie sorgt für ein perfektes Zusammenspiel von Traktionskontrolle und Drehmoment-Management.

 

Der XLR-V 2009 unterscheidet sich von den früheren Modellen durch das kraftvoll wirkende Frontstyling mit neuen Nebelscheinwerfern, einem zweiteiligen Grill und den neu gestalteten Lufteinlässen an den Flanken. Der 4,4-Liter DOHC Northstar V8 mit ladeluftgekühltem Kompressor (System Roots) entwickelt 331 kW (450 PS) bei 6.400 U/min, ein maximales Drehmoment von 561 Newtonmetern bei 3.900 U/min sowie eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h und eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 4,7 Sekunden. Der Cadillac XLR-V verfügt über modernste Technologien für Sicherheit und Komfort. Hierzu gehören das elektronische Dämpfungsregelsystem „Magnetic Ride Control“, ein schlüsselloses Zugangssystem mit Druckknopfstart, ein DVD-Navigations- und Entertainmentsystem, beheizte oder gekühlte Sitze, ein beheiztes Lenkrad und ein Headup Display.

 

 

 

Quelle: GM Media Online

Avatar von Cadillac
Diesen Artikel teilen: