• Online: 4.151

Renault-Pick-up Duster Oroch und Sandero R.S. - Gibt's nicht? Gibt's doch. Dacia Sandero als Sportmodell

verfasst am

Ein sportlicher Sandero mit unfassbaren 145 PS, und ein Pick-up auf Duster-Basis: Die Marke Dacia gibt es nicht in Südamerika, ihre Autos schon. Nur etwas anders.

Renault Sandero R.S.: Die Sportversion des bei uns als Dacia Sandero bekannten Modells stellt Renault in Buenos Aires vor Renault Sandero R.S.: Die Sportversion des bei uns als Dacia Sandero bekannten Modells stellt Renault in Buenos Aires vor Quelle: Renault

Buenos Aires – In Argentinien kennen die Menschen die Marke Dacia nicht, aber sie erhalten deren Autos: mit dem Renault-Rhombus am Grill. Auf der Automesse in Buenos Aires zeigt Renault einen Pick-up auf Basis des Dacia Duster und eine Sportversion des Dacia Sandero.

Im Renault Sandero R.S. arbeitet ein 2,0-Liter-Saugmotor, der 145 PS leistet. Dazu gibt es ein überarbeitetes Fahrwerk, ESP und Scheibenbremsen. Der Sandero R.S. ist das erste Sportmodell des Renault-Konzerns, das außerhalb Europas gebaut wird. In Deutschland ist der Sandero mit rund 7.000 Euro Listenpreis der günstigste Neuwagen auf dem Markt. In Argentinien bietet Renault den Clio Mio auf Basis des Clio II günstiger an als den Sandero.

Der Pick-up Renault Duster Oroch basiert auf dem hierzulande bekannten SUV Dacia Duster. Er bietet eine Zuladung von einer Tonne, vier Türen und fünf Sitzplätze. Eine Studie des Modells zeigte Renault bereits im November 2014 in Brasilien.

Beide Modelle bietet Renault ausschließlich in Südamerika an. Auch in anderen Märkten, wie zum Beispiel Indien, vertreibt Renault Dacia-Modelle unter dem Markennamen Renault.

Quelle: mit Material von SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
79
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
79 Kommentare: