• Online: 5.631

Renault Kadjar: Offizielle Vorstellung - Im Renault Kadjar steckt ein Qashqai

verfasst am

Um auf dem Kompakt-SUV-Markt mithalten zu können, setzt Renault auf Nissan. Der Kadjar wird das erste Renault-SUV auf Basis des gemeinsamen CMF-Baukastens.

Renault zeigt den Kadjar: das SUV basiert zu großen Teilen auf dem Nissan Qashqai Renault zeigt den Kadjar: das SUV basiert zu großen Teilen auf dem Nissan Qashqai Quelle: Renault

Brühl – In Europa geht nichts so gut wie SUV. Deswegen geht bei Renault besonders der Captur gut. Nur eine Klasse höher, bei VW Tiguan und Ford Kuga, geht bei den Franzosen gar nix. Um das zu ändern, setzt Renault voll auf die Möglichkeiten der Kooperation mit Nissan. Der neue Kadjar wird das erste Renault-SUV auf der gemeinsamen CMF-Architektur.

Die kennen wir bereits von Nissan Qashqai und X-Trail. Sie ist so variabel, dass Renault sie 2015 auch im neuen Espace verwenden kann. Der Kadjar allerdings verwendet sie in der gleichen Form wie beim Nissan Qashqai und verlässt sich so zu großen Teilen auf die Vorarbeit der Japaner.

Die Markteinführung des Renault Kadjar erfolgt im Sommer 2015 Die Markteinführung des Renault Kadjar erfolgt im Sommer 2015 Quelle: Renault

Renault verspricht viel Platz im Kadjar

Es entsteht ein 4,45 Meter langes, 1,84 Meter breites und 1,60 Meter hohes SUV. Damit wird der Kadjar sieben Zentimeter länger und vier Zentimeter breiter aber fast genau so flach, wie sein Konzern-Bruder. Renault verspricht einen geräumigen Innenraum mit hochwertigen Materialien wie doppelten Ziernähten und aufgeschäumtem Kunststoff.

Das Kofferraum-Volumen liegt bei 472 Litern (bis zur Fensterkante), die Rückenlehne ist im Verhältnis von 60:40 teilbar. Außerdem kann der Ladeboden hochgeklappt werden, sodass eine durchgängig ebene Fläche entsteht.

Über die Motoren-Palette verraten die Franzosen derzeit noch nichts. Allerdings wird Renault wohl auch hier auf Nissan setzen. Unter die Haube könnten 1,2-Liter-Benziner mit 115 PS sowie 1,5- und 1,6-Liter-Diesel mit 110 und 130 PS kommen.

Ins Gelände mit dem Kadjar?

Die Kraftübertragung erfolgt optional über alle vier Räder. Renault bietet den Kadjar mit einem Allrad-Antrieb an, der über drei Modi gesteuert werden kann. Der Fahrer hat die Wahl zwischen Frontantrieb, einem Automatik-Modus und Vierradantrieb. In der Basis fährt das SUV mit Frontantrieb.

Renault verspricht ein geräumiges SUV, der Kadjar wird länger und breiter als der Qashqai Renault verspricht ein geräumiges SUV, der Kadjar wird länger und breiter als der Qashqai Quelle: Renault Im Gegensatz zum Captur will Renault dem Kadjar wenigstens ein paar Off-Road-Fähigkeiten mitgeben. Die Bodenfreiheit liegt bei 19 Zentimetern, der Böschungswinkel vorn bei 18 und hinten bei 25 Grad. Zum Vergleich: Der durchaus geländegängige Land Rover Discovery Sport bietet 21 Zentimeter Bodenfreiheit und Böschungswinkel von vorn 25 und hinten 31 Grad.

Kadjar kommt im Sommer auf den Markt

Neben den üblichen Assistenten wie Rückfahrkamera, 360-Grad-Parksensoren, Einpark- und Notbremsassistent sowie Verkehrszeichenerkennung bietet der Kadjar auch eine neue Version des Renault Infotainment-Systems R-Link2 mit 7-Zoll-Touchscreen. Optional gibt es Voll-LED-Scheinwerfer und ein 1,4 Quadratmeter großes Glasdach.

Die Premiere des Renault Kadjar findet auf dem Genfer Salon statt. Auf den Markt kommt er im Sommer 2015.

Avatar von granada2.6
Mercedes
42
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
42 Kommentare: