• Online: 3.943

ADAC testet Heckaufprall mit Siebensitzer - In kleinen Autos sitzt man in der dritten Reihe gefährlich

verfasst am

Wer in einem Fiat 500L ganz hinten sitzt, für den wird es bei einem Auffahrunfall gefährlich. Was uns das Gefühl sagt, belegt der ADAC nun mit Fakten aus einem Test.

Der Crashtest des ADAC simuliert einen Heckaufprall mit 60 km/h Der Crashtest des ADAC simuliert einen Heckaufprall mit 60 km/h Quelle: ADAC

München – Wer Kinder hat, hat gern auch deren Freunde mit an Bord, wenn alle zum Kino fahren oder ins Freibad. Darum sind Siebensitzer bei Familien so beliebt. In der dritten Reihe, das sieht jedes Kind, wird der Abstand zur Heckstoßstange sehr kurz. Was also passiert bei einem Auffahrunfall mit den Kindern in Reihe drei? Der ADAC hat diese Frage beantwortet. Auch, weil fast jeder fünfte Unfall in Deutschland ein Auffahrunfall ist.

Der Kopf des Kinderdummys kann bei einem Heckaufprall gegen den Dachhimmel prallen Der Kopf des Kinderdummys kann bei einem Heckaufprall gegen den Dachhimmel prallen Quelle: ADAC Getestet hat der Autoclub mit einem Fiat 500L Living und einer Geschwindigkeit von 60 km/h. Das Ergebnis: Die Sitze in der dritten Reihe sind nicht für den dauerhaften oder regelmäßigen Einsatz zu empfehlen. Wenn es zu einem Unfall kommt, dann prallt der Kopf des Dummys im Kindersitz aufgrund der erhöhten Sitzposition gegen den Fahrzeughimmel. Die Köpfe des Erwachsenen-Dummys kamen der Kollisionszone "gefährlich nahe", die Kopfstützen durchbrachen die Heckscheibe. Wäre ein größeres Auto wie ein SUV in den Fiat gerast, dann hätte all dies zu einer ernsthaften Gefährdung der Insassen geführt, sagt der ADAC. Positiv überrascht waren die Tester hingegen von der stabilen Rückenstütze.

Generell gilt: Je größer das Auto bzw. der Abstand zwischen Insassen und Heckscheibe, desto sicherer das Fahrzeug für die Passagiere in der letzten Reihe. Eltern sollten zudem darauf achten, dass ihre Kindersitze für die dritte Sitzreihe des Autos zugelassen sind.

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
52
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
52 Kommentare: