• Online: 1.643

Google Maps: Parksituation am Zielort - Google hilft bei der Parkplatzsuche

verfasst am

Google erweitert seine Maps-App um kleine "P"-Symbole. In fünf deutschen Städten lässt sich im Navigationsmodus anzeigen, wie schwer es ist, einen Parkplatz zu finden.

In 25 europäischen Städten zeigt Google Maps nun die Parkplatzsituation am Navigationsziel an In 25 europäischen Städten zeigt Google Maps nun die Parkplatzsituation am Navigationsziel an Quelle: Google & Picture Alliance

Mountain View – Google erweitert den Kartendienst Google Maps um neue Features. Bereits seit Anfang des Jahres zeigt die App in 25 Städten der USA sogenannte „parking dificulty icons“ an. Sie geben Auskunft darüber, wie schwer es in einem bestimmten Gebiet voraussichtlich sein wird, einen Parkplatz zu finden. Mit dem jüngsten Update von google.maps hilft die App auch in 25 europäischen Städten bei der Parkplatzsuche.

Wer auf seinem Android- oder Apple-Smartphone oder Tablet in der App einen Zielort eingibt, findet unten rechts ein kleines „P“-Symbol. Je nach Parksituation ergänzt der Hinweis leicht, normal oder schwierig das P. Genauer wird es vorerst nicht. Für die Berechnung zieht Google Daten aus der Vergangenheit heran. Wochentag, Tageszeit, Wetter oder bestimmte Events werden in die Analyse mit einbezogen.

Außerdem nutzt Google die Daten von Maps-Nutzern, die ihren Standort freigegeben haben. Wer auf Parkplatzsuche ist, fährt für gewöhnlich anders, als jemand auf der Durchreise. Anhand der Bewegungsmuster generiert das System eine Schätzung, wie schwierig die Parkplatzsuche sein könnte.

Bislang gibt es das Feature in Deutschland nur in Darmstadt, Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart. Weitere Städte dürften folgen. Zudem ist davon auszugehen, dass Google daran arbeitet, deutlich genauere Angaben zu Parkplätzen und der Parksituation zu machen. In den USA etwa lassen sich in einigen Städten mit dem „find parking“-Feature bereits Parkhäuser und Parkplätze in Zielnähe anzeigen und direkt in die Route übernehmen.

Avatar von HeikoMT
6
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
6 Kommentare: