• Online: 1.481

Smartphone als Navi: 35 Prozent nutzen das Handy - Das Smartphone ersetzt das Navigationssystem

verfasst am

Warum das verwirrende Navigationssystem eines Autoherstellers nutzen, wenn man die gewohnte Variante in der Tasche hat. Viele Deutsche nutzen das Smartphone als Navi.

Smartphones ersetzen Navigationssysteme: 35 Prozent der Deutschen nutzen das Handy als Orientierungshilfe im Auto Smartphones ersetzen Navigationssysteme: 35 Prozent der Deutschen nutzen das Handy als Orientierungshilfe im Auto Quelle: dpa/Picture Alliance

Berlin - Ohne Smartphone geht in Deutschland nix mehr. Ohne Smartphone fährt in Deutschland aber auch stetig weniger. 35 Prozent der Deutschen nutzen das Smartphone immer oder manchmal zur Navigation im Auto. Das hat eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Infas im Auftrag der "Initiative Deutschland - Land der Ideen" ergeben. Das Ergebnis entspricht einer Verdoppelung gegenüber 2012 (17 Prozent).

34 Prozent nutzen Programme auf dem Mobiltelefon, um Alternativen bei Stau, Baustellen oder bei Ausfällen von Zügen zu suchen. Auch hier haben sich die Zahlen seit 2012 (17 %) verdoppelt. Mit dem Telefon ordern mindestens "manchmal" nur etwa sechs Prozent der Befragten Parktickets - damit aber immerhin ebenfalls doppelt so viele wie noch 2012 (3 %). Infas befragte im Juni 2016 insgesamt 1.009 Personen ab 18 Jahren in ganz Deutschland. Aussagen, ob die Nutzung im legalen Rahmen stattfindet, gibt es in der Studie nicht. Die Bedienung des Smartphones während der Fahrt ist verboten.

 

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
88
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
88 Kommentare: